Ein Auto fährt durch den Schnee. Am Steuer sitzt Nelly. Sie ist dreizehn Jahre alt. Nelly möchte nach Hause. Dazwischen liegen drei Fragen, zwei Schlüssel, ein Sprungturm und ein rasendes Herz. Die 13-jährige Nelly Amade hat nur einen Wunsch: sich ausruhen zu dürfen, im Schoß ihrer Mutter. Doch alles um sie herum ist surreal, scheint durcheinandergekommen zu sein: Da ist das Auto, das Nelly durch eine Winterlandschaft lenkt, auf dem Rücksitz ihre Mutter, der es nicht gut geht, da ist die Frau im Krankenhaus, die verlangt, dass Nelly allein durch diese Tür geht, der strenge Mann am Schreibtisch, der ihr merkwürdige Fragen stellt, der Junge mit den Schlüsseln, der sie in die Arme nimmt.