Nachtcafé

Talk, Talkshow
Nachtcafé

Infos
Internet: www.SWR.de/nachtcafe
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1987
SWR
Fr., 13.07.
02:35 - 04:05


Rätselhafte Lichter und Objekte kreisen am Himmel, Gegenstände bewegen sich durch Gedankenkraft, Poltern und laute Schritte auf dem Dachboden, obwohl kein Mensch da ist? Sind es Verstorbene, die den Kontakt zu den Menschen suchen? Übersinnliche Phänomene und der Glaube an die Welt der Geister sind so alt wie die Menschheit selbst. Es sind Dinge, die das menschliche Auge nicht erfassen und der Verstand nicht erklären kann. Sehr viele beschäftigen sich mit unheimlichen Vorkommnissen und der möglichen Existenz von Überirdischem. Laut einer Umfrage sind etwa 40 Prozent der Deutschen davon überzeugt, dass es irgendwo da draußen außerirdische intelligente Wesen geben muss. Auch der Esoterikmarkt boomt. Auf der Suche nach Sinn und Seelenheil sind viele überzeugt, dass es noch mehr gibt zwischen Himmel und Erde. Sie glauben an höhere Mächte und Schutzengel, pilgern zu Schamanen und geben viel Geld für magische Engelkarten und Heilsteine aus. Die Sehnsucht nach einem höheren Ordnungsprinzip ist ungebrochen. Genaue Zahlen, wie viel Geld auf dem hart umkämpften Esoterikmarkt verdient wird, gibt es nicht. Schätzungen sprechen von etwa 20 Milliarden Euro Jahresumsatz allein in Deutschland. Und das, obwohl oder vielleicht auch gerade weil man in einer Welt lebt, die von Technik und Wissenschaft geprägt ist. Ist es Seelsorge oder Scharlatanerie, wenn jemand angeblich den Kontakt zu Toten aufnimmt? Gibt es Geister und Dämonen oder entspringt das alles nur unserer Fantasie? Wie umgehen mit suspekten Erlebnissen, für die es keine Erklärung gibt?
Kann man Botschaften von Verstorbenen empfangen? Wenn Heike Fach bei Dämmerung mit ihrem Handy Bilder macht, entdeckt die Rezeptionistin darauf Gesichter von Verstorbenen. Besonders häufig zeigen sich ihr die Geister in ihrer Küche oder hinter Blumentöpfen. Grüße aus dem Jenseits bekam sie auch am Tag der Beerdigung ihrer Mutter, als sie das geschmückte Grab fotografierte und dahinter das Gesicht ihrer Mutter entdeckte. Zuerst glaubte sie an eine Einbildung, doch mittlerweile ist sich Heike Fach sicher: "Ich bin ein Medium."
Schon als kleiner Junge hat Reinhard Stengel in den Wäldern Gnome und Feen beobachtet. Früh spürte er die Kraft der Steine, später ließ er sich zum Schamanen ausbilden und löst seitdem Energie-Blockaden: "Ich konzentriere mich auf das Innere meines Gegenübers und blicke in seine Seele. Die Form der Finger weist uns darauf hin, welche Konflikte wir anschauen sollten und was wir verändern können." Auch ist der "Rainbowman" vom Bodensee überzeugt, anhand der Beinstellung erkennen zu können, ob ein Vater- oder Mutterproblem vorliegt.
Hugo Egon Balder kann schamanischen Ritualen weder etwas Rätselhaftes, noch Mystisches abgewinnen: "Was mich am meisten an den Heilsversprechern stört ist, dass sie die Leute schlicht und einfach verarschen. Die meisten wollen nur Geld verdienen. Wünsche ans Universum, Gespräche mit Toten - das ist alles totaler Quatsch", entgegnet der Moderator und Produzent. Er glaubt weder an höhere Mächte, noch an übersinnliche Fähigkeiten und hält den ganzen Esoterikmarkt für puren Betrug.
Jahrelang hat Zoe Bee als Lichtarbeiterin und Schamanin gearbeitet. Und war selbst davon überzeugt, dass sie die wahren Antworten auf die Lebensfragen ihrer Kundschaft kennt. Trommelreisen, Telepathie und Pfeifenzeremonien sollten Energien freisetzen, Handauflegen heilen. Doch statt Erleuchtung und Bewusstseinserweiterung bekam sie psychische Probleme. Heute hat sie der Welt der Esoterik den Rücken gekehrt: "Schamanismus und Lichtarbeit sind Scharlatanerie, die Menschen werden manipuliert. Im Nachhinein war das reinster Hokuspokus."
Es gibt Phänomene, die der Mensch rational nicht erklären kann. Bis zu 300 Meldungen über UFO-Sichtungen erreichen jedes Jahr Marius Kettmann. Und auch er selbst hatte schon Begegnungen der mysteriösen Art. Mehrfach sah der Militärhistoriker ungewöhnliche Himmelserscheinungen, die er sich bis heute wissenschaftlich nicht erklären kann: "Es war ein halbrundes metallisches Objekt, umgeben von einem Lichtkranz und flog in 50 Metern Höhe über mich hinweg."
Hat der Mensch wirklich kosmische Nachbarn? Gibt es Botschaften aus dem Weltall oder Jenseits - oder sind Menschen, die von übersinnlichen und ungewöhnlichen Erfahrungen berichten, schlicht und einfach verrückt? Walter von Lucadou ist Deutschlands Experte Nummer eins, wenn es um Fragen rund um unbekannte Flugobjekte, Esoterik oder Geisterspuk geht. "Es gibt keine Geister, wohl aber Dinge, die wir uns noch nicht erklären können", so der Leiter der Parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Mein Nachmittag

Mein Nachmittag

Talk | 20.08.2018 | 16:20 - 17:10 Uhr
2.84/5037
Lesermeinung
WDR Mörderisches Hengasch: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger (r) trifft die Drehbuchautorin Marie Reiners. Von ihr stammt die Idee zur ARD-Serie "Mord mit Aussicht".

b.trifft - Marie Reiners

Talk | 20.08.2018 | 22:40 - 23:10 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

Fakt ist!

Talk | 21.08.2018 | 02:10 - 03:08 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bachelorette Nadine Klein und die sechs verbliebenen Kandidaten genießen die letzten gemeinsamen Tage in Griechenland, bevor in Deutschland die "Homedates" anstehen.

Für Bachelorette Nadine wird es ernst. Sie muss sich entscheiden, welche vier Kandidaten sie in den …  Mehr

Es muss nicht immer New York sein, München ist auch schön: Die vier Singles (von links) Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova), Lou (Josephine Ehlert) und Eve (Teresa Rizos) beim Picknick im Englischen Garten. Erfrischend ist an der Miniserie auch das Ausstrahlungskonzept: In der BR-Mediathek gibt's die Dramedy bereits ab 27. August zu sehen, im linearen BR-Programm wird "Servus Baby" am Mittwoch, 11. September, um 20.15 Uhr, am Stück ausgestrahlt.

Vier Single-Frauen aus München suchen den Mann fürs Leben – und die biologische Uhr tickt. Die neue …  Mehr

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr

In "Destination Wedding" reisen Keanu Reeves und Winona Ryder derzeit im Kino zu einer Hochzeit. Ihre eigene könnte 1992 stattgefunden haben.

Winona Ryder hat in einem Interview einen kuriosen Verdacht ausgeplaudert. Die Schauspielerin vermut…  Mehr

Gunther Witte ist im Alter von 82 gestorben. Er hat die deutsche Fernsehlandschaft geprägt. Nicht nur, aber vor allem durch den "Tatort".

Vor fast 50 Jahren entwickelte Gunter Witte das Konzept zum "Tatort". Bis heute prägt die Krimi-Reih…  Mehr