Obendrüber, da schneit es

  • Pfarrer Gregor (Wotan Wilke Möhring, 2.v.r.) rutscht ausgerechnet kurz vor seiner ersten Weihnachts-Predigt im Schnee aus - und das vor dem Haus von Miriam (Diana Amft, l.), die er am Morgen beim Baumkauf kennenlernte und gern wiedersehen wollte. Miriams Nachbarn Nick (Mario Klischies, 2.v.l.), Isabell (Maria Weidner, M.) und Achim Henning (August Zirner, r.) helfen Gregor auf. Vergrößern
    Pfarrer Gregor (Wotan Wilke Möhring, 2.v.r.) rutscht ausgerechnet kurz vor seiner ersten Weihnachts-Predigt im Schnee aus - und das vor dem Haus von Miriam (Diana Amft, l.), die er am Morgen beim Baumkauf kennenlernte und gern wiedersehen wollte. Miriams Nachbarn Nick (Mario Klischies, 2.v.l.), Isabell (Maria Weidner, M.) und Achim Henning (August Zirner, r.) helfen Gregor auf.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Nach langen Jahren der Distanz versöhnen sich Eberling (Fred Stillkrauth) und seine Tochter (Anja Klawun) am Grab der Mutter wieder. Vergrößern
    Nach langen Jahren der Distanz versöhnen sich Eberling (Fred Stillkrauth) und seine Tochter (Anja Klawun) am Grab der Mutter wieder.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Miriam (Diana Amft, r.) und ihre Tochter Jule (Lara Sophie Rottmann, 2.v.r.) müssen nach der Scheidung ihr erstes Weihnachten ohne Papa verbringen. Sie sind heilfroh, dass die Nachbarn Waltraud und Achim Henning (Gisela Schneeberger, 2.v.l. und August Zirner, l.), sowie der nette Pfarrer Thaler (Wotan Wilke Möhring, M.) mitfeiern. Vergrößern
    Miriam (Diana Amft, r.) und ihre Tochter Jule (Lara Sophie Rottmann, 2.v.r.) müssen nach der Scheidung ihr erstes Weihnachten ohne Papa verbringen. Sie sind heilfroh, dass die Nachbarn Waltraud und Achim Henning (Gisela Schneeberger, 2.v.l. und August Zirner, l.), sowie der nette Pfarrer Thaler (Wotan Wilke Möhring, M.) mitfeiern.
    Fotoquelle: ZDF/[m] Matthias Starte
  • Gregor (Wotan Wilke Möhring) lernt die Rede für seine allererste Weihnachtspredigt auswendig. Miriam (Diana Amft) unterstützt ihn nach Kräften. Vergrößern
    Gregor (Wotan Wilke Möhring) lernt die Rede für seine allererste Weihnachtspredigt auswendig. Miriam (Diana Amft) unterstützt ihn nach Kräften.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Rosa Wagner (Bibiane Zeller) und Hausmeister Eberling (Fred Stillkrauth) sind die ältesten Bewohner des Hauses. Beide erkennen gerade den Duft der Seife, die Eberlings verstorbene Frau immer benutzte. Vergrößern
    Rosa Wagner (Bibiane Zeller) und Hausmeister Eberling (Fred Stillkrauth) sind die ältesten Bewohner des Hauses. Beide erkennen gerade den Duft der Seife, die Eberlings verstorbene Frau immer benutzte.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Waltraud (Gisela Schneeberger, l.), ihr Mann Achim (August Zirner, 3.v.l.) und die übrigen Hausbewohner gönnen sich ein Tänzchen zu der jazzigen Variante von "Jingle Bells". Vergrößern
    Waltraud (Gisela Schneeberger, l.), ihr Mann Achim (August Zirner, 3.v.l.) und die übrigen Hausbewohner gönnen sich ein Tänzchen zu der jazzigen Variante von "Jingle Bells".
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Miriam (Diana Amft, l.) und ihre Tochter Julchen (Lara Sophie Rottmann, r.) werden ihre erste Bescherung ohne den Papa feiern müssen. Miriam versucht alles, um Weihnachten für ihre Tochter so schön wie immer zu gestalten. Vergrößern
    Miriam (Diana Amft, l.) und ihre Tochter Julchen (Lara Sophie Rottmann, r.) werden ihre erste Bescherung ohne den Papa feiern müssen. Miriam versucht alles, um Weihnachten für ihre Tochter so schön wie immer zu gestalten.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
  • Waltraud (Gisela Schneeberger, r.) ist entsetzt: Gerade hatte sie Miriam erzählt, wie sie die Gans zubereitet, da kommt ihr Mann Achim (August Zirner, l.) von der Arbeit und hat vergessen, die bestellte Weihnachtsgans abzuholen. Das ist der Auslöser einer heftigen Ehekrise. Vergrößern
    Waltraud (Gisela Schneeberger, r.) ist entsetzt: Gerade hatte sie Miriam erzählt, wie sie die Gans zubereitet, da kommt ihr Mann Achim (August Zirner, l.) von der Arbeit und hat vergessen, die bestellte Weihnachtsgans abzuholen. Das ist der Auslöser einer heftigen Ehekrise.
    Fotoquelle: ZDF/Hendrik Heiden
TV-Film, TV-Drama
Obendrüber, da schneit es

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Obendrüber, da schneit es
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Kinostart
So., 16. Dezember 2012
DVD-Start
Do., 12. Dezember 2013
ZDFneo
Do., 27.12.
03:55 - 05:25


Weihnachten! Alle Jahre wieder sind die Erwartungen hoch. Und gerade deshalb wird aus einer kleinen Unzufriedenheit schnell tiefste Verzweiflung. "Obendrüber, da schneit es" erzählt von Freud und Leid eines 23. und 24. Dezembers, so wie sie von den Bewohnern eines Münchner Stadthauses erlebt werden. Im Mittelpunkt stehen die frisch getrennte Miriam, ihre Tochter Julchen und der unbeholfene Pfarrer Gregor. Miriam und Julchen werden ihre erste Bescherung ohne den Papa haben, denn der hat Miriam gerade erklärt, dass seine neue Freundin den Urlaub auf den Malediven schon gebucht hat. Die Weihnachtsgeschenke werde er vorher vorbeibringen. Miriam sucht verzweifelt den günstigsten Zeitpunkt, um ihrer Tochter diese unfrohe Botschaft zu überbringen. Dabei ahnt Julchen längst, um was es geht. So schickt Jule am Abend des 23. ein Stoßgebet "ans Christkind, den Weihnachtsmann und den lieben Gott oder wer immer dafür zuständig ist: Bitte sorg dafür, dass Weihnachten schön wird!" Gregor kämpft derweil mit seiner ersten Predigt. Sein Vater, Vorgänger in seinem Pfarrberuf, hat ihm eine Aushilfsstelle besorgt. Und nun muss er seine erste Predigt ausgerechnet in einem Weihnachtsgottesdienst halten. Gregor hat keine Ahnung, wie er das innerhalb von 24 Stunden bewerkstelligen soll, aber sein Erlebnis mit Miriam wird ihm schließlich dabei helfen. Hausmeister Eberling (67), der durch die Trauer um seine verstorbene Ehefrau zum alten Griesgram geworden ist, die seit 35 Jahren verheirateten Hennings (55 und 57), die durch eine vergessene Gans komplett aus ihrer Weihnachts-Routine und in eine späte Ehekrise geworfen werden, der alleinerziehende Michael, der Weihnachten seiner Tochter zuliebe cool angehen will, die alte Rosa (82), die den Duft von Weihnachten liebt, und das junge Pärchen aus dem Erdgeschoss, das alles anders machen will - alle Hausbewohner werden schließlich eine unvergessliche Weihnachtsbescherung erleben.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Obendrüber, da schneit es" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Benedikt Thaler (Wainde Wane) kommt allein in Wien an.

Kleine große Stimme

TV-Film | 21.12.2018 | 21:55 - 23:25 Uhr
3.67/509
Lesermeinung
ARD 1915 - Betty (Charlotte Banholzer) himmelt den Gutsherrn Heinrich Verhoeven (Benjamin Sadler) an.

TV-Tipps Wir sind doch Schwestern

TV-Film | 22.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SAT.1 Die Rache der Wanderhure

Die Rache der Wanderhure

TV-Film | 23.12.2018 | 03:55 - 05:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.2/505
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr