Marit Jansen erwartet ihr drittes Kind, allerdings nicht von ihrem Lebenspartner Jonas Balzer, sondern von ihrer Affäre Christian. Für die beiden Männer, die sich nach anfänglichen kleineren Rivalitäten schnell zusammenraufen, ist das kein Problem. Unbehagen verspürt jedoch Sohn Luis, der sich vor allem klare Verhältnisse wünscht. Er vermisst eine Haltung bei seiner Mutter: Zu wem gehört sie denn nun eigentlich? Auf eine unkonventionelle Lösung kommt die kluge Selma: Das Mädchen schlägt vor, dass alle unter einem Dach wohnen. Schon bald zieht Christian mit seinen beiden Töchtern ins Reihenhaus. Auch wenn es eng wird, gelingt das Zusammenleben als Patchworkfamilie, zumal die Töchter zusammen Musik machen. Als zu Weihnachten die Oma und Jonas' Geliebte Johanna aus Köln anrücken, können die Nachbarn nur staunen. Ein ungewöhnliches Familienmodell wird gelebt, mit allem, was dazugehört, auch der geteilten Freude über das neugeborene Kind.