NETZ NATUR

  • Der Wanderfalke gilt als schnellster Vogel der Welt Vergrößern
    Der Wanderfalke gilt als schnellster Vogel der Welt
    Fotoquelle: ZDF/SRF/Vincent Chabloz
  • Wanderfalken haben manche Städte erobert und besetzen dort am liebsten immer wieder dieselben hohen Aussichtspunkte Vergrößern
    Wanderfalken haben manche Städte erobert und besetzen dort am liebsten immer wieder dieselben hohen Aussichtspunkte
    Fotoquelle: ZDF/SRF/Vincent Chabloz
  • Der Einsatz des Gifts DDT in der Landwirtschaft, hat den Wanderfalken in den 1960iger Jahren in Europa an den Rand des Aussterbens gebracht Vergrößern
    Der Einsatz des Gifts DDT in der Landwirtschaft, hat den Wanderfalken in den 1960iger Jahren in Europa an den Rand des Aussterbens gebracht
    Fotoquelle: ZDF/SRF/Vincent Chabloz
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
NETZ NATUR

Infos
Produktionsland
Schweiz / Serbien
Produktionsdatum
2016
3sat
Do., 27.12.
07:20 - 08:10
Der Ruf des Falken


Wanderfalken sind ein Sinnbild für Kraft und Schnelligkeit. Pestizide brachten sie an den Rand des Aussterbens. Heute sind die Wanderfalken wieder da. Doch noch ist ihre Zukunft nicht gesichert. Wanderfalken sind ein Sinnbild des erfolgreichen Naturschutzes in den letzten 30 Jahren. Das Pestizid DDT brachte sie in den 1950er Jahren zu trauriger Berühmtheit. Denn die Falken litten als Top Jäger besonders unter der Wirkung von DDT: Ihre Eierschalen wurden zu dünn und zerbrachen. Deshalb verschwanden sie vielerorts in Europa. Nach dem Verbot des berüchtigten Umweltgiftes erholten sich die Bestände. Heute gibt es in der Schweiz wieder rund 300 Brutpaare. Sie dringen selbst in Städte vor, wo neue Gefahren lauern. Der Tierfilmer Vincent Chabloz hat im Jura in freier Natur atemberaubende Aufnahmen von Wanderfalken gedreht. Die Kamera folgt den Jagdkünsten der potenten Flieger: Sie zeigt sie, wie sie wie ein Pfeil durch Finken- und Starenschwärme schießen, wie sie ihre weißen, tollpatschigen Jungen in steilen Felswänden in schwindelerregender Höhe großziehen und dann fliegen lehren: Bilder, wie man sie in der Schweiz noch nie gesehen hat. Der Filmemacher hat auch mehrere Brutpaare über Jahre hinweg begleitet und sie an automatische Kameras gewöhnt - diese erlauben ohne Störung eine außergewöhnliche Nähe. Der Wanderfalke nistet aber nicht nur in abgelegener Natur, sondern auch mitten in den Städten. Stadttauben und andere Vögel in den Städten, die vom Futterangebot des Menschen profitieren, sicherten ihm ein bequemes Leben. An hohen Gebäuden fühlt er sich wie an Felswänden zu Hause - wenn da nicht militante Taubenzüchter wären, die es auf ihn abgesehen haben. "NETZ NATUR" nähert sich dem stolzen Vogel behutsam und versucht, seine Natur zu ergründen: Wie wurde er zum schnellsten Vogel der Welt? Wie schaffte er seine weltweite Verbreitung auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis? Und wie sieht seine Zukunft aus? Der Falke gibt viele Antworten gleich selbst.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Wildlebende Wisente, die grössten Säugetiere Europas.

Die Rückkehr der Wildnis - Reno Sommerhalders Suche nach der intakten Natur

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 08:10 - 09:40 Uhr
3/501
Lesermeinung
BR Warane sind eine Familie der Reptilien. Sie leben in Afrika, Asien und Australien.

Unter Drachen

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Röhrender Hirsch

NETZ NATUR - Schweizerischer Nationalpark: 100 Jahre Einsamkeit

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 10:30 - 12:10 Uhr
3.57/507
Lesermeinung
News
Sabine Sauer und Volker Heißmann (beide in der Mitte) führen durch den Gala-Live-Abend aus Nürnberg.

Für die "Sternstunden-Gala 2018", den Abschluss des alljährlichen Spendenmarathons im BR, haben sich…  Mehr

BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr