Mythos Amazonas

  • Nicht nur Sägewerke tragen zur Abholzung bei. Auch der Straßenbau vernichtet große Flächen des Regenwalds und lockt dadurch immer mehr Menschen in die Amazonasregion. Vergrößern
    Nicht nur Sägewerke tragen zur Abholzung bei. Auch der Straßenbau vernichtet große Flächen des Regenwalds und lockt dadurch immer mehr Menschen in die Amazonasregion.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Li
  • Nur ein bis zwei Prozent der gefällten Bäume im Amazonas Regenwald werden tatsächlich weiterverarbeitet. Vergrößern
    Nur ein bis zwei Prozent der gefällten Bäume im Amazonas Regenwald werden tatsächlich weiterverarbeitet.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Li
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Mythos Amazonas

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2010
3sat
Fr., 28.09.
14:45 - 15:30
Folge 3, Alarm im Regenwald


Der Amazonas-Regenwald ist immer mehr von der Gier nach wetterbeständigen Tropenhölzern, Ölvorkommen und Gold gefährdet. Es herrscht ein Kampf um die Rettung des Naturwunderwerks. Riesige Flächen werden Tag für Tag gerodet und abgefackelt, aber nur zwei Prozent der gefällten Bäume werden weiterverarbeitet. Die abgeholzten Flächen dienen meist als Weide, doch der Boden ist nahezu unfruchtbar und die Viehhaltung keineswegs gewinnbringend. Auf der Suche nach Gold bewegen Arbeiter tonnenweise Schlamm und Kies. Quecksilber soll das Edelmetall aus dem Erdreich lösen. Es vergiftet die Arbeiter und die Flüsse. Eine ernste Gefahr für die Unterwasserwelt Amazoniens, in der die Seekuh Amazonas-Manati sowie Tausende Fischarten leben. Doch es gibt auch Hoffnung: Seit 2005 bekämpft die brasilianische Regierung den Holzeinschlag auf breiter Front. In Helikoptern suchen Ranger aus der Luft nach illegalen Sägewerken. Vielerorts erforschen Biologen die Tierwelt. Nur wenn sie die Lebensweise von Aras, Jaguaren und Harpyien genau kennen, können sie sinnvoll deren Schutz vorantreiben. Aras und Jaguare nutzen riesige Areale des Regenwalds. Stellt man diese unter Schutz, kommt das auch den unzähligen anderen Arten zugute, die diesen Lebensraum teilen. Mensch und Regenwald müssen nicht im Widerspruch zueinander stehen. Das beweisen immer mehr Projekte zur nachhaltigen Nutzung, wie etwa im Fall der Paranuss. In Brasilien, Peru und Bolivien stellt ihr Export einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Der Baum wächst nur im intakten Wald, nicht in Plantagen. Auch der Pirarucú , der größte Süßwasserfisch der Erde, wird von den einheimischen Fischern weiter gefangen, allerdings nach strengen Fangquoten, die sie selbst kontrollieren. Naturschutz mit und nicht gegen den Menschen ist die einzig realistische Perspektive für die Zukunft des Regenwaldes. Nur so werden auch die letzten Naturvölker am Amazonas, ihre Traditionen und ihr Wissen, erhalten bleiben. Tierfilmer Christian Baumeister berichtet von seinen Erfahrungen während der Dreharbeiten und seiner ganz persönlichen Sichtweise - von Ehrfurcht und Respekt vor dem hochkomplexen, lebenden Wunderwerk aus unzähligen Arten und der Hoffnung, dass der letzte große Regenwald der Erde doch noch gerettet werden kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Bruno, der Bär ohne Pass

Bruno, der Bär ohne Pass

Natur+Reisen | 27.09.2018 | 07:00 - 07:30 Uhr
3/500
Lesermeinung
3sat Die Matis-Indianer leben auch heute noch auf traditionelle Weise im Amazonas Regenwald. Sie jagen mit dem Blasrohr und Curare-Giftpfeilen.

Mythos Amazonas - Grüne Hölle oder Paradies?

Natur+Reisen | 28.09.2018 | 13:15 - 14:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Rund um die Finca Son Berga im Örtchen Alaró am Südhang des Tramuntana-Gebirges besucht Karl Ploberger eindrucksvolle Zitrusplantagen: ein endloser Hain aus Orangen-, Mandarinen- und Clementinenbäumen.

Traumgärten auf Mallorca - Unterwegs mit Biogärtner Karl Ploberger

Natur+Reisen | 29.09.2018 | 15:00 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr

Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) von der Mordkommission vermuten, dass sich das geraubte Klee-Bild in der Musikhochschule befindet.

Der ehemalige Hausmeister der Münchner Musikhochschule, früher war das Gebäude der Führerbau, wird e…  Mehr

Dieses Lachen kann nur Glück bringen: Beth (Rebecca Hall) sorgt dafür, dass Dinks (Bruce Willis) Geschäft prächtig läuft.

"Lady Vegas" begleitet eine Stripperin auf dem Weg zur erfolgreichen Buchmacherin. Locker-seichte Ad…  Mehr

Ziemlich ramponiert! Steffen Henssler steckt mit seiner Duell-Variante "Schlag den Henssler" in der Quoten-Krise.

Zuletzt setzte es für den TV-Koch in "Schlag den Henssler" zwei Niederlagen in Folge. Auch die Quote…  Mehr

Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr