Nebenwege

  • Richard (Roeland Wiesnekker) erfährt, dass seine Mutter Hilde weg ist. In Kittelschürze und Hausschuhen hat sie sich offenbar auf den Weg zur Schwarzen Madonna von Altötting begeben. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) erfährt, dass seine Mutter Hilde weg ist. In Kittelschürze und Hausschuhen hat sie sich offenbar auf den Weg zur Schwarzen Madonna von Altötting begeben.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer, Mitte) ist auf dem Weg nach Altötting. Widerwillig verfolgt von ihrem Sohn Richard (Roeland Wiesnekker) und seiner Tochter Marie (Lola Dockhorn). Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer, Mitte) ist auf dem Weg nach Altötting. Widerwillig verfolgt von ihrem Sohn Richard (Roeland Wiesnekker) und seiner Tochter Marie (Lola Dockhorn).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) und seine Tochter Marie (Lola Dockhorn, rechts) begleiten Hilde (Christine Ostermayer) auf ihrem hoffnungsvollen Weg zur Schwarzen Madonna. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) und seine Tochter Marie (Lola Dockhorn, rechts) begleiten Hilde (Christine Ostermayer) auf ihrem hoffnungsvollen Weg zur Schwarzen Madonna.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer) möchte nicht ins Heim und macht sich darum auf den Weg zur Schwarzen Madonna nach Altötting. Vielleicht findet sie dort Hilfe. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer) möchte nicht ins Heim und macht sich darum auf den Weg zur Schwarzen Madonna nach Altötting. Vielleicht findet sie dort Hilfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer, 2. von links) und Marie (Lola Dockhorn, links) möchten sich einer Pilgergruppe anschließen, doch ohne Warnwesten wird das nichts. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer, 2. von links) und Marie (Lola Dockhorn, links) möchten sich einer Pilgergruppe anschließen, doch ohne Warnwesten wird das nichts.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer) ist am Ziel. Bei der Schwarzen Madonna in Altötting erhofft sie sich Hilfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bauer Ferdl (Tilo Prückner) bietet den drei Pilgern Unterschlupf. Vergrößern
    Bauer Ferdl (Tilo Prückner) bietet den drei Pilgern Unterschlupf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Pilgergruppe auf dem Weg zur Schwarzen Madonna von Altötting. Vergrößern
    Eine Pilgergruppe auf dem Weg zur Schwarzen Madonna von Altötting.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hilde (Christine Ostermayer, rechts) und Marie (Lola Dockhorn, links) müssen sich unschöne Sprüche der anderen Pilger (Heide Ackermann, 2. von links, und Irene Clarin, 2. von rechts) anhören. Vergrößern
    Hilde (Christine Ostermayer, rechts) und Marie (Lola Dockhorn, links) müssen sich unschöne Sprüche der anderen Pilger (Heide Ackermann, 2. von links, und Irene Clarin, 2. von rechts) anhören.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) und Marie (Lola Dockhorn) begleiten Hilde (Christine Ostermayer) auf ihrem hoffnungsvollen Weg zur Schwarzen Madonna. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) und Marie (Lola Dockhorn) begleiten Hilde (Christine Ostermayer) auf ihrem hoffnungsvollen Weg zur Schwarzen Madonna.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Als Hilde (Christine Ostermayer, links) sich ihrer Krankheit bewusst wird, bricht große Verzweiflung bei ihr aus. Ihr Sohn Richard (Roeland Wiesnekker) und Enkelin Marie (Lola Dockhorn) versuchen sie zu trösten. Vergrößern
    Als Hilde (Christine Ostermayer, links) sich ihrer Krankheit bewusst wird, bricht große Verzweiflung bei ihr aus. Ihr Sohn Richard (Roeland Wiesnekker) und Enkelin Marie (Lola Dockhorn) versuchen sie zu trösten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Marie (Lola Dockhorn) und ihr Vater Richard (Roeland Wiesnekker) reden über die Vergangenheit. Vergrößern
    Marie (Lola Dockhorn) und ihr Vater Richard (Roeland Wiesnekker) reden über die Vergangenheit.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) ist schwer genervt von seiner pubertierenden Tochter Marie (Lola Dockhorn, links), seiner widerspenstigen Mutter Hilde (Christine Ostermayer) und der gesamten Situation. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) ist schwer genervt von seiner pubertierenden Tochter Marie (Lola Dockhorn, links), seiner widerspenstigen Mutter Hilde (Christine Ostermayer) und der gesamten Situation.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard Beller (Roeland Wiesnekker) möchte möglichst rasch den Umzug seiner Mutter Hilde (Christine Ostermayer) ins Pflegeheim über die Bühne bringen. Vergrößern
    Richard Beller (Roeland Wiesnekker) möchte möglichst rasch den Umzug seiner Mutter Hilde (Christine Ostermayer) ins Pflegeheim über die Bühne bringen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) ist schwer genervt von seiner pubertierenden Tochter Marie (Lola Dockhorn), seiner widerspenstigen Mutter Hilde (Christine Ostermayer) und der gesamten Situation. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) ist schwer genervt von seiner pubertierenden Tochter Marie (Lola Dockhorn), seiner widerspenstigen Mutter Hilde (Christine Ostermayer) und der gesamten Situation.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Marie (Lola Dockhorn) möchte eigentlich nur noch nach Hause. Doch jetzt ist sie mit Vater und Oma auf einem Volksfest gestrandet. Vergrößern
    Marie (Lola Dockhorn) möchte eigentlich nur noch nach Hause. Doch jetzt ist sie mit Vater und Oma auf einem Volksfest gestrandet.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) und seine Tochter Marie (Lola Dockhorn) sind skeptisch, doch Großmutter Hilde (Christine Ostermayer) meint, den Weg ans Ziel zu kennen. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) und seine Tochter Marie (Lola Dockhorn) sind skeptisch, doch Großmutter Hilde (Christine Ostermayer) meint, den Weg ans Ziel zu kennen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richard (Roeland Wiesnekker) ist traurig, genervt und gestresst. Obwohl er eigentlich ins Büro müsste, muss er sich um seine Mutter kümmern. Vergrößern
    Richard (Roeland Wiesnekker) ist traurig, genervt und gestresst. Obwohl er eigentlich ins Büro müsste, muss er sich um seine Mutter kümmern.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Spielfilm, Tragikomödie
Nebenwege

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
Kinostart
Do., 03. Juli 2014
BR
Do., 20.06.
23:15 - 00:45


Für Richard Beller waren die letzten Jahre kein Zuckerschlecken. Die Trennung von seiner Frau und die harte Arbeit im Architekturbüro haben ihn viel Kraft gekostet. Darunter hat auch das Verhältnis zu seiner 14-jährigen Tochter Marie enorm gelitten. Sie gibt ihm die Schuld an der Trennung der Eltern. Zu allem Überfluss ist auch Richards 78-jährige Mutter Hilde seit einiger Zeit zum "Problem" geworden, sie zeigt unleugbare Anzeichen von Alzheimer. An diesem Wochenende soll sie ins Altersheim umziehen. Ausgerechnet jetzt droht der wichtigste Auftrag seines Lebens durch ein technisches Problem im Büro wegzubrechen. Richard versucht sein Bestes, doch seine Mutter sträubt sich vehement dagegen, ins Altersheim zu ziehen und Marie schmollt, weil Richard ihren Geburtstag vergessen hat. Hilde trifft in dieser verfahrenen Situation den Entschluss, zur Schwarzen Madonna nach Altötting zu pilgern, die ihr auch schon in anderen schwierigen Lebenslagen geholfen hat. Während Vater und Tochter noch zanken, macht Hilde sich auf den Weg - in Hausschuhen und Kittelschürze. Als Richard bemerkt, dass seine Mutter weg ist, macht er sich mit seiner Tochter auf die Suche nach Hilde. Es beginnt eine abenteuerliche Reise durch Bayern, die die drei auf vielen Umwegen mit jedem Schritt näher zusammenführt.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Nebenwege" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Nebenwege"

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 vincent will meer

Vincent will Meer

Spielfilm | 22.07.2019 | 22:05 - 23:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3/509
Lesermeinung
SAT.1 Honig im Kopf

Honig im Kopf

Spielfilm | 28.07.2019 | 20:15 - 23:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3/5033
Lesermeinung
ZDF Huber (Golo Euler) und seine letzte Sau auf dem Huberhof.

Die letzte Sau

Spielfilm | 30.07.2019 | 00:35 - 01:55 Uhr
3.67/506
Lesermeinung
News
Gehört zu den großen Pionieren des Computer- und Videospiels: das 1978 für die Spielhalle entwickelte "Space Invaders".

Aus dem Spiele-Klassiker "Space Invaders" von 1978 soll bald ein Kinofilm werden: Warner hat den Vid…  Mehr

US-Sängerin Pink gibt Hasskommentaren keine Chance mehr und schaltete die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Profil aus.

Weil sie sich wieder einmal harscher Kritik auf Instagram ausgesetzt sah, hat Sängerin Pink Konseque…  Mehr

Am 15. August wird Quentin Tarantinos Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" in den deutschen Kinos starten. Um den Film vorzustellen, kommen Brad Pitt (links) und Leonardo DiCaprio nach Berlin.

Das dürfte viele deutsche Kino-Fans freuen: Zur Deutschlandpremiere des Films "Once Upon a Time ... …  Mehr

Der Schauspieler, Drehbuchautor und Kabarettist Maximilian Krückl ist mit 52 Jahren überraschend verstorben.

Fernsehzuschauer kannten Maximilian Krückl aus Serien wie "Forsthaus Falkenau" und "Der Bulle von Tö…  Mehr

Viel zu tun für Gerda Lewis in der ersten Folge der neuen "Die Bachelorette"-Staffel: Kaum hat sie die 20 Kandidaten kennengelernt, muss sie auch schon ihre ersten Rosen verteilen.

Eine neue "Bachelorette", 20 neue Kandidaten und einer, den man schon kennt. Hier finden Sie alle In…  Mehr