Auf Norderney ist "He" statt dem altbewährten "Moin" die übliche Begrüßungsformel und der Schlüssel zum Herzen der Einheimischen. Gerade einmal 6.000 Bewohner verteilen sich auf 26 Quadratkilometern Inselfläche. Damit ist Norderney die zweitgrößte Ostfriesische Insel und gehört wohl zum Schönsten, was der Norden zu bieten hat. Judith Rakers erschließt sich die Insel über die Menschen, die sie dort trifft: So bekommt die Moderatorin eine exklusive Privatstunde im Kitesurfen von Profi Marian Hund, deutscher Meister 2015. Blaue Flecken und literweise Schlucken von Salzwasser inklusive. Die eingeschworene Männerrunde der Döntje-Singers überzeugt Judith Rakers beim Bierzapfen, erst dann darf sie dem kultigen Männergesangsverein beim Proben zuhören. Frauen sind hier nämlich streng verboten. Eigentlich. Am Ende hat die charmante Moderatorin einen eigenen Shantychor für sich gewonnen. Mit Mallorca-Entertainer und Norderney-Fan Mickie Krause stürzt sich Judith Rakers ins Inselnachtleben. Am Tag danach geht es, noch ein wenig verkatert, zum Joggen an den Strand, frei nach Krauses Motto "abends saufen, morgens laufen". Mit Kabarettist und Schauspieler Max Herbrechter, der jeden Sommer seiner Kindheit auf der Insel verbracht hat, liefert sich Judith Rakers einen witzig-spannenden Wettkampf im Boßeln, der urtypischen norddeutschen Art des Open-Air-Kegelns. Beim gemeinsamen Kaffeeklatsch öffnet Herbrechter dann sein ganz privates Ferienfotoalbum. Die romantische Kulisse am Strand von Norderney ist ein beliebter Ort um sich das Jawort zu geben. Judith Rakers ist bei der Hochzeit von zwei Frauen dabei, die sich im berühmten "Badekarren" trauen, sich trauen zu lassen. Norderney ist auch bei Reitsportlern beliebt, das nutzt die Pferdenärrin Judith Rakers aus und erkundet hoch zu Ross die Weiten der Norderneyer Dünen, bis zum Sonnenuntergang und noch viel weiter. Am Ende zieht Judith Rakers für sich ein ganz klares Fazit: ein Wiedersehen auf Norderney? Auf jeden Fall!