Neuseeland - Rivalen der Urzeit

  • Die Brückenechse ist ein sogenannten "Lebendes Fossil", da sie sich seit der Urzeit äußerlich kaum verändert hat. Vergrößern
    Die Brückenechse ist ein sogenannten "Lebendes Fossil", da sie sich seit der Urzeit äußerlich kaum verändert hat.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Die Brückenechse ist die einzige Überlebende einer uralten Gruppe, der sogenannten Schnabelköpfe. Der Ursprung der Brückenechse liegt vor der Zeit der Dinosaurier. Vergrößern
    Die Brückenechse ist die einzige Überlebende einer uralten Gruppe, der sogenannten Schnabelköpfe. Der Ursprung der Brückenechse liegt vor der Zeit der Dinosaurier.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Seit Hunderten von Millionen Jahren hat die Brückenechse in Neuseeland überlebt, doch heute ist sie vom Aussterben bedroht. Vergrößern
    Seit Hunderten von Millionen Jahren hat die Brückenechse in Neuseeland überlebt, doch heute ist sie vom Aussterben bedroht.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Die Eier der Brückenechse werden acht Monate im Leib des Muttertiers ausgetragen bevor sie gelegt werden, Little Barrier, Neuseeland. Vergrößern
    Die Eier der Brückenechse werden acht Monate im Leib des Muttertiers ausgetragen bevor sie gelegt werden, Little Barrier, Neuseeland.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Der Geologe Julian Thomson (li.) untersucht Fossilien im Flussbett des Maungataniwha Native Forest, einem entlegenen Gebiet, in dem einst Dinosaurierknochen gefunden wurden. Vergrößern
    Der Geologe Julian Thomson (li.) untersucht Fossilien im Flussbett des Maungataniwha Native Forest, einem entlegenen Gebiet, in dem einst Dinosaurierknochen gefunden wurden.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Die Naturschützer vom Deparment of Conservation werden das Wachstum dieser jungen Brückenechse überwachen: Leigh Joyce, Nicola Toki, Richard Walle (von links) auf Little Barrier Island, Neuseeland. Vergrößern
    Die Naturschützer vom Deparment of Conservation werden das Wachstum dieser jungen Brückenechse überwachen: Leigh Joyce, Nicola Toki, Richard Walle (von links) auf Little Barrier Island, Neuseeland.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Das Leistenkrokodil in Australien hat ähnliche Überlebensstrategien wie die Brückenechse in Neuseeland. Vergrößern
    Das Leistenkrokodil in Australien hat ähnliche Überlebensstrategien wie die Brückenechse in Neuseeland.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
  • Little Barrier Island ist ein streng geschütztes Naturschutzgebiet in Neuseeland, auf der es ein Aufzuchtprogramm für die Brückenechse gibt. Vergrößern
    Little Barrier Island ist ein streng geschütztes Naturschutzgebiet in Neuseeland, auf der es ein Aufzuchtprogramm für die Brückenechse gibt.
    Fotoquelle: ZDF/Jurassic Ltd.
Natur+Reisen, Tiere
Neuseeland - Rivalen der Urzeit

Infos
Produktionsland
Neuseeland / Deutschland
Produktionsdatum
2017
3sat
Fr., 08.02.
04:05 - 04:50
Folge 1, Lebende Fossilien


Vor Urzeiten haben Kräfte aus dem Erdinneren den Inselstaat Neuseeland im Pazifik isoliert. Vulkanausbrüche und Erdbeben verändern sein Äußeres bis heute. Tiefe Fjorde, gletscherbedeckte Berge und uralte Wälder bieten dort Kreaturen Lebensraum, die nirgendwo sonst zu finden sind. Einige haben sich seit der Urzeit kaum verändert, andere sich auf ungewöhnliche Weise ihrer Umgebung angepasst. Vor rund 200 Millionen Jahren besiedelte die Brückenechse, auch Tuatara genannt, die Erde. Überall sonst wurde sie verdrängt, nur im isolierten Neuseeland konnte sie sich seit der Urzeit nahezu unverändert behaupten. Heute ist das Urzeit-Reptil durch eingeschleppte räuberische Säugetiere massiv bedroht. Vor der Küste Neuseelands, auf der streng geschützten Insel Little Barrier Island, findet sie ein letztes Refugium. Engagierte Wildhüter des Department of Conservation ziehen die Letzten ihrer Art auf, um sie dann in die Freiheit zu entlassen. Ihr Traum ist es, die Brückenechse irgendwann wieder in ganz Neuseeland anzusiedeln.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Alle Schakale, die durch die Namib ziehen, werden von einem Geruch besonders magisch angezogen - dem des Atlantischen Ozeans.

Namibias Schakale

Natur+Reisen | 07.02.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Rotschnabel-Tropikvogel ist einer der seltensten und bedrohtesten Seevögel der Erde. Doch auf den der Karibikinsel Tobago vorgelagerten Inselchen brütet er häufig und ungestört. Sein Nest: eine kleine Mulde auf dem Waldboden.

Geliebt und gejagt - die Tiere Tobagos

Natur+Reisen | 08.02.2019 | 09:15 - 09:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Andreas Kieling taucht mit Walhai

Kielings wilde Welt

Natur+Reisen | 08.02.2019 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bastian Yotta wird von Tomatensaft überflutet. Bei der Dschungelprüfung an Tag 6 müssen er und Gisele Oppermann sich so manch Ekliges gefallen lassen.

In einem Bach aus Tomatensaft sieht Bastian im "Dschungelcamp" seine Felle davon schwimmen. Seine zw…  Mehr

Chris Töpperwien wird sich im Dschungel nicht unnötig sportlich betätigen: "So ein Affe bin ich nicht, da stehe ich nicht drauf", erklärte er im neuen RTL-Podcast.

Chris Töpperwien beweist im RTL Podcast eine flotte Zunge. Der "Dschungelcamp"-Bewohner erklärt, war…  Mehr

Sina (28, Hannover) kommt in Folge drei als Nachzüglerin daher. Sina studiert Lehramt für Deutsch und Sport und gibt Tanzunterricht. "Ohne Spaß kein Fun!", so ihr Motto.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. Mehr als 20 K…  Mehr

Die Promi-Kandidaten bei "Dancing on Ice". Sarah Lombardi (4.v.l.) droht das Aus wegen einer Verletzung.

Sarah Lombardi droht bei der SAT.1-Show "Dancing on Ice" das Aus. Die Sängerin hat sich an der Hüfte…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr