Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen
Info, Gesellschaft + Soziales • 25.11.2021 • 22:40 - 23:10
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
nah dran
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Info, Gesellschaft + Soziales

Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen

Die Angst der Helden: Von ihrem Mut hängen Menschenleben ab: Die Feuerwehr ist in vielen Notlagen Retter, neben Bränden auch bei schweren Unfällen, Hochwasser, Sturmschäden. Die Männer und Frauen haben aber selbst auch Ängste. Mit "Nah dran" sprachen die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Zörbig darüber. Darf man das überhaupt so empfinden und gehen Ängste im Laufe der Jahre vielleicht weg? Angst gemacht: Eigentlich sind sie keine ängstlichen Menschen: Lokalpolitiker stehen an vorderster Front, haben Kontakt zu den verschiedensten Interessengruppen, suchen die Diskussion und den Austausch. "Nah dran" stellt zwei vor, die diesen Mut, das Engagement und das Vertrauen inzwischen verloren haben. Da ist zum einen Markus Nierth, beschimpft und bedroht in seinem früheren Amt als Bürgermeister von Tröglitz. Und da ist zum anderen Annalena Schmidt, ehemalige Stadträtin in Bautzen. Sie hat der Stadt den Rücken gekehrt, während Markus Nierth weiter in Tröglitz lebt. Wie hat die Angst vor dem Hass beide verändert? Und kann es für sie einen Weg zurück in die Politik geben? Wohin mit der Angst? Oft ist es hilfreich, aussprechen zu können, welche Ängste man hat. Doch dafür braucht es Zuhörer, echte Zuhörer. Jemanden, der einen ernst nimmt, nachfragt und Zeit für lange Gespräche hat. Selbst dem Partner erzählen viele Menschen nichts von ihren Ängsten, sei es aus Mangel am Interesse des Gegenübers oder auch aus eigener Scham. Die Telefonseelsorge bietet hier eine Möglichkeit, erzählen zu können. So lange man möchte. "Nah dran" traf Anette Carstens, die in Magdeburg Leiterin der Telefonseelsorge ist. Sie weiß, sehr viele Menschen haben Ängste und sind froh, dass ihnen jemand zuhört. Die Angst vor dem Tod: Der Tod ist ein Thema, über das viele Menschen ungern sprechen. Und doch ist er allgegenwärtig, die Auseinandersetzung damit ist schwer zu umgehen. Dabei stellen sich vielen Fragen: Wie gehe ich mit dem Tod um? Was sage ich einem Menschen, der einen geliebten Menschen verloren hat? Wie sage ich einem Menschen, dass er sterben wird? Wie rede ich mit Menschen; die mir nah stehen, über den Tod? Die Angst vor dem Tod kann sprachlos machen. "Nah dran" hat Menschen getroffen, die den Tod vor Augen haben und keine Angst haben darüber zu reden.

top stars
Das beste aus dem magazin
Yvonne Catterfeld spricht im Interview über Veränderungen. Darum dreht sich auch ihr neues Album "Changes".
HALLO!

Yvonne Catterfeld: "Kenne wenige, die sich so krass verändert haben wie ich"

Anfang Dezember ist für Yvonne Catterfeld viel los. Sie ist in zwei neuen "Wolfsland"-Krimis zu sehen und bringt ihr Album "Changes" heraus, das nur aus englischen Songs besteht. Warum sie das eigentlich schon vor 20 Jahren machen wollte und warum sie Krimis eigentlich gar nicht interessieren, hat sie prisma im Interview verraten.
Der Sepia-Ton trügt: Heinz Rudolf Kunze ist auch nach 40 Jahren im Geschäft kein bisschen müde.
HALLO!

Heinz Rudolf Kunze: "Die Musikindustrie ist ein sterbender Dinosaurier"

Er gehört zu den Legenden unter den deutschen Liedermachern: Heinz Rudolf Kunze. Vor 40 Jahren begann die außergewöhnliche Karriere und anlässlich dieses runden Geburtstags hat der Musiker unter dem Titel "Werdegang" seine Autobiografie und ein neues Album veröffentlicht. prisma hat mit dem stets streitbaren Poeten des Deutschrocks gesprochen.
Der Stadtkern von Rostock.
Nächste Ausfahrt

Hansestadt Rostock

Auf der A 19 von Rostock nach Wittstock steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Hansestadt Rostock". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Universitätsstädte Nordeuropas.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

So geht Fitness für Faule

Wer eine überwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ausübt, kann quasi unbemerkt ein paar einfache Übungen für die Muskulatur in den Alltag einbauen. Dazu benötigt man keine Geräte. Eine Wand oder ein Stuhl reichen schon aus.
Gesundheit

Richtig Fieber messen

Wer ein zuverlässiges Ergebnis haben will, sollte vom Fiebermessen unter der Achsel absehen. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.
Das Goethe-Theater Bad Lauchstädt.
Nächste Ausfahrt

Dreieck Halle-Süd: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Auf der A 143 von Bennstedt nach Bad Lauchstädt steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Goethe-Theater Bad Lauchstädt". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zum 1802 erbauten Theater.