NDR Talk Show

Talk, Talkshow
NDR Talk Show

NDR
Sa., 17.11.
00:30 - 02:30
Folge 831


Die Gesprächsrunde wird bereits seit 1979 ausgestrahlt. Die Persönlichkeit und Individualität der jeweiligen Gäste steht im Vordergrund. Hin und wieder wird auch Live-Musik gespielt.
In der 831. Ausgabe der "NDR Talk Show" erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:
Michelle Hunziker, Moderatorin
Michelle Hunziker ist die Tochter einer Niederländerin und eines Schweizer Kunstmalers. Aufgewachsen ist sie im Kanton Bern. In Italien startete sie ihre Karriere als Katalogmodel, bevor sie dort 1996 ihre erste Show moderierte und bis heute in Italien ein preisgekrönter Superstar ist. Doch auch ihre Karriere in Deutschland kann sich sehen lassen, so moderierte sie unter anderem an der Seite von Thomas Gottschalk "Wetten, dass ...?". Die Boulevardpresse verfolgt seit Jahren ihr Privatleben. 1996 lernte sie Eros Ramazzotti kennen, noch im selben Jahr wurde das Paar Eltern der Tochter Aurora. Die Ehe hielt von 1998 bis 2002 und wurde 2009 geschieden. Anfang 2013 gab Michelle Hunziker ihre Verlobung mit dem Trussardi-Erben Tomaso Trussardi bekannt. Gemeinsam hat das Paar zwei Töchter. In ihrer Biografie schreibt die Moderatorin über ihr bewegtes Leben als europäischer Superstar und ihren Alltag als Mutter und Oberhaupt einer Patchworkfamilie.
Jutta Speidel, Schauspielerin
Jutta Speidel zählt zu Deutschlands beliebtesten TV-Stars und begeisterte ein breites Publikum vor allem in ihrer Hauptrolle als Schwester Lotte in der ARD-Erfolgsserie "Um Himmels Willen", die sie von 2002 bis 2009 spielte. Darüber hinaus hat die gebürtige Münchnerin in mehr als 150 Filmen mitgewirkt und mehrere Bestseller geschrieben. Mit dem von ihr gegründeten Verein HORIZONT engagiert sich Jutta Speidel für obdachlose Kinder und deren Mütter. Im Juni eröffnete sie in München ihr zweites HORIZONT-Haus. Mit 48 Wohnungen bietet es bezahlbaren, dauerhaften Wohnraum für Mütter und Kinder. Für ihr Engagement erhielt sie unter anderem den Bayerischen Verdienstorden, den Prix International Pour Les Enfants und die Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa. In der ARD-Themwoche "Gerechtigkeit" erzählt sie in der "NDR Talk Show" von ihrem unermüdlichen Kampf gegen soziale Missstände.
Kaya Yanar, Comedian
In einer Zeit, in der noch über die Frage diskutiert wurde, ob man in Deutschland eigentlich überhaupt Witze über Ausländer machen darf, gab er mit "Was guckst du?" die Antwort. Inzwischen genießen seine beiden Bühnen-Alter-Egos Hakan, der zur Einfalt neigende hessisch-türkische Disko-Türsteher, und der leicht trottelige Inder Ranjid Kultstatus. Und ihr Erfinder Kaya Yanar ist eine feste Größe in der Comedy-Szene. Er wird als "Dolmetscher aus Absurdistan" gefeiert und Soziologen forschen über "Identitätskonstruktion" und "Selbst-und Fremdbilder" in seinen Programmen. Was er davon hält und welche neuen kulturellen Besonderheiten ihm in letzter Zeit begegnet sind, das erzählt Kaya Yanar in der "NDR Talk Show".
Heino, Sänger
Herzlichen Glückwunsch und Danke für alles: Am 13. Dezember 2018 feiert der legendäre Musiker Heino seinen 80. Geburtstag. Für das Urgestein der Unterhaltungsindustrie der richtige Zeitpunkt, stilvoll das Handtuch zu werfen: Mit einem letzten Album und einer letzten Tournee möchte er sich nach über 50 Jahren auf der Bühne von seinen Fans verabschieden. Umfassend zelebriert wird dieses Ereignis in allen wichtigen Medien und ein letztes Mal live auf einer ausgedehnten Abschiedstournee im Frühjahr 2019. Sein Publikum kann sich auf Schlager, Volkslieder, Partykracher der letzten Jahrzehnte freuen. Und da ist die Auswahl groß: Mit mehr als 1.000 Liedern, die er seit seinem Bühnendebüt im Jahr 1965 aufgenommen hat und insgesamt über 50 Millionen verkauften Tonträgern gehört der geborene Düsseldorfer zu den erfolgreichsten und produktivsten Künstlern des Landes.
Katarina Witt, Eiskunstlauflegende
Mit fünf Jahren stand sie erstmals auf dem Eis, mit sieben gewann sie den ersten Titel, mit 22 Jahren war sie vier Mal Welt-, sechs Mal Europa- und acht Mal DDR-Meisterin und Olympiasiegerin: Katarina Witt. Ihre einzigartige Laufbahn und ihre unzähligen Titel machten sie zur erfolgreichsten Eiskunstläuferin aller Zeiten. Endgültig zur Legende wurde sie mit ihrem zweiten olympischen Gold 1994 nach einem beispiellosen Comeback in Lillehammer. Nach dem Ende vom Leistungssport startete sie eine Profikarriere und tourte mehr als zehn Jahre lang in den großen Eisshows in Nordamerika, wo sie bis heute verehrt wird. Ihrer Heimat Deutschland hat sie nie wirklich den Rücken gekehrt, hielt immer eine Wohnung in Berlin, wo sie auch heute noch lebt. Katarina Witt gründete 2005 ihre eigene Stiftung, die vorwiegend Kinder in Katastrophengebieten unterstützt. Sie ist eine gefragte Motivationsrednerin auf großen Firmenevents und Botschafterin der großen Eisrevue "Disney On Ice", die diesen Herbst durch Deutschland tourt.
Timon Krause, Mentalist und Autor
Timon Krause, 1994 in Deutschland geboren, ausgebildet in Neuseeland und derzeit wohnhaft in Amsterdam, ist amtierender "Best European Mentalist" und damit der jüngste Gedankenleser, der je diesen Titel verliehen bekam. Seine bisherige Karriere umfasst TV- und Live-Auftritte in Deutschland, Großbritannien, den USA und Niederlanden. Zudem veranstaltet er weltweit Seminare und bietet persönliche Coachings an. In seinem Buch "Du bist Mentalist! Wer Gedanken liest, ist klar im Vorteil". Darin verrät der 24-Jährige die besten Mentalisten-Techniken für den Alltag und Tricks, wie man Lügen erkennt und andere Menschen beeinflussen kann. In der "NDR Talk Show" wird er außerdem einige seiner besten und verblüffendsten Tricks präsentieren.
Franziska Krafft, Autorin
Auf See gibt es keine Drogen und keine Dealer, sagte sich Franziska Krafft, als sie sich mit ihrem Sohn auf ein zweimonatiges Abenteuer einließ. Die Mutter von drei Söhnen hatte ihren ältesten Sohn Jonas für einige Jahre an die Drogen verloren. In der Pubertät geriet der Junge auf die schiefe Bahn, finanzierte seine Sucht mit kriminellen Machenschaften und wurde mehrfach von der Polizei aufgegriffen. Franzsika Krafft dachte nicht daran, ihren Sohn aufzugeben und schmiedete einen Plan: Sie kaufte ein Segelboot und überredete das Jugendamt, ihr Jonas mitzugeben. Zusammen mit ihrer Familie stach die entschlossene Mutter in See. Und tatsächlich: Jonas hat den Weg zurück ins Leben, zurück zur Familie gefunden. In der "NDR Talk Show" erzählt Franzsika Krafft von dem schwierigen Weg, den Mutter und Sohn miteinander gegangen sind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

NDR Talkshow

Talk | 16.11.2018 | 22:00 - 00:00 Uhr
3.71/5063
Lesermeinung
SWR Michael Steinbrecher

Nachtcafé Classics

Talk | 16.11.2018 | 23:30 - 00:00 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
SWR Logo

Nachtcafé - Das Beste - Dialekt - peinlich und provinziell?

Talk | 17.11.2018 | 00:00 - 01:30 Uhr
3/506
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr