Mythos Kongo

  • Bei den Schimpansen herrscht das Patriarchat: Dieses junge Männchen übersteht allen Weibchen, egal welchen Alters. Vergrößern
    Bei den Schimpansen herrscht das Patriarchat: Dieses junge Männchen übersteht allen Weibchen, egal welchen Alters.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • In den ersten Monaten können Schimpansen-Babys ihr eigenes Gewicht nicht tragen. Erst schleppt ihre Mutter sie vorm Bauch, nach ein paar Wochen klettern die Kleinen auf den Rücken. Vergrößern
    In den ersten Monaten können Schimpansen-Babys ihr eigenes Gewicht nicht tragen. Erst schleppt ihre Mutter sie vorm Bauch, nach ein paar Wochen klettern die Kleinen auf den Rücken.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Am Malebo Pool erweitert sich der Kongo, wie zu einem Delta. An seinen Ufern liegt die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo - Kinshasa. Vergrößern
    Am Malebo Pool erweitert sich der Kongo, wie zu einem Delta. An seinen Ufern liegt die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo - Kinshasa.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Die extremen Strömungen an den Livingstonefällen haben schon viele Fischern das Leben gekostet. Vergrößern
    Die extremen Strömungen an den Livingstonefällen haben schon viele Fischern das Leben gekostet.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Kinshasa ist die Hauptstadt der Demokratische Republik Kongo. Auf der anderen Seite des Kongo-Flusses liegt die Stadt Brazzaville (Hauptstadt der Republik Kongo). Vergrößern
    Kinshasa ist die Hauptstadt der Demokratische Republik Kongo. Auf der anderen Seite des Kongo-Flusses liegt die Stadt Brazzaville (Hauptstadt der Republik Kongo).
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • 60-70 Tage nach der Eiablage schlüpfen ungefähr 50 junge Lederschildkröten aus einem Sand-Nest. Vergrößern
    60-70 Tage nach der Eiablage schlüpfen ungefähr 50 junge Lederschildkröten aus einem Sand-Nest.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Nachdem der Kongo die großen Wasserfälle der Livingstonefälle überwunden hat, türmt er sich zu meterhohen Wellen auf. Vergrößern
    Nachdem der Kongo die großen Wasserfälle der Livingstonefälle überwunden hat, türmt er sich zu meterhohen Wellen auf.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Der Silberrücken Makumba führt seit vielen Jahren eine Gruppe Westlicher Flachlandgorillas durch das Dzanga-Sangha Waldreservat. Vergrößern
    Der Silberrücken Makumba führt seit vielen Jahren eine Gruppe Westlicher Flachlandgorillas durch das Dzanga-Sangha Waldreservat.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Das Gorillababy wird von seiner Mutter stündlich gesäugt und teilt sich jahrelang mit ihr dasselbe Schlafnest. Vergrößern
    Das Gorillababy wird von seiner Mutter stündlich gesäugt und teilt sich jahrelang mit ihr dasselbe Schlafnest.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
  • Frisch geschlüpfte Lederschildkröten nutzten Mond und Sterne, um den Weg ins Meer zu finden. Vergrößern
    Frisch geschlüpfte Lederschildkröten nutzten Mond und Sterne, um den Weg ins Meer zu finden.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Doclights GmbH/Blue
Natur+Reisen, Tiere
Mythos Kongo

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
3sat
Fr., 19.10.
17:00 - 17:45
Folge 2, Im Reich der Menschenaffen


Der Kongo ist einer der mächtigsten und tiefsten Flüsse der Erde. Der Strom und die angrenzenden Wälder sind Rückzugsräume und Heimat für einige der wundersamsten Kreaturen der Erde. In den dichten Urwäldern des Kongobeckens leben drei von insgesamt vier Menschenaffenarten, die zu den nächsten Verwandten des Menschen zählen - Flachlandgorillas, Schimpansen und Bonobos. Lautes Trommeln hallt durch das Unterholz. Aus den Tiefen des Dschungels stürzt ein Silberrücken, der Anführer einer Sippe Flachlandgorillas. Er wird seinem Ruf als Macho nicht gerecht: Liebevoll kümmert er sich um seine Familie. Zwei weitere, nahe Verwandte des Menschen leben im Kongobecken. Ihre Evolution hat der Kongo-Fluss entscheidend geprägt. Während die Schimpansen nördlich des Flusses leben, gibt es Bonobos ausschließlich auf der Südseite. Eingeschlossen von den Wassermassen des Kongo entwickelten Bonobos ihre eigene Gesellschaftsform, eine ganz andere als die der Schimpansen: Schimpansen können gewalttätig werden, um Konflikte zu lösen, Bonobos nutzen stattdessen Sex. Der Film vergleicht das Sozialverhalten der drei großen Primaten des Kongos und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Über Jahrmillionen hat der Kongo tiefe unterirdische Schluchten ins Flussbett gewaschen. An manchen Stellen misst der Fluss mehr als 200 Meter Tiefe, mehr als jeder andere Fluss. Selbst an den tiefsten Stellen gibt es noch Leben. Der blinde, fast durchsichtige Stachelaal hat sich perfekt an die Dunkelheit angepasst. Nach fast 5000 Kilometern erreicht der Kongo den Atlantik. An den friedlichen Stränden des Pongara-Nationalparks nimmt er Tausende kleiner Lebewesen mit auf seine Reise ins Meer. Es sind Lederschildkröten, die gerade erst geschlüpft sind. Die Winzlinge hasten in Richtung Wasser, der Strand birgt lauter Hindernisse und Gefahren. Sobald die Brandung sie erfasst, haben sie ihr erstes Abenteuer überstanden. Dann zieht es sie, wie den Kongo, hinein in die Weiten des Ozeans.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Das Waisenhaus für wilde Tiere

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 10:25 - 11:15 Uhr
2.84/5037
Lesermeinung
WDR Zoobabies

Zoobabies

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 15:35 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR LOGO

Leopard, Seebär & Co. - Was Lüttes bei den Leos

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 17:10 - 18:00 Uhr
3.22/5018
Lesermeinung
News
Vor 120 Jahren war das idyllische Örtchen Dawson im kanadischen Yukon erster Anlaufpunkt für den Gold Rush. Auch heute wird noch nach dem wertvollen Rohstoff geschürft.

Zwölf-Kandidaten gehen am Yukon in eine Art Goldgräber-Casting. Als Gewinn winkt ihnen ein Claim, de…  Mehr

Noch immer unvergessen: Der "Fast & Furious"-Star Paul Walker verstarb im November 2013. Er wurde 40 Jahre alt.

In der Dokumentation "Ich war Paul Walker", die bei RTL Nitro zu sehen sein wird, zeigen sich engste…  Mehr

"Mach dir das Leben nicht komplizierter als nötig", heißt die Devise von Beatrice Egli. Doch die Sängerin kennt Schlafstörungen aus eigener Erfahrung: "Manchmal liege ich mitten in der Nacht im Bett und bin plötzlich total kreativ und beschäftige mich mit meiner Musik, mit den Arrangements der Songs und solchen Dingen."

Schlager-Star Beatrice Egli wirkt immer fröhlich und aufgeweckt, doch auch sie hat mit Schlafproblem…  Mehr

Udo Lindenberg ist eine lebende Legende. Nun wird der Werdegang des Musikers verfilmt.

Udo Lindenbergs kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken und ist einer der bekanntesten Musiker Deu…  Mehr

Der  Cast  von "Orange is the New Black".

Die Gefängnisserie "Orange is the New Black" war eine der ersten eigenen Netflix-Produktionen. Doch …  Mehr