Nachtcafé

Talk, Talkshow
Nachtcafé

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1987
3sat
Do., 04.10.
10:15 - 11:45


In der frühen Kindheit wird der Grundstein für unsere Entwicklung gelegt. Die erste Bezugsperson: unsere Mutter. Michael Steinbrecher diskutiert mit seinen Gästen über starke Mütter. Manche haben das Glück, eine liebevolle und innige Beziehung zwischen Mutter und Kind zu erfahren. Doch zahlreiche Menschen erleben keine behütete Kindheit, sondern das Gegenteil. Es ist noch immer ein Tabu in unserer Gesellschaft: die böse Mutter. Die Gäste bei Michael Steinbrecher: Natascha Ochsenknecht und ihre Mutter Bärbel Wierichs haben eine Beziehung, die alle Höhen und Tiefen überdauert. Als selbstbewusste Frau und Mutter hat Wierichs ihre Tochter zu dem Menschen gemacht, der sie heute ist. Doch die Bindung zwischen den beiden hält es auch aus, wenn sie einmal nicht einer Meinung sind. "Ich habe nicht immer auf die Ratschläge meiner Mutter gehört", so Ochsenknecht. "Aber wenn es irgendwo brennt, ist sie immer da." Prügel, Essensentzug, Psychoterror: Nina Ziegler hat einen langen Leidensweg hinter sich. Für die wechselnden Partner ihrer Mutter war sie als Kind das willkommene Opfer. Und ihre Mutter ließ das nicht nur zu, sondern stachelte die Männer sogar voller Genuss an. "Warum liebt meine Mutter mich nicht?" - Diese Frage stellt sich Nina Ziegler seit Langem und hat bis heute keine Antwort darauf. Ein dunkles Geheimnis überschattete die Beziehung von Helmut Gruber zu seiner Mutter. Mit 14 Jahren erfuhr er, dass er ein Kuckuckskind ist. Doch nicht nur das: Seine Mutter war Prostituierte und sein leiblicher Vater einer ihrer Freier. "Ich hatte nie jemanden, der sich um mich kümmert", sagt Gruber. Heute kümmert er sich um seine pflegebedürftige und depressive Mutter, doch das Verhältnis ist weiterhin angespannt. Die Gesundheit ihrer Tochter Katharina war für Angelika Nachtmann das wertvollste Gut. Rasende Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwäche machten Katharina das Leben zur Hölle. Experten nahmen die verzweifelte Mutter nicht ernst, doch Nachtmann war sicher: "Ich spinne nicht, und mein Kind simuliert nicht." Nach jahrelanger Ärzte-Odyssee kam die Erkenntnis: Ein riesiger Tumor wuchs in Katharinas Kopf. Nur dank des Kampfes ihrer Mutter konnte sie gerettet werden. Mutterliebe ist einzigartig: So die Erfahrung des Familientherapeuten Professor Dr. Fritz B. Simon. Der Psychiater kennt aber auch die Ambivalenz dieser ganz besonderen Beziehung zwischen Mutter und Kind. Erwartungen, die enttäuscht werden können, Abhängigkeit auf beiden Seiten: "Mütter geben viel für ihre Kinder. Das heißt aber nicht, dass sie keine Gegenleistung erwarten", so Simon.

Thema:

Starke Mütter - verehrt und verteufelt

In der frühen Kindheit wird der Grundstein für unsere Entwicklung gelegt. Die erste Bezugsperson: unsere Mutter. Michael Steinbrecher diskutiert mit seinen Gästen über starke Mütter. Manche haben das Glück, eine liebevolle und innige Beziehung zwischen Mutter und Kind zu erfahren. Doch zahlreiche Menschen erleben keine behütete Kindheit, sondern das Gegenteil. Es ist noch immer ein Tabu in unserer Gesellschaft: die böse Mutter. Die Gäste bei Michael Steinbrecher: Natascha Ochsenknecht und ihre Mutter Bärbel Wierichs haben eine Beziehung, die alle Höhen und Tiefen überdauert. Als selbstbewusste Frau und Mutter hat Wierichs ihre Tochter zu dem Menschen gemacht, der sie heute ist. Doch die Bindung zwischen den beiden hält es auch aus, wenn sie einmal nicht einer Meinung sind. "Ich habe nicht immer auf die Ratschläge meiner Mutter gehört", so Ochsenknecht. "Aber wenn es irgendwo brennt, ist sie immer da." Prügel, Essensentzug, Psychoterror: Nina Ziegler hat einen langen Leidensweg hinter sich. Für die wechselnden Partner ihrer Mutter war sie als Kind das willkommene Opfer. Und ihre Mutter ließ das nicht nur zu, sondern stachelte die Männer sogar voller Genuss an. "Warum liebt meine Mutter mich nicht?" - Diese Frage stellt sich Nina Ziegler seit Langem und hat bis heute keine Antwort darauf. Ein dunkles Geheimnis überschattete die Beziehung von Helmut Gruber zu seiner Mutter. Mit 14 Jahren erfuhr er, dass er ein Kuckuckskind ist. Doch nicht nur das: Seine Mutter war Prostituierte und sein leiblicher Vater einer ihrer Freier. "Ich hatte nie jemanden, der sich um mich kümmert", sagt Gruber. Heute kümmert er sich um seine pflegebedürftige und depressive Mutter, doch das Verhältnis ist weiterhin angespannt. Die Gesundheit ihrer Tochter Katharina war für Angelika Nachtmann das wertvollste Gut. Rasende Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwäche machten Katharina das Leben zur Hölle. Experten nahmen die verzweifelte Mutter nicht ernst, doch Nachtmann war sicher: "Ich spinne nicht, und mein Kind simuliert nicht." Nach jahrelanger Ärzte-Odyssee kam die Erkenntnis: Ein riesiger Tumor wuchs in Katharinas Kopf. Nur dank des Kampfes ihrer Mutter konnte sie gerettet werden. Mutterliebe ist einzigartig: So die Erfahrung des Familientherapeuten Professor Dr. Fritz B. Simon. Der Psychiater kennt aber auch die Ambivalenz dieser ganz besonderen Beziehung zwischen Mutter und Kind. Erwartungen, die enttäuscht werden können, Abhängigkeit auf beiden Seiten: "Mütter geben viel für ihre Kinder. Das heißt aber nicht, dass sie keine Gegenleistung erwarten", so Simon.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Mein Nachmittag

Mein Nachmittag

Talk | 14.11.2018 | 16:20 - 17:10 Uhr
2.95/5039
Lesermeinung
WDR Moderatorin Bettina Böttinger

Ihre Meinung - Wie gerecht ist NRW?

Talk | 14.11.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
4/509
Lesermeinung
ARD Logo

Maischberger

Talk | 15.11.2018 | 01:50 - 02:53 Uhr
3.32/5022
Lesermeinung
News
Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr

Herausragender Krimi-Sechteiler "Parfum" nach Motiven des Weltbestsellers Patrick Süskinds: Ermittlerin Nadja Simon (Friederike Becht) untersucht den Tatort eines grauenvollen Mordes.

Die Serie "Parfum" ist eine hochkarätig besetzte Neu-Adaption des Patrick-Süskind-Stoffes. Klugerwei…  Mehr

Deutsche Soldaten im Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren. Inzwischen hat sich das Image der Soldaten gewandelt.

Christian Frey beleuchtet in der 3sat-Dokumentation den Wandel des Soldatenbildes in der deutschen B…  Mehr