Mühlen, die Korn mahlen, sind selten geworden. Der Beruf des Müllers ist so gut wie ausgestorben. Doch was wurde aus den alten Mühlen, die in den vergangenen Jahren stillgelegt wurden? Manche sind noch in Familienhand, andere haben neue Besitzerinnen und Besitzer gefunden. Die Gebäude werden erhalten, gepflegt oder restauriert und mitunter kreativ genutzt. Die Mühlenbesitzer sind fasziniert von der jahrhundertealten Tradition, von den Sagen und Mythen rund um das Müllerwesen und der unglaublichen Technik, die aus Getreide Mehl macht. Andere träumen davon, die vorhandene Technik wieder zum Laufen zu bringen. Die Reise durch Baden-Württemberg führt zu Mühlen und ihren Besitzerinnen und Besitzern, die ihren großen Traum leben.