Mysterien des Weltalls

  • Shin Kubotas Labor in Shirahama ist der einzige Ort auf der Welt, wo unsterbliche Lebewesen gehalten werden: kleine Quallen, die ihren eigenen Tod überleben. Vergrößern
    Shin Kubotas Labor in Shirahama ist der einzige Ort auf der Welt, wo unsterbliche Lebewesen gehalten werden: kleine Quallen, die ihren eigenen Tod überleben.
    Fotoquelle: ZDF/Tony Lee
  • Der Molekularbiologe George Church kann mithilfe von Gen-Säuberung Organe züchten, die viren-, krebs- und altersresistent sind. Vergrößern
    Der Molekularbiologe George Church kann mithilfe von Gen-Säuberung Organe züchten, die viren-, krebs- und altersresistent sind.
    Fotoquelle: ZDF/Tony Lee
  • Die Biochemikerin Jennifer Doudna hat das Genome Editing entwickelt: Gene lassen sich so beliebig verändern und manipulieren. Vergrößern
    Die Biochemikerin Jennifer Doudna hat das Genome Editing entwickelt: Gene lassen sich so beliebig verändern und manipulieren.
    Fotoquelle: ZDF/Tony Lee
Report, Wissenschaft
Mysterien des Weltalls

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Sa., 31.08.
04:45 - 05:30
Das ewige Leben


Der Traum vom ewigen Leben - er ist so alt wie die Menschheit selbst. Doch könnte er bald Wirklichkeit werden? Steht die Menschheit auf der Schwelle zur Unendlichkeit? Die Wissenschaft enträtselt die letzten Geheimnisse des Alterns und kennt inzwischen eine winzige Qualle, die ihren eigenen Tod überlebt. Sollte die Forschung ihr Geheimnis lüften und auf den Menschen übertragen können, könnte der Traum vom ewigen Leben wahr werden. Doch welche gesellschaftlichen Folgen hätte es, wenn immer mehr Menschen immer älter würden? Gar unendlich leben würden? Hat Sterben einen tieferen Sinn? Stammzellen-Forscher, Genetiker und Philosophen beschäftigen sich mit dem Tod und der Frage, wie man ihn überwinden könnte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Ein künstliches Blatt als Energiezelle für den eigenen Haushalt? Zukunftsmusik oder realistische Energiealternative? Mehr bei "Wissen vor acht - Zukunft" mit Anja Reschke und Adrian Pflug.

Wissen vor acht - Zukunft

Report | 26.08.2019 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.25/508
Lesermeinung
ARD Wer mit offenen Augen taucht, kennt das: Alles erscheint viel größer und näher. Aber warum ist das so? Schuld daran sind die gnadenlosen Gesetze der Physik sagt Vince Ebert - in "Wissen vor acht - Werkstatt".

Wissen vor acht - Werkstatt

Report | 28.08.2019 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.57/507
Lesermeinung
ARD Sie funkeln so schön: Ohrringe - auch kleine Kinder wollen sie gerne tragen. Doch ist das Ohrlochstechen für sie gefährlich? Antworten gibt Susanne Holst in "Wissen vor acht - Mensch".

Wissen vor acht - Mensch

Report | 29.08.2019 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
News
Jana Ina Zarrella moderiert "Love Island".

Keine Pause für die Fans von Datingshows. Nach dem Ende der aktuellen "Bachelorette"-Staffel geht es…  Mehr

Welche Bedrohung lauert auf "I-Land"? Kate Bosworth (links) und Natalie Martinez übernehmen zwei der Hauptrollen

Eine Gruppe Menschen, die auf einer einsamen Insel miteinander klarkommen müssen: Was nach einer wei…  Mehr

Aus und vorbei: Miley Cyrus und Liam Hemsworth lassen sich scheiden.

Nach der Trennung hatten sich die Fans noch Hoffnungen gemacht – doch nun scheint es zwischen Liam H…  Mehr

Das Drama "Systemsprenger" soll für Deutschland den Oscar holen.

"Systemsprenger" wurde offiziell von Deutschland ins Rennen um den Auslandsoscar geschickt. Doch wor…  Mehr

Eigentlich soll man ja nicht zu Unbekannten ins Auto steigen: Paar-Berater Eric Hegmann hält das trotzdem für eine gute Idee.

Schon länger kursierten in der Branche Gerüchte, dass SAT.1 wieder ins Dating-Geschäft einsteigt: Nu…  Mehr