Musik in Zeiten des Großen Krieges

Verdun, Gräber Vergrößern
Verdun, Gräber
Fotoquelle: MDR/accentus music
Musik, Dokumentation
Musik in Zeiten des Großen Krieges

Infos
VPS-Datum: 12.11.2018
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
MDR
Mo., 12.11.
01:10 - 02:05


Als 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach, blieb die Musikwelt davon nicht unberührt. Unvermeidlich wurden die Künstler involviert, sei es als Soldaten an der Front oder als Komponisten, die nun patriotische Musik oder musikalische Hymnen einer verlorenen Welt schaffen sollten. Der Film erforscht die bekannten und unbekannten, die offenkundigen und die verdeckten Verbindungen zwischen Musik und Krieg, die hoffnungsvolle und später tragische Verwicklung von Kunst und Politik, die das Leben und Schaffen vieler Künstler während des Ersten Weltkrieges maßgeblich prägte. Der Fokus liegt hierbei auf dem Enthusiasmus, den der Krieg in der Musikwelt entfachte: auf Musiker und Komponisten, die glühende Patrioten und Soldaten wurden. Wie gingen Musiker und Komponisten, wie Alban Berg, Arnold Schönberg, Maurice Ravel und Béla Bartók, mit dieser Kriegszeit um? Wie beeinflussten ihre Erlebnisse an der Kriegsfront ihre Kompositionen? Was verraten die Kompositionen über diese Ära und deren Geist, den Glauben und die künstlerische Wandlung in dieser Epoche? Die Dokumentation kombiniert wichtige historische Schauplätze im Leben der Komponisten und Musiker: so den Originalschauplatz der Kriegsfront von Verdun mit der Voie Sacrée und das alte Wien mit dem Wiener Musikverein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Headbangen in der Kalahari

Botswana, die Königinnen des Heavy Metal

Musik | 14.12.2018 | 11:05 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Abba bei einem Auftritt in Walnut Creek, Kalifornien, im Jahr 1981

Abba, Bee Gees, Carpenters - Das Abc der Rock-Tabus

Musik | 14.12.2018 | 21:45 - 22:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
MDR Jan Josef Liefers, Axel Prahl (v.l.)

Soundtrack Deutschland - Liefers und Prahl ermitteln

Musik | 16.12.2018 | 23:55 - 00:40 Uhr
4/504
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr