Nordlichter - Menschen im Winter

  • Tromsdalen. Vergrößern
    Tromsdalen.
    Fotoquelle: SWR
  • Skelleftea. Vergrößern
    Skelleftea.
    Fotoquelle: SWR
  • Nahe dem norwegischen Städtchen Kautokeino werden Jahr für Jahr im Winter zwischen 30 bis 40 Grad Minus gemessen. Vergrößern
    Nahe dem norwegischen Städtchen Kautokeino werden Jahr für Jahr im Winter zwischen 30 bis 40 Grad Minus gemessen.
    Fotoquelle: SWR
  • Ein altes Fischerboot im nordnorwegischen Altafjord. Vergrößern
    Ein altes Fischerboot im nordnorwegischen Altafjord.
    Fotoquelle: SWR
  • Katharina Rimpi, samische Künstlerin. Vergrößern
    Katharina Rimpi, samische Künstlerin.
    Fotoquelle: SWR
  • Husky-Rennen. Vergrößern
    Husky-Rennen.
    Fotoquelle: SWR
  • Jarkko Engquist, Organisator Eisschwimm-Meisterschaften. Vergrößern
    Jarkko Engquist, Organisator Eisschwimm-Meisterschaften.
    Fotoquelle: SWR
  • Christian Steffen, Extrem-Radfahrer Winterthur Vergrößern
    Christian Steffen, Extrem-Radfahrer Winterthur
    Fotoquelle: SWR
Report, Dokumentation
Nordlichter - Menschen im Winter

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
SWR
Sa., 12.01.
20:15 - 21:45


Die Menschen im höchsten Norden lieben ihren Winter. Dabei werden im Norden von Norwegen, Finnland und Schweden im Winter bei Temperaturen von minus 40 Grad, spiegelglatten Straßen und spontanen Wirbelstürmen selbst einfache Erledigungen schnell zum Abenteuer. Maren Vedvik Dammen und Frida Brockmann sind Studentinnen der weltweit einzigen Outdoor-Volkshochschule im norwegischen Alta. Bei einem Überlebenskurs werden sie von einem schweren Schneesturm überrascht und müssen sich Schneehöhlen zum Übernachten graben. Auch Polarnächte sind so hell, dass man manchmal eine Zeitung unter dem Mondlicht lesen kann. Und mit ein bisschen Glück flitzt "aurora borealis", das Nordlicht, über den Himmel. "Menschen im Winter"- das sind Hundeschlittenfahrer bei einem der härtesten Rennen der Welt, Rallyepilotinnen, die mit der widrigen Natur genauso kämpfen wie ihre machohaften Konkurrenten und Eistaucher, die beim Wracktauchen auf eine kapitale Königskrabbe treffen. In einem besonders tristen Winter vor 31 Jahren wurde im finnischen Oulu der Männerchor "Mieskuoro Huutajat", die "brüllenden Männer", gegründet. Er war schon weltweit auf Tour. Bei Eisschwimmmeisterschaften im schwedischen Skelleftea gehen die 296 Teilnehmer bei bis zu minus 34 Grad Celsius im 25 Meter-Becken an den Start.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Buchinger Kliniken in †berlingen am Bodensee bieten Fasten- und Heilkuren an.

Fasten und Heilen - Altes Wissen und neueste Forschung

Report | 22.01.2019 | 11:20 - 12:15 Uhr
3.44/509
Lesermeinung
NDR Typisch!

Typisch! - Die Pferdeflüsterin von Schmedeswurth

Report | 22.01.2019 | 11:30 - 12:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
DMAX Nordalaska - Überleben am Polarkreis

Nordalaska - Überleben am Polarkreis - Der Winter naht(Winter Is Coming)

Report | 22.01.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Game of Clones" sollte am Donnerstagabend die Zuschauer von RTL II überzeugen, doch nun wird die Kuppelshow aufgrund schlechter Quoten abgesetzt.

Am Computer stellt sich ein Single seinen Traumpartner zusammen, dann werden ihm anhand seiner Vorli…  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr