Notaufnahme - warten bis der Arzt kommt

  • Dr. med. Christina Rückert: Da fließen auch mal Tränen, nicht weil die Menschen traurig sind, sondern wegen Überlastung. Vergrößern
    Dr. med. Christina Rückert: Da fließen auch mal Tränen, nicht weil die Menschen traurig sind, sondern wegen Überlastung.
    Fotoquelle: SWR
  • Eingang Patienten ZNA OSK Ravensburg: Die Patientenzahl in den Notaufnahmen hat sich verdoppelt: Tendenz steigend. Vergrößern
    Eingang Patienten ZNA OSK Ravensburg: Die Patientenzahl in den Notaufnahmen hat sich verdoppelt: Tendenz steigend.
    Fotoquelle: SWR
  • Schockraum Zentrale Notaufnahme Oberschwaben-Klinik Ravensburg: Sekunden entscheiden über Leben oder Tod. Vergrößern
    Schockraum Zentrale Notaufnahme Oberschwaben-Klinik Ravensburg: Sekunden entscheiden über Leben oder Tod.
    Fotoquelle: SWR
  • 20 - 30 Patienten gleichzeitig da sind, wird es eng - nicht nur räumlich. Vergrößern
    20 - 30 Patienten gleichzeitig da sind, wird es eng - nicht nur räumlich.
    Fotoquelle: SWR
Gesundheit, Dokumentation
Notaufnahme - warten bis der Arzt kommt

SWR
Mi., 16.05.
20:15 - 21:00


Wenig Personal, viele Überstunden, lange Wartezeiten, gereizte Patienten: "Es ist halt ziemlich viel los. Und man wartet und niemand sagt einem was. Und die Schmerzen lassen nicht nach. Und man regt sich etwas auf", klagt die Angehörige eines Patienten - Alltag in den deutschen Notaufnahmen. "Früher war das vielleicht einmal die Woche, dass wir gesagt haben, jetzt sind wir aber am Limit, inzwischen ist es gut und gerne täglich so", beschreibt eine Ärztin die Lage. "betrifft" hat im Südwesten recherchiert, hat mit Ärzten und Patienten gesprochen und Kliniken besucht, die neue Wege gehen wollen, um dem Ansturm der Patienten Herr zu werden und die Hilfesuchenden besser und schneller zu behandeln. Gründe für die Überfüllung: Es kommen doppelt so viele Patienten wie vor zehn Jahren. Gut die Hälfte könnte auch zum Hausarzt, den haben viele Patienten aber nicht mehr. Und viele wollen einfach nicht Wochen oder Monate auf einen Arzttermin warten. In der Notaufnahme gibt es die Rundumversorgung sofort. Vor Ort ist dies aber in der Regel mit langen Wartezeiten verbunden. Gerade weniger schwer Erkrankte bringen die dazu notwendige Geduld häufig nicht mit. Auch Übergriffe auf Pflegekräfte gehören inzwischen zum Alltag. Einige Kliniken beschäftigen zum Schutz der Mitarbeiter bereits Sicherheitsdienste. Denn nicht immer bleibt es bei verbalen Attacken - besonders häufig, wenn Alkohol und Drogen im Spiel sind. "Von einem Patienten niedergeschlagen zu werden und trotzdem helfen zu müssen, ist durchaus an der Tagesordnung." Ein Sicherheitsmitarbeiter fiel mehrere Wochen aus, weil ihm ein Patient das Nasenbein gebrochen hat. Ein großer Teil der Patienten, die in die Notaufnahmen kommen, könnte auch die ärztlichen Bereitschaftsdienste nutzen. Die werden aber nicht ausreichend in Anspruch genommen, aus Unkenntnis oder Bequemlichkeit. Diese Patienten binden Kapazitäten. Unter all den Patienten den lebensbedrohlichen Notfall sofort zu erkennen, wird immer schwieriger für die meist jungen Assistenzärzte. Die Angst, Fehler zu machen, ist stets dabei. Und Fehler passieren immer wieder - mit schwerwiegenden Folgen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Zellen des Immunsystems werden trainiert, den Tumor zu bekämpfen.

Kampf dem Krebs - Was leistet die Immuntherapie?

Gesundheit | 23.05.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Alles Hautsache?

Alles Hautsache? - Das sensible Gleichgewicht zwischen Pigmenten und Umwelt

Gesundheit | 25.05.2018 | 06:15 - 06:45 Uhr
2/502
Lesermeinung
ARD Wie viel Schutz braucht ungeborenes Leben?

Wie viel Schutz braucht ungeborenes Leben?

Gesundheit | 27.05.2018 | 17:30 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr