Verbrechen durfte es eigentlich im Osten nicht geben. Die DDR wollte ein Staat ohne Mord, Totschlag und Diebstahl sein. Die Realität sah anders aus, und Diebstahldelikte machten auch vor den Volksgenossen nicht halt. So gab es unter anderem eine systematische Veruntreuung von Trabis, quasi direkt vom Fabrikband. Und eine lange ungeklärte Raubserie bei der Leipziger Messe. Bis sich herausstellte: Stasi-Leute selbst steckten dahinter.