Nirgendwo in Afrika

  • Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit seiner Kultur vertraut. Vergrößern
    Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit seiner Kultur vertraut.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Jettel (Juliane Köhler) macht die Bekanntschaft des deutschen Arztes Süßkind (Matthias Habich). Vergrößern
    Jettel (Juliane Köhler) macht die Bekanntschaft des deutschen Arztes Süßkind (Matthias Habich).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • -Der jüdische Anwalt Walter Redlich (Merab Nindize) ist mit seiner Frau Jettel (Juliane Köhler) und seiner Tochter Regina (Karoline Eckertz) vor den Nazis nach Afrika geflohen. Vergrößern
    -Der jüdische Anwalt Walter Redlich (Merab Nindize) ist mit seiner Frau Jettel (Juliane Köhler) und seiner Tochter Regina (Karoline Eckertz) vor den Nazis nach Afrika geflohen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut. Vergrößern
    Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Regina (Karoline Eckertz) erzählt afrikanischen Kindern etwas von ihrer Kultur. Vergrößern
    Regina (Karoline Eckertz) erzählt afrikanischen Kindern etwas von ihrer Kultur.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Regina (Karoline Eckertz) lernt im afrikanischen Exil von dem einheimischen Koch Owuor (Sidede Onyolo) die Landessprache. Vergrößern
    Regina (Karoline Eckertz) lernt im afrikanischen Exil von dem einheimischen Koch Owuor (Sidede Onyolo) die Landessprache.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Owuor (Sidede Onyolo) beschützt die kleine Regina (Karoline Eckertz). Vergrößern
    Owuor (Sidede Onyolo) beschützt die kleine Regina (Karoline Eckertz).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
  • Jettel (Juliane Köhler) und ihre Tochter Regina (Karoline Eckertz) sind endlich angekommen im afrikanischen Exil. Vergrößern
    Jettel (Juliane Köhler) und ihre Tochter Regina (Karoline Eckertz) sind endlich angekommen im afrikanischen Exil.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Constantin Film
Spielfilm, Drama
Nirgendwo in Afrika

Infos
Originaltitel
Nirgendwo in Afrika
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2001
Kinostart
Do., 27. Dezember 2001
DVD-Start
Do., 07. November 2013
ARD
Mi., 26.12.
01:15 - 03:33


Der jüdische Anwalt Walter Redlich flieht schon 1938 vor den Nazis nach Kenia. Seine Frau Jettel folgt ihm nur ungern. Sie entstammt einer wohlhabenden Familie und empfindet das entbehrungsreiche Leben im Busch als Zumutung. Für die deutsche Jüdin ist es noch unvorstellbar, dass sie in der Heimat verfolgt werden wird. Doch mit Ausbruch des Kriegs treffen schockierende Nachrichten ihrer deportierten Verwandten ein. Allmählich erscheint das Leben im Exil in einem anderen Licht. Ab 1938 darf Walter Redlich seinen Beruf nicht mehr ausüben. Der jüdische Anwalt flieht nach Kenia, wohin seine ebenfalls jüdische Frau Jettel ihm nur widerstrebend folgt. Jettel fühlt sich in erster Linie als deutsche Staatsangehörige und dann erst ihrer Religion zugehörig. Dass man sie in ihrer Heimat verfolgen wird, kann sie sich nicht vorstellen - die Reise nach Afrika ist in ihren Augen ein Kurztrip. Statt des erbetenen Eisschranks packt sie lieber ihr Porzellanservice und ein neues Abendkleid ein. Mit dem bescheidenen Dasein im Busch, wo ihr Mann als Verwalter einer maroden Farm arbeitet, kann sie sich nicht anfreunden. Dagegen blüht ihre introvertierte Tochter Regina in der Fremde erst richtig auf. Sie verfällt dem Zauber Afrikas, lernt die Sprache und findet im einheimischen Koch Owuor einen Freund, der sie in die Geheimnisse seiner Kultur einführt. Mit Ausbruch des Kriegs treffen schockierende Nachrichten aus Deutschland ein. Jettel, die sich von Walter immer mehr entfernt hat, wird bewusst, dass das Leben im Exil ein Geschenk ist. Allmählich findet das Paar wieder zueinander. Nach Kriegsende wird Walter ein Posten als Richter in Frankfurt angeboten. Zwölf bewegte Jahre sind inzwischen vergangen, in denen Jettel und Regina Kenia schätzen gelernt haben. Die beiden wissen nicht so recht, ob sie in das Land zurückkehren wollen, in dem die Mörder ihrer Eltern noch leben.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Nirgendwo in Afrika" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Nirgendwo in Afrika"

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die 15-jährige Mia (Katie Jarvis) verliebt sich in Connor (Michael Fassbender), den Freund ihrer Mutter.

Fish Tank

Spielfilm | 22.01.2019 | 00:00 - 01:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.71/5017
Lesermeinung
3sat Die französische Reporterin Julia (Kristin Scott Thomas) wird buchstäblich von der Vergangenheit eingeholt.

Sarahs Schlüssel

Spielfilm | 24.01.2019 | 22:25 - 00:00 Uhr
Prisma-Redaktion
4.07/5015
Lesermeinung
ARD Der Lagerkommandant Kamenew (Anatoly Kotenyov, re.) hat es auf Häftling Clemens Forell (Bernhard Bettermann, li.) abgesehen.

So weit die Füße tragen

Spielfilm | 07.02.2019 | 02:15 - 04:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.39/5028
Lesermeinung
News
Timur Bartels, Aleksandra Bechtel, John Kelly, Sarah Lombardi, Detlef D! Soost, Désirée Nick, Kevin Kuske und Sarina Nowak (von links) zeigen bei SAT.1 ihre Eislaufkünste.

SAT.1 begibt sich aufs Glatteis und lässt die Promis zum Eistanz antreten. Wer kann Jury und Publiku…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr