Norwegens wilde Fjorde

Natur+Reisen, Tiere
Norwegens wilde Fjorde

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2003
BR
Di., 02.10.
10:25 - 11:10
Von Riesenkrabben und Wolfsfischen


Die faszinierenden Gegensätze Norwegens haben den Tierfilmer Florian Graner schon lange in ihren Bann gezogen. Schließlich führt eine Doktorarbeit über Schweinswale den jungen Biologen in das Land seiner Träume. Eine kleine Hütte am Rande des mächtigen Sognefjords ist Ausgangspunkt seiner wissenschaftlichen Arbeiten sowie unzähliger Tauchgänge und Exkursionen. In unergründlichen Unterwasser-Schluchten der teils über 1.000 Meter tiefen Fjorde fischen farbenprächtige Anemonen und gigantische Quallen nach Plankton; azurblaue Hummer und bizarre Wolfsfische lauern unter Felsvorsprüngen. Hoch im Norden trifft der Tierfilmer auf Algen fressende Rentiere und gigantische Kamtschatkakrabben - Riesenkrebse mit bis zu zwei Metern Durchmesser. Etwas weiter südlich, in der rauen See der Lofoten, geht auch der mächtige Schwertwal auf Beutezug. Unter schwierigsten Wetterbedingungen gelingen dem Biologen Aufnahmen von der Jagd der großen Meeressäuger. Die größten Geheimnisse der norwegischen Gewässer aber liegen direkt vor Florians Haustür: Während eines gespenstischen Nachttauchgangs begegnet er einer Chimäre, einer Art Zwitterwesen - halb Hai, halb Rochen. Und auf einem Tieftauchgang, der nur im Team zu meistern ist, entdecken Florian und seine Kollegen Kaltwasserkorallen, Tierkolonien, die in ihrer Farbenpracht denen der Tropen in nichts nachstehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Schleiereulen gehören zu den schönsten, aber auch zu den mystischsten unter den Eulenarten. Da sie sich gerne in alten Ruinen, verlassenen Türmen oder auf Friedhöfen ansiedeln, handelten sie sich im Laufe der Zeit einen Ruf als Todesboten ein und wurden oft von Menschen aus ihren Lebensräumen verdrängt. Heute sind sie selten geworden und werden streng geschützt. Warja mit Harry Potters Eulen.

Harry Potters Eulen

Natur+Reisen | 02.10.2018 | 14:05 - 14:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Schmetterlingsforscher Carsten Heinecke sucht in den Dünen Spiekeroogs nach seltenen Faltern.

Inselschmetterlinge - Rendezvous mit dem Flechtenbärtchen

Natur+Reisen | 02.10.2018 | 15:05 - 15:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Stutenfohlen dürfen ihr ganzes Leben in der Mutterherde genießen. Hengstfohlen dagegen werden als Zweijährige aus der Herde heraus gefangen.

Die Letzten Europas - Wildpferde im Münsterland

Natur+Reisen | 02.10.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
An ihm lag's nicht: Torschütze Renato Sanches war Matchwinner beim Auftaktsieg der Bayern in Lissabon. Die Einschaltquoten für Sky waren dennoch nur mäßig.

Den Auftakt in die Champions League hatte sich Sky sicher anders vorgestellt. Die Quoten waren ernüc…  Mehr

Die dreiteilige ZDF-Reihe "Wir machen Schule" (ab 1. Oktober, 00.10 Uhr) liefert Einblicke in das deutsche Schulsystem, aus der Perspektive von Lehrern und Schülern.

Die dreiteilige ZDF-Doku-Reihe "Wir machen Schule" erzählt einige Wahrheiten über das deutsche Schul…  Mehr

Bei "Love Island" müssen die Singles wie Natascha jeweils zu zweit beweisen, dass sie das Zeug zum Traumpaar haben. Sehen Sie im Folgenden die Kandidaten auf der Insel und auch die, die schon ausgeschieden sind.

Bislang ging es in der zweiten Staffel von "Love Island" eher bedächtig zu. Nun bringt RTL II Drama …  Mehr

Thomas Gottschalk moderiert die Gala zur Verleihung des "Opus Klassik 2018" im Konzerthaus Berlin.

Um nach dem Echo-Skandal mit anschließendem Aus auch weiterhin einen großen deutschen Preis für klas…  Mehr

Stefan Mross (links) und Maximilian Arland sind große Stars der Volksmusik - und gute Freunde. Ob sie nun als Team bei "Dingsda" überzeugen?

Die Kultshow "Dingsda" kehrt zurück: In der ersten Comeback-Sendung dürfen Stefan Mross und Maximili…  Mehr