NaturNah

  • Marx in seinem Schmetterlingsgarten. Vergrößern
    Marx in seinem Schmetterlingsgarten.
    Fotoquelle: NDR/Jung & Rathjen Filmproduktion/Ute Jung
  • Schwalbenschwanz Vergrößern
    Schwalbenschwanz
    Fotoquelle: NDR/Jung & Rathjen Filmproduktion/Ute Jung
  • Marx in seinem Schmetterlingsgarten Vergrößern
    Marx in seinem Schmetterlingsgarten
    Fotoquelle: NDR/Jung & Rathjen Filmproduktion/Ute Jung
Report, Menschen
NaturNah

NDR
Di., 30.10.
18:15 - 18:45
Der Schmetterlingsgärtner - Aufziehen statt Aufspießen!


Voller Begeisterung fotografiert Marx Harder den seltenen Falter, der am Schmetterlingsflieder saugt. "Ist das toll! Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich hier einen Schwalbenschwanz sehe." Schon als Kind hat Marx Harder seine Liebe zu Schmetterlingen entdeckt. Anfänglich gesammelt und in hübschen Kästen fein säuberlich aufgespießt, macht er heute alles, um sie zu schützen und zu vermehren. Seitdem er Rentner ist, lebt er nur einen Steinwurf von der Schlei entfernt auf dem Hof Schoolbek. Der gehört seiner Lebensgefährtin Susanne von Redecker, die hier seit über 30 Jahren Biolandwirtschaft betreibt. Alles, was sie erntet, verkauft sie in ihrem Hofladen. Vor einigen Jahren beschloss Marx Harder, eine ehemalige Ponywiese zu einem Schmetterlingsgarten umzuwandeln. Er baute Trockenmauern, legte einen kleinen Teich an, säte und pflanzte unterschiedlichste heimische Stauden, Blumen und Büsche. Schon nach wenigen Jahren schwirrten 25 Falterarten durch den Garten, auch bei Wildbienen und Schwebfliegen kommt der Blütenreichtum gut an. Jede freie Minute verbringt der Schmetterlingsfreund in seinem Garten. Er beobachtet genau, wo Hauhechel-Bläuling oder Zitronenfalter ihre winzigen Eier legen. Manchmal sammelt er einige davon ein und trägt sie vorsichtig ins Haus, um sie zu fotografieren. Und natürlich versucht er einige Wochen später, den Moment zu filmen, wenn aus den Raupenpuppen eine neue Generation von Schmetterlingen schlüpft. Marx Harder ist sich sicher, dass es die vielen Schmetterlinge in seinem Garten nur gibt, weil auf Hof Schoolbek seit Jahrzehnten ökologisch und damit insektenfreundlich gewirtschaftet wird. In diesem Jahr jedoch gibt es ein unerwartetes Problem: monatelange Dürre. Statt blütenreicher Weiden, verdorrtes Land. Auch Marx Harders Schmetterlingsgarten leidet unter der Trockenheit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

MENSCH LEUTE - Der Königinnenzüchter - Leo Famulla und seine sanften Bienen

Report | 29.10.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3/503
Lesermeinung
3sat Gondoliere Claudio Busetto.

Gondola - Eine venezianische Geschichte

Report | 29.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Wassili (links) lebt mit Ekaterina zusammen. Auch sie will in der Politik aktiv werden, doch für Wassili ist klar, dass Frauen dort nichts zu suchen haben. Fügt sie sich?

Ab 18! - Der Patriot

Report | 29.10.2018 | 22:30 - 23:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr

Kritische Töne zum Abschied als "Tatort"-Kommissarin: Sabine Postel dreht derzeit ihren letzten Fall. Der vorletzte mit dem Titel "Blut" ist am Sonntag, 28. Oktober (20.15 Uhr), im Ersten zu sehen.

Bald ist Schluss für Sabine Postel als "Tatort"-Kommissarin. Nach 22 Jahren findet sie überraschend …  Mehr