Nicki wird erwachsen

  • Abnabelung von Zuhause. So sehr Nicki die Fürsorge seines Vaters auch genießt, er fühlt sich häufig bevormundet und wünscht sich mehr Freiraum. Seit Jahren wird Nicki mit seinem Wunsch, ausziehen zu wollen, vertröstet. Jetzt reicht es ihm, er will raus. Seinen Vater überzeugen und eine geeignete Wohnform finden, gar nicht so einfach. Vergrößern
    Abnabelung von Zuhause. So sehr Nicki die Fürsorge seines Vaters auch genießt, er fühlt sich häufig bevormundet und wünscht sich mehr Freiraum. Seit Jahren wird Nicki mit seinem Wunsch, ausziehen zu wollen, vertröstet. Jetzt reicht es ihm, er will raus. Seinen Vater überzeugen und eine geeignete Wohnform finden, gar nicht so einfach.
    Fotoquelle: MDR/NDR/tom-tv Ohg
  • Liebe ist niemals behindert. Menschen mit einer geistigen Behinderung haben die gleichen Grundbedürfnisse wie andere auch. Sie wünschen sich einen Partner, Liebe und Zärtlichkeit. Nicki und Paula sind seit drei Monaten sehr verliebt. Sie wollen sich bald verloben und planen schon jetzt eine überaus romantische Hochzeit. Vergrößern
    Liebe ist niemals behindert. Menschen mit einer geistigen Behinderung haben die gleichen Grundbedürfnisse wie andere auch. Sie wünschen sich einen Partner, Liebe und Zärtlichkeit. Nicki und Paula sind seit drei Monaten sehr verliebt. Sie wollen sich bald verloben und planen schon jetzt eine überaus romantische Hochzeit.
    Fotoquelle: MDR/NDR/tom-tv Ohg
  • Abschied von Zuhause. Nicki ist 27 Jahre alt und möchte - wie andere in seinem Alter auch selbständig leben. Für geistig behinderte Menschen gibt es verschiedene Wohnmöglichkeiten. Ob eigene Wohnung, ambulante Wohngemeinschaft oder stationäre Wohngruppe. Es ist immer die Frage, wie viel Assistenz benötigt wird. Vergrößern
    Abschied von Zuhause. Nicki ist 27 Jahre alt und möchte - wie andere in seinem Alter auch selbständig leben. Für geistig behinderte Menschen gibt es verschiedene Wohnmöglichkeiten. Ob eigene Wohnung, ambulante Wohngemeinschaft oder stationäre Wohngruppe. Es ist immer die Frage, wie viel Assistenz benötigt wird.
    Fotoquelle: MDR/NDR/tom-tv Ohg
  • Abschied von Zuhause. Nicki ist 27 Jahre alt und möchte - wie andere in seinem Alter auch selbständig leben. Für geistig behinderte Menschen gibt es verschiedene Wohnmöglichkeiten. Ob eigene Wohnung, ambulante Wohngemeinschaft oder stationäre Wohngruppe. Es ist immer die Frage, wie viel Assistenz benötigt wird. Vergrößern
    Abschied von Zuhause. Nicki ist 27 Jahre alt und möchte - wie andere in seinem Alter auch selbständig leben. Für geistig behinderte Menschen gibt es verschiedene Wohnmöglichkeiten. Ob eigene Wohnung, ambulante Wohngemeinschaft oder stationäre Wohngruppe. Es ist immer die Frage, wie viel Assistenz benötigt wird.
    Fotoquelle: MDR/NDR/tom-tv Ohg
Report, Menschen
Nicki wird erwachsen

MDR
So., 08.07.
08:00 - 08:30
Ein Mann mit Down-Syndrom


Nicki Gerlach wurde vor 27 Jahren in Hamburg geboren - mit Down-Syndrom. Für ihn überhaupt kein Grund auf etwas zu verzichten, ganz im Gegenteil: Er wedelt begeistert auf Skiern die Berge herunter, arbeitet leidenschaftlich als Theaterschauspieler und ist gerade wieder frisch verliebt. Doch, Nicki wohnt noch zu Hause. Das will er seit Jahren ändern. Nicki möchte, wie andere in seinem Alter auch, selbständig leben. Seit Nickis Mutter vor ein paar Jahren an Krebs starb, hat sein Vater Rainer die alleinige Verantwortung für seinen behinderten Sohn. Nicki ist über all die Jahre ein großer Teil seines Lebensinhaltes geworden. Ihn jetzt ziehen zu lassen, fällt ihm sehr schwer - auch wenn Papa Rainer weiß, es wird höchste Zeit. Nicki erzählt, wie wichtig Selbständigkeit für ihn ist - gerade wegen seiner Behinderung. So sehr er die Fürsorge seines Vaters auch genießt, er fühlt sich immer mehr bevormundet und eingeengt. Seit Jahren wird Nicki mit seinem Wunsch, von Zuhause ausziehen zu wollen, vertröstet. Jetzt reicht es ihm, er will raus. Nicki muss seinen Vater überzeugen und eine geeignete Wohnform finden. Gar nicht so einfach. Zwar können Menschen mit Down-Syndrom mit entsprechend frühkindlicher Förderung ein sehr selbständiges Leben führen, aber, so wie Nicki, werden sie immer auf Hilfe angewiesen sein. Nickis Freundin Paula, die auch mit dem Down-Syndrom geboren wurde, lebt bereits in einer Wohngruppe. Nicki genießt es, sie zu besuchen. Nicki und Paula lieben sich "wie die Großen", sagen sie: Gefühle sind eben nicht behindert. Weil beide in ihrer ganz eigenen Welt leben, schmieden sie grenzenlose Pläne, von der gemeinsamen Zukunft haben sie sehr romantische Vorstellungen. Bruder Christoph ist drei Jahre älter und Nickis großes Vorbild. Nicki wäre gern wie er, möchte in seiner Hockey-Mannschaft mitspielen, eine Freundin ohne Behinderung haben und natürlich auch selbständig in einer eigenen Wohnung leben. So wie sein Bruder. Aber Nickis Leben ist anders. Zwei ungleiche Brüder, die sich aber eng verbunden fühlen. Und eines steht fest: Wenn Vater Rainer es eines Tages nicht mehr leisten kann, wird Christoph die Verantwortung für seinen Bruder Nicki übernehmen. Die Kamera begleitet Nicki über den Zeitraum eines Jahres und zeigt, welche Möglichkeiten es für Menschen mit geistiger Behinderung gibt wenn sie von Zuhause ausziehen wollen. Nicki zu kennen und zu erleben empfinden viele als große Bereicherung. Vor allem Nichtbehinderte äußern immer wieder, dass sie viel von ihm lernen können. Denn: Nicki verändert den Blick aufs Leben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Angeline Anett Heilfort als Lotte Ulbricht

Lotte Ulbricht - Zwischen Parteidisziplin und Mutterrolle

Report | 01.07.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat .

Von Lebensmut und Anfängergeist

Report | 11.07.2018 | 11:45 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo Besonders normal

Besonders normal - Networker

Report | 13.07.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr