Oh Gott, Herr Pfarrer
Serie, Pfarrerserie • 22.11.2020 • 04:20 - 05:10
Lesermeinung
Der Schrotthändler Held (Reinhold Ohngemach, li.) will sich nicht damit abfinden, daß seine Frau (Sabine Bräuning, re.) vor seinen Mißhandlungen ins Pfarrhaus geflohen ist. Bei dem Versuch, sie mit Gewalt von den Wiegandts wegzuholen, kommt Claudia (Maren Kroymann, Mi.) ihr gerade noch zu Hilfe.
Vergrößern
Produktionsland
D
Produktionsdatum
1988
Altersfreigabe
16+
Serie, Pfarrerserie

Oh Gott, Herr Pfarrer

Schwer verletzt wird Anke, die Tochter von Pfarrer Wiegandt, ins Krankenhaus eingeliefert. Sie hatte an einer Friedensdemonstration teilgenommen, die durch gewalttätige Chaoten in eine Schlacht ausgeartet war. Anke wurde durch einen Stein am Kopf getroffen und voller Sorge treffen Claudia, Hermann und Lutz am Krankenbett ein. Wiegandt ist der Ansicht, dass sich Anke von gewalttätigen Demonstrationen fernhalten sollte und der Streit darüber, ob gewalttätige Demonstrationen vorhersehbar sind, beschäftigt nach der Rückkehr von Anke aus dem Krankenhaus die ganze Familie. Zurückgekehrt ins Pfarrhaus ist auch Frau Held. Ihr Mann hatte sein Versprechen, sie nicht mehr zu misshandeln, gebrochen. Jetzt ist eine Scheidung unausweichlich. Claudia begleitet Frau Held zu einem letzten Gespräch mit deren Mann. Wiegandt ist durch eine starke Erkältung außer Gefecht gesetzt. Er hilft aber Frau Heimreich, der Mesnerin, bei der Lösung eines Problems. Sie hatte beim Kauf des Blumen- schmuckes für die Kirche mit dem Gärtner hohe Rabatte ausgehandelt und sich das Geld bar auszahlen lassen, um damit ihren Enkel Andreas für kleine Arbeiten zu bezahlen. Nach Ansicht der Frau des Kirchengemeinderatsvorsitzenden Stadelmeier ein glatter Fall von Unterschlagung. Frau Stadelmeier schickt sich an, den Frauenkreis zu übernehmen, da nimmt Merkle sie mit zu Besuchen bei den Problem- und Sorgefällen der Gemeinde, um ihr mögliche Wirkungsfelder des Frauenkreises nahezubringen...
top stars
Das beste aus dem magazin
Ermitteln gemeinsam in Dortmund: der Münchner Kommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) mit seinen
Kollegen Jan Pawlak (Rick Okon), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel, v.l.).
News

"Der Tatort ist ein Geschenk"

Der Tatort begeht mit einer aufwendig produzierten Doppelfolge sein 50. Jubiläum. Anlässlich der beiden Folgen, in denen die Dortmunder und Müchner Ermittlerteams zusammen arbeiten, hat prisma mit den Regisseuren der beiden Folgen, Dominik Graf und Pia Strietmann sowie mit den Schauspielern Anna Schudt und Wachtveitl gesprochen.
Pippo Mauro (Emiliano de Martino) findet Unterschlupf in Dortmund, verhält sich hier aber alles andere als ruhig.
News

Die Mafia ist unter uns

Zum 50. Geburtstag der Reihe gönnt die ARD den "Tatort"-Fans die Doppelfolge "In der Famlie". Darin arbeiten die Teams aus Dortmund und München zusammen und müssen sich mit der kalabrischen Mafia, der 'Ndrangheta, auseinandersetzen.
Die Sonderbriefmarke zum 50. Tatort-Jubiläum zeigt das bekannte Bild des auf eine Person gerichteten Fadenkreuzes aus dem Vorspann.
News

Zu gewinnen: Tatort-Sonderbriefmarken und Tatort-Taschenbücher

Walt Disneys "Lustiges Taschenbuch" gratuliert der ARD-Fernsehreihe Tatort auf eine ganz besondere Weise zum 50. Jubiläum und auch die Deutsche Post ehrt die Krimi-Reihe mit einer eigenen Sonderbriefmarke. Sie können beides gewinnen.
Gesundheit Anzeige

Atemaussetzer in der Nacht: Was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Die obstruktive Schlafapnoe ist eine Erkrankung, die rund vier Millionen Menschen in Deutschland betrifft.
Dr. Andreas Hagemann ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Ärztlicher Direktor der Röher Parkklinik (Privatklinik) in Eschweiler bei Aachen.
Gesundheit

Jobverlust kann zu Doppeldepression führen

Wenn zu einer chronischen Niedergeschlagenheit eine akute depressive Episode hinzukommt – beispielsweise ausgelöst durch Jobverlust oder andere einschneidende Ereignisse – kann eine "Doppeldepression" entstehen.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Wer braucht Nahrungsergänzungsmittel?

Immer wieder stellen mir Patientinnen und Patienten Fragen zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Meine Antwort ist meist dieselbe.