Nie wieder Krieg!

  • Der Soziologe Jean Ziegler bei einer Kundgebung gegen den G8-Gipfel auf Schloss Elmau Vergrößern
    Der Soziologe Jean Ziegler bei einer Kundgebung gegen den G8-Gipfel auf Schloss Elmau
    Fotoquelle: ZDF
  • Pazifisten unterwegs zur Atomanlage im englischen Aldermaston Vergrößern
    Pazifisten unterwegs zur Atomanlage im englischen Aldermaston
    Fotoquelle: ZDF
  • Zu Fuß quer durch den amerikanischen Kontinent: Friedensaktivisten auf ihrem Marsch nach Moskau Vergrößern
    Zu Fuß quer durch den amerikanischen Kontinent: Friedensaktivisten auf ihrem Marsch nach Moskau
    Fotoquelle: ZDF
  • Friedensaktivisten auf dem Roten Platz in Moskau nach ihrem Friedensmarsch von San Francisco nach Moskau 1961 Vergrößern
    Friedensaktivisten auf dem Roten Platz in Moskau nach ihrem Friedensmarsch von San Francisco nach Moskau 1961
    Fotoquelle: ZDF
  • Internationalen Ostermärsche: Friedensaktivisten auf dem Marsch von London zur Atomanlage Aldermaston Vergrößern
    Internationalen Ostermärsche: Friedensaktivisten auf dem Marsch von London zur Atomanlage Aldermaston
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
Nie wieder Krieg!

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 15/01 bis 14/02
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Mi., 16.01.
01:20 - 02:15
Geschichte und Aktualität der Friedensbewegung


Ist die Friedensbewegung heute noch aktuell und von Bedeutung? Wer ihre Geschichte verfolgt, merkt schnell, dass sie Schwankungen unterlag und je nach Zeitstimmung konkreten Anlässen folgte: Alles begann nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Slogan "Nie wieder Krieg", dem Protest gegen die Atombombe, vor allem in Großbritannien und in Westdeutschland. Heute zeigt die Bewegung ein anderes, ein facettenreicheres, auch globaleres Gesicht als vor sechzig Jahren. Junge Leute schließen sich Gruppierungen wie Attac, Occupy und Greenpeace an - ein erstaunlicher Trend, der gerade dadurch das Überleben der Friedensbewegung sichert. Sie versteht sich heute als Teil einer internationalen Bewegung, die andere globale Aspekte mit einbezieht. Es geht nach wie vor um den Protest gegen Krieg, aber dieser Protest wird heute nicht mehr von linken oder rechten Ideologien genährt, sondern er nimmt Bezug auf die dramatischen Ausschläge des internationalen Finanzsystems und die Verteilungskämpfe allgemein. Die Globalisierung hat Probleme wie soziale Ungleichheit, Umweltverwüstung und religiösen Fanatismus in den Vordergrund gerückt. Davon erzählen in der Dokumentation Menschen, welche die Friedensbewegung mitgestaltet und aktiv begleitet haben, darunter der Friedensforscher Reiner Steinweg oder der Schweizer UN-Beauftragte, Soziologe und Autor Jean Ziegler, der bewusst die globale Perspektive wählt, um Zusammenhänge zwischen sozialer Ungleichheit, Hunger und Kriegen aufzuzeigen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR 40 Wochen - Von der Keimzelle zum Kind

40 Wochen - Von der Keimzelle zum Kind

Report | 22.01.2019 | 08:20 - 08:35 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Railroad Alaska

Railroad Alaska - Allein da draußen(Killer Ice)

Report | 22.01.2019 | 08:50 - 09:50 Uhr
2.4/5010
Lesermeinung
arte In einem Gefängnis in Atlanta wurde ein besonderes Programm ins Leben gerufen: Häftlinge kümmern sich um notleidende Tierheimhunde und führen sie in ein besseres Leben.

Hund und Mensch - Das Geheimnis einer Freundschaft

Report | 22.01.2019 | 09:35 - 10:25 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Intensive Darstellung: Andrea Sawatzki und Christian Berkel in körperbetontem TV-Disput.

Sie gelten als Traumpaar im deutschen TV. In der ARD-Komödie "Scheidung für Anfänger" spielen Andrea…  Mehr

Ermitteln zum letzten Mal: Devid Striesow und Sandra Maren Schneider.

In seinem letzten Fall ermittelt Devid Striesow alias "Tatort"-Kommissar Jens Stellbrinck zwischen M…  Mehr

Leila, Bastian und Sandra prosten sich zu. Aber es wäre nicht das "Dschungelcamp", wenn in ihren Gläsern wirklich ein leckerer Milchshake wäre.

Zum ersten Mal werden im "Dschungelcamp" in dieser Staffel alle Sterne bei einer Prüfung erspielt - …  Mehr

Basierend auf den realen heldentaten von Ex-CIA-Mann Tony Mendez (links) schuf Ben Affleck den oscarprämierten Politthriller "Argo" (2012).

Seine Geschichte wurde in "Argo" verfilmt: Am Wochenende ist der frühere CIA-Mann Tony Mendez, der v…  Mehr

Bastian Pastewka ist zurück. Am 25. Januar starten zehn neue Folgen seiner Serie bei Amazon.

Zu viel Schleichwerbung? Gegen Folge aus der achten Staffel der Comedy-Serie "Pastewka" wurde ein Au…  Mehr