Nachbarschaftsgeschichten: Paris / Berlin

  • Der Arc de Triomphe in Paris. Napoleon Bonaparte war es, der den Bau des Bogens veranlasste. Vergrößern
    Der Arc de Triomphe in Paris. Napoleon Bonaparte war es, der den Bau des Bogens veranlasste.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Blick auf die Pariser Champs Élysées Vergrößern
    Blick auf die Pariser Champs Élysées
    Fotoquelle: ARTE France
  • Das Brandenburger Tor in Berlin war bis zur deutschen Wiedervereinigung Symbol des Kalten Krieges. Bis heute ist es Symbol der Stadt. Es wurde zwischen 1788 und 1791 von Carl Gotthard Langhans im neoklassizistischen Stil errichtet. Inspiriert war der Arch Vergrößern
    Das Brandenburger Tor in Berlin war bis zur deutschen Wiedervereinigung Symbol des Kalten Krieges. Bis heute ist es Symbol der Stadt. Es wurde zwischen 1788 und 1791 von Carl Gotthard Langhans im neoklassizistischen Stil errichtet. Inspiriert war der Arch
    Fotoquelle: ARTE France
  • Modell der Stadt Berlin. WŠhrend in Berlin um 1650 herum nur 15.000 Menschen lebten, war Paris mit mehr als 350.000 Einwohnern bereits die grš§te Stadt Europas. Vergrößern
    Modell der Stadt Berlin. WŠhrend in Berlin um 1650 herum nur 15.000 Menschen lebten, war Paris mit mehr als 350.000 Einwohnern bereits die grš§te Stadt Europas.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Potsdamer Platz, Berlin. Im Zweiten Weltkrieg wurde er zerstört, während des Kalten Krieges verlief die Mauer entlang des Platzes und machte ihn zum No Man’s Land. Der Großteil der Häuser, die heute den Platz säumen, wurde erst nach der Wiederverei Vergrößern
    Potsdamer Platz, Berlin. Im Zweiten Weltkrieg wurde er zerstört, während des Kalten Krieges verlief die Mauer entlang des Platzes und machte ihn zum No Man’s Land. Der Großteil der Häuser, die heute den Platz säumen, wurde erst nach der Wiederverei
    Fotoquelle: ARTE France
  • Modell der Stadt Paris. Zu sehen sind die Seine, die Ile de la CitŽ mit der Kathedrale Notre Dame und die Ile Saint-Louis. Vergrößern
    Modell der Stadt Paris. Zu sehen sind die Seine, die Ile de la CitŽ mit der Kathedrale Notre Dame und die Ile Saint-Louis.
    Fotoquelle: ARTE France
Natur+Reisen, Stadtbild
Nachbarschaftsgeschichten: Paris / Berlin

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 02/10 bis 01/12
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Di., 02.10.
09:15 - 10:10
Verfeindete Geschwister


Zwischen 1650 und 1789 spielen Paris und Berlin nicht in der gleichen Liga. Während Paris mit 350.000 Einwohnern die größte Stadt der Welt ist, kann in Berlin die Ausdehnung der Stadt gar nicht schnell genug voran gehen. Die erste Folge zeigt anhand der architektonischen Gestaltung, wie die großen französischen Könige den Grundstein für das moderne Paris gelegt haben und dadurch maßgeblich Einfluss auf das vergleichsweise provinzielle Berlin ausgeübt haben. Paris ist die erste Hauptstadt, die ihre Stadtmauern einreißt. Dort wird das Konzept des königlichen Platzes erfunden und der mittelalterlichen Stadtform der Rücken gekehrt. Gleichzeitig steigt Berlin nicht ohne Schwierigkeiten zum Zentrum eines kleinen Königreichs auf und gewinnt schließlich während der Regentschaft Friedrichs II. an Bedeutung. Der frankophile Friedrich der Große verschafft seinem Land einen Platz im europäischen Machtgefüge. Er lässt sich vom französischen Beispiel inspirieren, um seiner Hauptstadt eine besondere städtebauliche Handschrift zu geben. Doch bis zur Französischen Revolution ist Paris Berlin stets einen Schritt voraus. Die unter Ludwig XVI. errichteten großzügigen Torbögen an den Außengrenzen der Stadt sind für Berlin zweifellos Vorbild für den Bau eines nationalen Symbols im Jahr 1788: des Brandenburger Tors. Diese Folge beschäftigt sich mit den großen Figuren des Absolutismus: Ludwig XIV., der mit königlichen Plätzen seine Macht in Paris zum Ausdruck bringt; Ludwig XV., dessen umstrittene Persönlichkeit sich in der nicht vollendeten Place Royale widerspiegelt; und Ludwig XVI., der als Erster Paris verschönern will. Auf deutscher Seite schafft Friedrich Wilhelm von Brandenburg, der Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches, die Grundlagen für die spätere Blüte Berlins. Sein Sohn Friedrich III. tauscht das Kurfürstentum gegen den Königstitel. Ihm folgt der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I., unter dem Preußen zur Militärmacht aufsteigt. In Berlin entsteht der Königsplatz, der spätere Platz der Republik. Unter Friedrich dem Großen wird das Land schließlich endgültig zu einer wichtigen Macht in Europa.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Auf den Dächern der Stadt

Auf den Dächern der Stadt - Rom

Natur+Reisen | 01.10.2018 | 08:00 - 08:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
arte Nachbarschaftsgeschichten: Paris / Berlin

Nachbarschaftsgeschichten: Paris / Berlin - Auf in die Moderne!

Natur+Reisen | 02.10.2018 | 10:10 - 11:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Ein Graureiher über den Horsten im Gülhane Park, Istanbul.

natur exclusiv - Wildes Istanbul

Natur+Reisen | 03.10.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Popo-Wackeln bei "Die Höhle der Löwen": Mit "TwerXout" möchten Kristina Markstetter und Rimma Banina einen neuen Fitnesstrend schaffen.

Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee wollen zwei Gründerinnen die "Löwen" zu einer Investition ver…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Mel Gibson dreht einen Westernklassiker neu.

Der Western "The Wild Bunch" war im Original ziemlich brutal und wurde wegen der exzessiven Gewaltda…  Mehr

Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr