Mozart - Symphonie Nr. 39

Mozart - Symphonie Nr. 39

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1969
Classica
Di., 22.05.
23:20 - 23:46


Karl Böhm dirigiert die Wiener Symphoniker. Die Symphonie Nr. 39 Es-Dur ist die erste der drei letzten Symphonien (KV 543, KV 550 und KV 551), die Mozart im Sommer 1788 komponierte. Vermutlich waren sie für eine Konzertreihe in Wien bestimmt. Trotz seiner schwindenden Popularität in Wien und seiner verzweifelten finanziellen Situation gelang es Mozart, seine täglichen Sorgen zu vergessen und ein Meisterwerk voller Zuversicht und Selbstvertrauen zu schaffen. Der österreichische Dirigent Karl Böhm (1894-1981) war weltberühmt für seine Mozart-Interpretationen. Obwohl er sich in seiner Anfangszeit sehr zu Wagner hingezogen fühlte, wurde Böhm durch seine Freundschaft mit Richard Strauss zu einem profunden Kenner und Bewunderer von Mozarts Musik. In seiner Autobiographie schrieb Böhm, Strauss habe ihm die letzten Geheimnisse dieses seiner Meinung nach größten musikalischen Genies enthüllt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr