Für die Nordischen Kombinierer markiert der Wettkampf in Ruka (FIN) den Start in die Weltcupsaison 19/20. Bis Mitte März sind die Athleten im Kampf um begehrte Weltcuppunkte in Europa unterwegs. In der vergangenen Saison dominierte der Norweger Jarl Magnus Riiber das Feld nach Belieben. Nach 21 Wettbewerben lag Riiber uneinholbar mit über 600 Punkten Vorsprung souverän auf Rang eins der Gesamtwertung