Mythos Amazonas - Grüne Hölle oder Paradies?

  • Eine Fransenschildkröte lauert unter Wasser auf Beute. Sie ist perfekt getarnt und bewegt sich so langsam, dass ihr die Fische, ohne sie zu bemerken, direkt vors Maul schwimmen. Vergrößern
    Eine Fransenschildkröte lauert unter Wasser auf Beute. Sie ist perfekt getarnt und bewegt sich so langsam, dass ihr die Fische, ohne sie zu bemerken, direkt vors Maul schwimmen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mühevoller Aufstieg: Von einer Plattform in einem der bis zu 60 Meter hohen Urwaldriesen hat Tierfilmer Christian Baumeister den besten Überblick über das gewaltige Amazonasgebiet. Vergrößern
    Mühevoller Aufstieg: Von einer Plattform in einem der bis zu 60 Meter hohen Urwaldriesen hat Tierfilmer Christian Baumeister den besten Überblick über das gewaltige Amazonasgebiet.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Tierfilmer Christian Baumeister begibt sich in schwindelnde Höhen: Die Baumriesen, die das Kronendach des Regenwalds noch überragen, werden bis zu 60 Meter hoch. Vergrößern
    Der Tierfilmer Christian Baumeister begibt sich in schwindelnde Höhen: Die Baumriesen, die das Kronendach des Regenwalds noch überragen, werden bis zu 60 Meter hoch.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Am Ende der Trockenzeit drängen sich Kaimane in verbliebenen Tümpeln. Eigentlich sind sie Einzelgänger, aber das Festmahl aus in die Enge getriebenen Fischen will sich keiner entgehen lassen. Vergrößern
    Am Ende der Trockenzeit drängen sich Kaimane in verbliebenen Tümpeln. Eigentlich sind sie Einzelgänger, aber das Festmahl aus in die Enge getriebenen Fischen will sich keiner entgehen lassen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Amazonas-Flussdelfin, auch Boto genannt, ist perfekt an die Unterwasserwelt angepasst. Im trüben Wasser jagt er seine Beute per Echoortung. Vergrößern
    Der Amazonas-Flussdelfin, auch Boto genannt, ist perfekt an die Unterwasserwelt angepasst. Im trüben Wasser jagt er seine Beute per Echoortung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Nach der Schneeschmelze in den Anden stehen die Bäume am Amazonas wochenlang metertief im Wasser. Sie haben sich an die Ausnahmesituation angepasst. Sauerstoff nehmen sie über Poren in der Rinde oder Luftwurzeln auf. Vergrößern
    Nach der Schneeschmelze in den Anden stehen die Bäume am Amazonas wochenlang metertief im Wasser. Sie haben sich an die Ausnahmesituation angepasst. Sauerstoff nehmen sie über Poren in der Rinde oder Luftwurzeln auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Jaguar ist die mächtigste Raubkatze Südamerikas. Weil größere Beutetiere im Regenwald selten sind, nutzen die Katzen riesige Reviere: Das Territorium eines Männchens ist gut 40.000 Hektar groß. Vergrößern
    Der Jaguar ist die mächtigste Raubkatze Südamerikas. Weil größere Beutetiere im Regenwald selten sind, nutzen die Katzen riesige Reviere: Das Territorium eines Männchens ist gut 40.000 Hektar groß.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Den Hellroten Ara kennt man aus zoologischen Gärten. Im Regenwald legen die Tiere oft enorme Strecken zurück, um an lehmigen Steilufern lebenswichtige Mineralien aufzunehmen. Vergrößern
    Den Hellroten Ara kennt man aus zoologischen Gärten. Im Regenwald legen die Tiere oft enorme Strecken zurück, um an lehmigen Steilufern lebenswichtige Mineralien aufzunehmen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Matis-Indianer leben auch heute noch auf traditionelle Weise im Amazonas Regenwald. Sie jagen mit dem Blasrohr und Curare-Giftpfeilen. Vergrößern
    Die Matis-Indianer leben auch heute noch auf traditionelle Weise im Amazonas Regenwald. Sie jagen mit dem Blasrohr und Curare-Giftpfeilen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Regenwald am Amazonas ist der größte der Welt. Er erstreckt sich über mehr als fünf Millionen Quadratkilometer und neun Länder. Vergrößern
    Der Regenwald am Amazonas ist der größte der Welt. Er erstreckt sich über mehr als fünf Millionen Quadratkilometer und neun Länder.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Mythos Amazonas - Grüne Hölle oder Paradies?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
BR
Di., 21.03.
10:30 - 11:15


Der Regenwald am Amazonas ist ein Wunderwerk der Natur. Es war der Brite Alfred Russel Wallace, einer der frühen Naturforscher des 19. Jahrhunderts, der uns die paradiesische Seite Amazoniens näher brachte. Viele Jahre kämpft sich Wallace durch den undurchdringlichen Wald, um so viele Arten wie möglich zu entdecken. Parallel zu Charles Darwin entwickelte er eine Theorie zur Entstehung der Arten. Von den Wasserwelten der großen Ströme, vom Waldboden bis hinauf ins Kronendach der mächtigen Urwaldriesen - in atemberaubenden Bildern und Geschichten erfährt der Zuschauer, wie verblüffend die Strategien der Tier - und Pflanzenarten am Amazonas sind. "Mythos Amazonas - Grüne Hölle oder Paradies?" zeigt, wie es im Laufe von Jahrmillionen zu der enormen Artenvielfalt im Regenwald kommen konnte, und wie die Angst vor der Grünen Hölle der Bewunderung für einen einzigartigen Lebensraum gewichen ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Tamina auf Ostseekreuzfahrt

Tamina auf Ostseekreuzfahrt

Natur+Reisen | 25.03.2017 | 16:45 - 17:15 Uhr
0/500
Lesermeinung
ZDF Mit 3,4 Metern Flügelspannweite sind die Krauskopfpelikane die größten ihrer Art. Es gibt sie nur noch selten. Einige überwintern am Kerkinisee im Norden Griechenlands.

Terra X - Kielings wilde Welt - Die Überlebenskünstler

Natur+Reisen | 26.03.2017 | 19:30 - 20:15 Uhr
0/500
Lesermeinung
ZDF Das Ergebnis der Kugelblitz-Versuche an der Universität von Pernambuco in Recife/Brasilien, sind hell leuchtende Plasmabälle.

Terra X - Im Bann der Blitze

Natur+Reisen | 27.03.2017 | 03:25 - 04:10 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Chiara Ohoven und Vadim Garbuzov sind in der zweiten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden. <p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Ermitteln in einer merkwürdigen Nachbarschaft: Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Ballauf und Schenk ermitteln unter "Nachbarn", die es faustdick hinter den Ohren haben. mehr

Singen für das Team von Nena und Tochter Larissa: Sofie, Pia und Leon.

Nach aufregenden Wochen und schweren Entscheidungen endet am Sonntag die aktuelle Staffel von "The V[…] mehr

Hanka Rackwitz zeigt sich beim perfekten Promi-Dinner schwer enttäuscht von Marc Terenzi.

In der zweiten Dschungel-Spezial-Ausgabe vom "perfekten Promi-Dinner" kochen Sarah Joelle Jahnel, Je[…] mehr

Chef-Jurorin bei "Germany's Next Topmodel": Heidi Klum.

Bodypainting und ein Fotoshooting ohne Kleidung standen diesmal auf der Agenda. Wie jedes Jahr ziert[…] mehr