Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel

Spielfilm, Dokumentarfilm
Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel

Infos
Zweikanalton deutsch/französisch, Die an dieser Stelle geplante Folge von «Two and a Half Men» entfällt.
Originaltitel
Le peuple migrateur
Produktionsland
Frankreich / Schweiz / Deutschland
Produktionsdatum
2001
Kinostart
Do., 04. April 2002
SF2
So., 29.07.
05:35 - 07:10


Nun fliegen sie wieder! Im Frühling kehren die Zugvögel von ihren Winterquartieren in ihre Brutgebiete zurück, wo sie geboren wurden, und legen dabei erstaunliche Distanzen zurück. Die Weisswangengans fliegt von Europa nach Grönland, der Kranich von der Iberischen Halbinsel nach Sibirien, der Weissstorch aus der afrikanischen Savanne nach Europa. Der französische Schauspieler, Regisseur und Produzent Jacques Perrin hat in seinem Dokumentarfilm «Le peuple migrateur» einige Vogelarten auf dieser Wanderung beobachtet und mit einmaligen Bildern an seinen Erfolgsfilm «Microcosmos» angeknüpft. Drei Jahre lang begleiteten mehrere Teams auf fünf Kontinenten die Tiere über weite Strecken auf ihren oftmals strapaziösen Flügen. Mit Leichtflugzeugen und anderen abenteuerlichen Fluggeräten verfolgten die Kameraleute die Vögel hautnah; als Zuschauer sitzt man oft mitten im Schwarm. So entstanden faszinierende, betörend schöne Aufnahmen, welche der Entdeckungsreise von «Microcosmos» in nichts nachstehen. Sie sind in eine kleine Rahmenhandlung eingebettet, in der ein Junge im Frühjahr eine Graugans aus einem Netz befreit und am Ende des Films auf deren Rückkehr wartet. Um die Vögel an die Menschen und ihre Maschinen zu gewöhnen, liess Jacques Perrin sie vom Ei weg in seiner Umgebung auf einer Zuchtstation aufwachsen, wurde sozusagen ihr Ziehvater. Der 1941 geborene Jacques Perrin hatte bereits eine äusserst erfolgreiche Karriere als Schauspieler und Produzent hinter sich, als er sich mit «Microcosmos» daran machte, die Natur mit neuen Augen zu sehen. Er war in den 60er-Jahren der romantische Held an der Seite von Claudia Cardinale und Catherine Deneuve, hat später einige politisch engagierte Filme von Costa-Gavras produziert und steht auch heute immer wieder vor der Kamera. Im düsteren Historienthriller «Le pacte des loups» war er der alte Thomas d'Apcher und im Kinohit «Les choristes», den er mitproduzierte, spielte Perrin den erwachsenen Pierre Morhange. SF zeigt diesen Film im Juli 2006. Jacques Perrins neuestes Naturfilmprojekt heisst «Océans», dreht sich um das Leben in den Weltmeeren und soll im nächsten Jahr in die Kinos kommen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Joan Baez- auch mit fast 70 Jahren begeistert die engagierte Sängerin weltweit ihr Publikum.

Joan Baez - How Sweet the Sound

Spielfilm | 27.07.2018 | 00:10 - 01:35 Uhr
4/501
Lesermeinung
ZDF Prof. Dr. Med. Walter Christie zeigt Aufnahmen des Gehirns.

Forgetting Dad - Vater ohne Vergangenheit

Spielfilm | 06.08.2018 | 23:50 - 01:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
arte Marilyn Monroe - Eine sterbliche Göttin

Marilyn Monroe - Eine sterbliche Göttin

Spielfilm | 12.08.2018 | 22:15 - 23:45 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr

"Tagebuch des Todes": Nachdem er den Doppelmord an seinen Eltern gestanden hat, stellt sich der 18-jährige Benjamin Feller (Kacey Mottet Klein) in Lausanne der Polizei und wird verhaftet. Der Film eröffnet die vierteilige ARTE-Reihe "Schockwellen", die sich um bedrückende Kriminalfälle dreht.

Unter dem Titel "Schockwellen" zeigt ARTE vier Filme, die wirklich geschehene Kriminalfälle thematis…  Mehr

Oliver Geissen sucht in seiner "Ultimativen Chart Show" nach dem "erfolgreichsten Sommerhit aller Zeiten".

Oliver Geissen stellt in seiner "Ultimativen Chart Show" bei RTL die erfolgreichsten Sommerhits alle…  Mehr