Morden im Norden

  • Gudrun (Saskia Vester, l.) ist in Rage und lässt ihren Emotionen gegenüber Frank (Thomas Limpinsel, r.) freien Lauf. Vergrößern
    Gudrun (Saskia Vester, l.) ist in Rage und lässt ihren Emotionen gegenüber Frank (Thomas Limpinsel, r.) freien Lauf.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Frank Schneider (Thomas Limpinsel) sucht Zerstreuung in seinem Hobbyraum. Doch es gelingt ihm nicht. Vergrößern
    Frank Schneider (Thomas Limpinsel) sucht Zerstreuung in seinem Hobbyraum. Doch es gelingt ihm nicht.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Als niemand öffnet, läuft Finn (Sven Martinek) auf die Rückseite des Hauses. Vergrößern
    Als niemand öffnet, läuft Finn (Sven Martinek) auf die Rückseite des Hauses.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Finn (Sven Martinek, r.) und Lars (Ingo Naujoks, l.) beraten sich. Vergrößern
    Finn (Sven Martinek, r.) und Lars (Ingo Naujoks, l.) beraten sich.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Sarah (Franziska Schlattner) hebt den Brief auf, den sie auf dem Fußboden gefunden hat. Vergrößern
    Sarah (Franziska Schlattner) hebt den Brief auf, den sie auf dem Fußboden gefunden hat.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Sarah (Franziska Schlattner, l.) wahrt bemüht die Fassung, als Heiner (Stephan Grossmann, r.) von Finn und Lars, mit dem Vorwurf der sexuellen Belästigung konfrontiert wird. Vergrößern
    Sarah (Franziska Schlattner, l.) wahrt bemüht die Fassung, als Heiner (Stephan Grossmann, r.) von Finn und Lars, mit dem Vorwurf der sexuellen Belästigung konfrontiert wird.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Gudrun (Saskia Vetter, l.) macht Frank (Thomas Limpinsel, r.) klar, dass sie weg will. Vergrößern
    Gudrun (Saskia Vetter, l.) macht Frank (Thomas Limpinsel, r.) klar, dass sie weg will.
    Fotoquelle: ARD/Marion von der Mehden
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ARD/ndF
  • Zunächst acht neue Folgen des Vorabendkrimis mit den Ermittlern Finn Kiesewetter und Lars Englen, gespielt von Sven Martinek (2.v.l.) und Ingo Naujoks (r.), sind montags um 18:50 Uhr zu sehen. Acht weitere Episoden sind im Herbst 2018 eingeplant. Zum Team der beiden Lübecker Kommissare zählen weiterhin Hauptkommissar Heinz Schroeter (Veit Stübner) und Kommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle, 2.v.r.). Proschat Madani (l.) spielt die Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel, Christoph Tomanek (3.v.r.) den Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl und Jürgen Uter (3.v.l.) den Hausmeister Ernst. „Morden im Norden" wurde produziert von der ndF: Berlin (Produzent: Hans-Hinrich Koch) im Auftrag der ARD Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Alena Wessling und Karsten Willutzki (beide NDR); Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR). Vergrößern
    Zunächst acht neue Folgen des Vorabendkrimis mit den Ermittlern Finn Kiesewetter und Lars Englen, gespielt von Sven Martinek (2.v.l.) und Ingo Naujoks (r.), sind montags um 18:50 Uhr zu sehen. Acht weitere Episoden sind im Herbst 2018 eingeplant. Zum Team der beiden Lübecker Kommissare zählen weiterhin Hauptkommissar Heinz Schroeter (Veit Stübner) und Kommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle, 2.v.r.). Proschat Madani (l.) spielt die Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel, Christoph Tomanek (3.v.r.) den Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl und Jürgen Uter (3.v.l.) den Hausmeister Ernst. „Morden im Norden" wurde produziert von der ndF: Berlin (Produzent: Hans-Hinrich Koch) im Auftrag der ARD Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Alena Wessling und Karsten Willutzki (beide NDR); Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR).
    Fotoquelle: ARD/Georges Pauly
Serie, Krimiserie
Morden im Norden

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ARD
Mo., 29.10.
18:50 - 19:45
Folge 79, Schwere Zeiten


Panisch kommt Gudrun Schneider ins Kommissariat. In dem Cloud-Speicher, den sie mit ihrem Mann Frank gemeinsam nutzt, ist ein Foto aufgetaucht. Auf dem Bild: der leblose Körper von Giselle Pape, einer Arbeitskollegin ihres Mannes. Gudrun Schneider kann ihren Mann Frank nirgends erreichen; er scheint spurlos verschwunden zu sein. In der Hohmann GmbH, wo Frank Schneider arbeitet, erfahren die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen, dass der Gesuchte bereits vor zwei Monaten seinen Job als Buchhalter verloren hat. Gudrun Schneider ist geschockt: Davon wusste sie nichts. Als es den Lübecker Ermittlern gelingt, Schneider aufzuspüren, ist seine Frau erleichtert, ihn gesund vorzufinden. Doch die Befürchtungen zu Franks Kollegin Giselle Pape werden Realität; sie wird tot aufgefunden. Schneider, der in den letzten zwei Monaten statt zur Arbeit in ein kleines Café gegangen ist, hat sich mehrmals heimlich mit seiner Kollegin getroffen. Er behauptet, sein Handy, mit dem das Foto der Toten gemacht wurde, zuvor verloren zu haben; für die Tatzeit hat er ein Alibi. Über alles andere schweigt er hartnäckig. Warum hat er seiner Frau nichts von der Arbeitslosigkeit erzählt? Hatte der bieder wirkende Buchhalter eine Affäre mit Giselle? Wie kommt sein Handy neben ihre Leiche? Selbst Gudrun Schneider weiß nicht, was sie denken soll. Bei der Untersuchung des Computers der Toten stehen Finn und Lars vor einem weiteren Rätsel: Die junge Frau hatte vor einiger Zeit in einem Online-Shop Spionagetechnik gekauft. Aber wozu? Wollten sie und Schneider vielleicht Firmengeheimnisse ausspionieren? Doch dann finden die Kommissare Hinweise, dass Giselle Pape mit der versteckten Kamera etwas ganz anderes erreichen wollte.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Morden im Norden" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Die junge Michaela (Svenja Wasser) ist niedergestochen worden. Nils (Thomas Scharff) eilt ihr zu Hilfe.

Notruf Hafenkante - Grauzonen

Serie | 20.11.2018 | 10:30 - 11:15 Uhr
4.23/50155
Lesermeinung
ZDF Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.), Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) und Thomas Seidel (Lutz Blochberger, l.).

SOKO Stuttgart - Krokodil

Serie | 20.11.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
3.71/50112
Lesermeinung
ZDF Die beiden Rosenheim-Cops Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger, M.) und Christian Lind (Tom Mikulla, l.) staunen nicht schlecht, als Franz Klinger (Herbert Ulrich, r.) dem Tatverdächtigen ein lupenreines Alibi gibt.

Die Rosenheim-Cops - Bei Panne: Mord

Serie | 20.11.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
3.53/50155
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren spielt Jan Josef Liefers in "So viel Zeit" erneut einen todkranken Mann.

Musik und Schauspielerei sind die zwei Welten von Jan Josef Liefers. Im melancholischen Drama "So vi…  Mehr

Antje Pieper moderiert das "auslandsjournal" ab Mittwoch, 21.11., in der neuen Studio-Deko.

Moderneres Design, näher an den Zuschauern: Das traditionsreiche "auslandsjournal" im ZDF geht im ne…  Mehr

Er wird ab 2019 Teil des "Löwen"-Rudels sein: Orthomol-Chef Nils Glagau.

Am 20. November 2018 endet die fünfte Staffel der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". Schon jetzt…  Mehr

Wölfe sind auch am Tage unterwegs, sind aber nach wie vor ein seltener Anblick.

Seit der Wolf sich wieder in Deutschland angesiedelt hat, tobt eine bisweilen schrill geführte Debat…  Mehr

Bestätigt wurde es vom Studio noch nicht, aber offenbar vom Filmteam vor Ort: Tilda Swinton steht für Wes Andersons neuen Film vor der Kamera.

Das neue Projekt von Star-Regisseur Wes Anderson ist ein Musical. Tilda Swinton wird wieder mit von …  Mehr