Nanga Parbat

Spielfilm, Drama
Nanga Parbat

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 14. Januar 2010
DVD-Start
Do., 04. November 2010
One
Di., 25.12.
12:40 - 14:15


Am 27. Juni 1970 macht Reinhold Messner sich allein auf den Weg zum Gipfel des über 8.000 Meter hohen Nanga Parbat. Sein Bruder Günther soll laut Expeditionsplan den Rückweg mit Seilen absichern. Doch Günther will nicht der ewige Zweite sein und folgt dem Rivalen ohne Ausrüstung und Proviant nach. Gemeinsam erreichen beide den Gipfel - Günther ist völlig entkräftet. Sechs Tage später kehrt Reinhold allein ins Tal zurück. Bis heute verfolgt ihn der Vorwurf, den kleinen Bruder im Stich gelassen zu haben. Schon als Kinder klettern Reinhold und sein jüngerer Bruder Günther die gefährliche Friedhofsmauer hinauf. Der strenge Pfarrer schüttelt nur den Kopf. Elf Jahre später gelten die beiden als versierte Alpinisten. Ihrer risikoreichen Erstbesteigung des Heiligkreuzkofel in den Dolomiten gebührt Respekt. Die beiden Gipfelstürmer träumen jedoch von der Bezwingung des 8.125 Meter hohen Nanga Parbat. Mit der Einladung des renommierten Expeditionsleiters Dr. Karl Herrligkoffer bietet sich Reinhold (als Erwachsener: Florian Stetter) die große Chance. Günther fühlt sich als junger Bruder wie immer zurückgesetzt, doch nach der Absage eines Expeditionsmitglieds ist er als Ersatzmann mit dabei. Zwischen dem autoritären Herrligkoffer, der die Besteigung vom Basislager aus wie eine militärische Operation befehligt, und den freigeistigen Messner-Brüdern kommt es zu Spannungen. Anhaltend schlechtes Wetter und finanzielle Schwierigkeiten bedrohen den Erfolg der Expedition. Reinhold ist nicht bereit, aufzugeben und macht sich schließlich im waghalsigen Alleingang an den Aufstieg. Günther soll seinen Rückweg absichern, der aber will den Ruhm mit dem großen Bruder teilen und folgt ihm vier Stunden später nach: ohne Seil und Proviant. Gemeinsam erreichen sie den Gipfel. Günther ist von seinem Gewaltmarsch völlig erschöpft, für den anstrengenden Rückweg hat er keine Kraft mehr. Bei der Suche nach einem leichteren Notabstieg geschieht das tragische Unglück.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Nanga Parbat" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Weitere Darsteller: Lena Stolze, Lorenzo Nedis

Das könnte Sie auch interessieren

BR Endlich vereint: Jacob (Wolf-Niklas Schykowski) und sein Opa Eduard (Klausjürgen Wussow).

Ein himmlisches Weihnachtsgeschenk

Spielfilm | 23.12.2018 | 12:55 - 14:23 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut.

Nirgendwo in Afrika

Spielfilm | 26.12.2018 | 01:20 - 03:38 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5018
Lesermeinung
WDR Die Schäferin

Die Schäferin

Spielfilm | 29.12.2018 | 10:15 - 11:45 Uhr
3.4/505
Lesermeinung
News
Amy Adams spielte Lois Lane dreimal. Fortsetzung folgt?

In "Justice League" spielte Amy Adams Reporterin Lois Lane zum dritten Mal. Und auch zum letzten?  Mehr

Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an. Jedes Jahr wieder spannend.

Die ARD beschert den Zuschauern auch dieses Jahr zahlreiche Ausstrahlungen des Weihnachtsklassikers …  Mehr

Heino (rechts) besucht "Bei Hübner" (Donnerstag, 13. Dezember, 20.00 Uhr, GoldStar TV) und spricht über seine Zukunft.

Heino spricht über seine Zukunft und verrät, ob die Abschiedstour wirklich seine letzte Konzertreise…  Mehr

Nach "Bohemian Rhapsody" könnte Rami Malek vielleicht bald als Bond-Bösewicht zu sehen sein.

Wird Rami Malek nach seiner Rolle als Freddie Mercury zum Gegenspieler von Daniel Craig? Wenn es nac…  Mehr

Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr