Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der "NDR Talk Show" aus Hamburg folgende Gäste: Veronica Ferres, Schauspielerin Veronika Maria Cäcilia Ferres wurde 1965 als Tochter eines Kohlen- und Kartoffelhändlers in Solingen (Nordrhein-Westfalen) geboren; nicht gerade ideale Startbedingungen für eine Karriere im Showbiz. Doch nach ihrem Schauspielstudium in München ging alles ganz schnell: Mit Rollen in Filmen wie "Rossini" und "Das Superweib" wurde Veronica Ferres zum Star. Heute steht die zweite Ferres-Generation schon in den Startlöchern. Mit Tochter Lilly drehte die Schauspielerin im vergangenen Jahr den Kurzfilm "Malou". Wie die Zusammenarbeit mit der Tochter funktionierte und welche spannenden Projekte derzeit bei ihr anstehen, das verrät Veronica Ferres in der "NDR Talk Show". Axel Milberg, Schauspieler Als "Tatort"-Kommissar Klaus Borowski legt er seit 2003 regelmäßig Verbrechern das Handwerk, für seinen neuen Film "Meister des Todes 2" wechselt er nun die Seiten und steht selbst vor Gericht: Axel Milberg spielt Heinz Zöblin, den undurchsichtigen Geschäftsführer eines deutschen Waffenherstellers. Mit dieser Rolle beweist der gebürtiger Kieler einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit. Privat ist Axel Milberg seit vielen Jahren in München zu Hause. Dort lebt er mit seiner Frau Judith, einer Kunsthistorikerin und Moderatorin, und den Söhnen das Leben einer Patchworkfamilie. Wie er Dauer-Drehstress und Familienleben unter einen Hut bringt, das verrät er in der "NDR Talk Show". Judith Rakers, Moderatorin Gähnende Leere statt voller Strände und Promenaden: Das Coronavirus hat auch die Inseln im Norden Deutschlands im Griff. Die Urlauber bleiben aus. Wie es den Menschen vor Ort geht, darüber wird Judith Rakers in der "NDR Talk Show" berichten. Die Moderatorin hat für den NDR in den letzten Jahren viele der Inseln besucht. Außerdem berichtet sie vom eigenen Rückzug ins Häusliche: Mit den neuen Hühnern und dem kommenden Frühling gibt es nämlich auf dem Land genug zu tun für die Natur- und Gartenliebhaberin. Cornelia Poletto, Köchin und Unternehmerin Sie ist eine der beliebtesten Köchinnen Deutschlands: Cornelia Poletto. Sie hat sich an die Spitze der Küchenchefs und in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer gekocht. Außerdem ist sie Bestsellerautorin von verschiedenen Kochbüchern, hat eigene Restaurants in Schanghai und Hamburg sowie eine Kochschule. Wie viele andere Branchen, seien auch die Gastronomen schwer von der Coronakrise betroffen, so Cornelia Poletto. Trotz aller Sorgen gebe es jedoch auch ermutigende Zeichen der Solidarität: So ist zum Beispiel der Vermieter der Räumlichkeiten, wo sie ihre Kochschule betreibt, auf sie zugekommen und habe ihr sowie allen seinen Mietern aus der Gastronomie ein Angebot gemacht: Im kommenden Monat werde er auf die Miete verzichten, in den Folgemonaten sei er mit der Hälfte der Miete einverstanden. Wie die 48-jährige Mutter und Unternehmerin mit der Situation umgeht, erzählt sie im Studio der "NDR Talk Show".