Die Formel E bezeichnet die weltweit erste vollelektrische Straßenweltmeisterschaft im Rennsport für Formelwagen. Dabei erreichen die Boliden Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h und beschleunigen von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden. Der nächste E-Prix der Formel E 2019/20 wird in der französischen Hauptstadt in Paris gefahren. Mit einer Rundenlänge von ca. 1,9 km ist der Circuit des Invalides eine der kürzesten Strecken des Rennkalenders. Im vergangenen Jahr landeten mit André Lotterer und Daniel Abt gleich zwei deutsche Fahrer auf dem Podium. Das gute deutsche Ergebnis rundete Maximilian Günther mit dem fünften Platz.