Österreich-Bild aus dem Landesstudio Tirol

  • Redakteurin Patrizia Volgger und Kameramann Manfred Unterpertinger auf der Brennerbasistunnel-Deponie Ahrental südlich von Innsbruck. Vergrößern
    Redakteurin Patrizia Volgger und Kameramann Manfred Unterpertinger auf der Brennerbasistunnel-Deponie Ahrental südlich von Innsbruck.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Deponie Ahrental südlich von Innsbruck, im Hintergrund die Europabrücke Vergrößern
    Deponie Ahrental südlich von Innsbruck, im Hintergrund die Europabrücke
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Arbeiter in der Tunnelröhre bei Franzensfeste/Südtirol. Vergrößern
    Arbeiter in der Tunnelröhre bei Franzensfeste/Südtirol.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Kameramann Manfred Unterpertinger filmt Sprengvorbereitung in der Tunnelröhre nahe Innsbruck Vergrößern
    Kameramann Manfred Unterpertinger filmt Sprengvorbereitung in der Tunnelröhre nahe Innsbruck
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • 25 Meter tiefe Schächte bei Franzensfeste, wo der Tunnel den Fluss Eisack unterqueren wird. Vergrößern
    25 Meter tiefe Schächte bei Franzensfeste, wo der Tunnel den Fluss Eisack unterqueren wird.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Kameramann Manfred Unterpertinger filmt Tunnelarbeiten nahe Innsbruck Vergrößern
    Kameramann Manfred Unterpertinger filmt Tunnelarbeiten nahe Innsbruck
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Hof neben Schutthalden, in Freienfeld, 20 Kilometer südlich des Brenners. Vergrößern
    Hof neben Schutthalden, in Freienfeld, 20 Kilometer südlich des Brenners.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Bauarbeiter in seinem Zimmer im Containerdorf in Franzensfeste/Südtirol/30 Kilometer südlich des Brenners. Vergrößern
    Bauarbeiter in seinem Zimmer im Containerdorf in Franzensfeste/Südtirol/30 Kilometer südlich des Brenners.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
  • Blick aus Bauzug in BBT-Erkundungsstollen bei Mauls, 13 Kilometer südlich des Brenners. Vergrößern
    Blick aus Bauzug in BBT-Erkundungsstollen bei Mauls, 13 Kilometer südlich des Brenners.
    Fotoquelle: ORF / ORF- Tirol
Report, Regionalmagazin
Österreich-Bild aus dem Landesstudio Tirol

Infos
Produktionsland
A
ORF2
So., 14.10.
18:25 - 19:00
Brennerbasistunnel - Baustelle der Superlative


28. April 2008: In Mauls bei Sterzing/Südtirol werden die ersten Bohrungen für den Brennerbasistunnel aufgenommen. Zwischen Innsbruck und Franzensfeste in Südtirol soll bis 2027 die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt entstehen. Wer die Strecke derzeit abfährt, passiert riesige Schuttberge, nachts beleuchtete Baustellen und Container-Dörfer, in denen die Arbeiter wohnen. Rund um die Tunnelbaustellen haben sich regelrechte Tunnel-Citys gebildet. Mittlerweile ist der BBT zu einer Baustelle der Superlative gewachsen: 900 Arbeiter, Ingenieure, Geologen und Planer arbeiten im 24-Stunden-Schichtbetrieb. In rund zehn Jahren sollen Güter- und Personenzüge auf einer 64 Kilometer langen Strecke unter dem Brennerpass durchbrausen und die Straße entlasten. Derzeit müssen die Anrainer mit den Auswirkungen der Baustellen leben: Für den BBT werden 24 Millionen Kubikmeter Material ausgebrochen, bei manchen Anwohnern wird es praktisch vor der Haustür zwischengelagert. Auch weiter entfernt wohnende Anrainer klagen über Baustellenverkehr, Staub und Lärm oder sorgen sich, wie das Aushubmaterial deponiert werden soll. Gleichzeitig beleben die Arbeiter etwa das verschlafene Dorf Franzensfeste neu. Das Österreich Bild, gestaltet von Patrizia Volgger, zeigt, wie das Milliardenprojekt schon Jahre vor der Fertigstellung Menschen und Landschaft beeinflusst, als Megabaustelle BBT.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Logo

buten un binnen | regionalmagazin

Report | 17.11.2018 | 10:30 - 11:00 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
NDR Hallo Niedersachsen - Logo

Hallo Niedersachsen

Report | 17.11.2018 | 11:00 - 11:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ländermagazin

Ländermagazin

Report | 17.11.2018 | 14:30 - 15:00 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr