Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!

  • Mehmet Simsit, 53, früher selbst drogenabhängig, übernahm vor acht Jahren den 'Hansa-Treff' - eine traditionelle Szene-Kneipe. Inzwischen ist er weg von den Drogen, auch dank seiner Frau, einer ehemaligen Zwangsprostituierten. Mit ihrer Kneipe bezeichnen sie sich heute als eine Art 'Sozialstation mit Zapfhahn' im Kiez. Vergrößern
    Mehmet Simsit, 53, früher selbst drogenabhängig, übernahm vor acht Jahren den 'Hansa-Treff' - eine traditionelle Szene-Kneipe. Inzwischen ist er weg von den Drogen, auch dank seiner Frau, einer ehemaligen Zwangsprostituierten. Mit ihrer Kneipe bezeichnen sie sich heute als eine Art 'Sozialstation mit Zapfhahn' im Kiez.
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
  • Ludger Menke wohnt seit Jahrzehnten auf St. Georg, seit 2005 haben er und sein Partner eine Eigentumswohnung mit Blick auf den Hansaplatz. Vergrößern
    Ludger Menke wohnt seit Jahrzehnten auf St. Georg, seit 2005 haben er und sein Partner eine Eigentumswohnung mit Blick auf den Hansaplatz.
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
  • Der Hansaplatz - Brennpunkt in Hamburg. Auf der einen Seite Drogen und Prostitution, auf der anderen teure Restaurants und schicke Eigentumswohnungen. Für Polizisten, die hier auf Streife sind, bedeutet der Kiez dagegen Stress: Tag und Nacht. Vergrößern
    Der Hansaplatz - Brennpunkt in Hamburg. Auf der einen Seite Drogen und Prostitution, auf der anderen teure Restaurants und schicke Eigentumswohnungen. Für Polizisten, die hier auf Streife sind, bedeutet der Kiez dagegen Stress: Tag und Nacht.
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
  • Der Hansaplatz - Brennpunkt in Hamburg. Auf der einen Seite Drogen und Prostitution, auf der anderen teure Restaurants und schicke Eigentumswohnungen. Für Polizisten, die hier auf Streife sind, bedeutet der Kiez dagegen Stress: Tag und Nacht. Vergrößern
    Der Hansaplatz - Brennpunkt in Hamburg. Auf der einen Seite Drogen und Prostitution, auf der anderen teure Restaurants und schicke Eigentumswohnungen. Für Polizisten, die hier auf Streife sind, bedeutet der Kiez dagegen Stress: Tag und Nacht.
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
  • Hauptkommissar Björn S., Dienstgruppenleiter auf St. Georg. Der Hauptkommissar und sein Kollege sind an vorderster Front, wenn sich mal wieder Drogenabhängige, Dealer und Prostituierte in die Haare kriegen. Vergrößern
    Hauptkommissar Björn S., Dienstgruppenleiter auf St. Georg. Der Hauptkommissar und sein Kollege sind an vorderster Front, wenn sich mal wieder Drogenabhängige, Dealer und Prostituierte in die Haare kriegen.
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
  • Logo 'Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!' Vergrößern
    Logo 'Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!'
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
Report, Dokumentation
Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
RTL
Di., 18.09.
01:15 - 01:45
Der Hansaplatz - Szene-Kiez in Hamburg


Drei Menschen, drei Perspektiven, eine Welt. Die neue Sendereihe 'Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!' begleitet hautnah drei unterschiedliche Menschen. Sie alle arbeiten und leben an einem Ort, ihre Lebensrealität ist jedoch vollkommen verschieden. Ludger Menke wohnt seit Jahrzehnten auf St. Georg, seit 2005 haben er und sein Partner eine Eigentumswohnung mit Blick auf den Hansaplatz. Verlassen will der Krimiblogger und DJ seinen Kiez nicht, glaubt an ein Miteinander von bürgerlichen und gescheiterten Existenzen. Gerade an Wochenenden ist an Schlaf jedoch nicht zu denken, weil er immer wieder die Polizei zu Einsätzen in seiner Nachbarschaft gerufen wird. Einer der Polizisten ist Björn S., 47 Jahre alt, Dienstgruppenleiter auf St. Georg. Der Hauptkommissar und sein Kollege Florian sind an vorderster Front, wenn sich mal wieder Drogenabhängige, Dealer und Prostituierte in die Haare kriegen. Er hat sogar das Gefühl, dass die Lage immer mehr eskaliert. Trotz Uniform müssen er und seine Kollegen jederzeit mit Angriffen rechnen - trauriger Alltag im Kiez am Hansaplatz. Mehmet Simsit, 53 war früher einer dieser Junkies. Mitten auf dem Hansaplatz spritzte er sich Heroin. Vor acht Jahren übernahm er den 'Hansatreff' - eine traditionelle Szene-Kneipe. Inzwischen ist er weg von den Drogen, auch dank seiner Frau, einer ehemaligen Zwangsprostituierten. Mit ihrer Kneipe bezeichnen sie sich heute als eine Art 'Sozialstation mit Zapfhahn' im Kiez. Drei Menschen, die an einem Ort agieren und trotzdem jeder in seiner ganz eigenen Welt. Was passiert, als sich diese drei Menschen erstmals persönlich begegnen: 'OHNE FILTER - So sieht mein Leben aus. Der Hansaplatz - Szene-Kiez in Hamburg'


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der See Um-el-Ma ist eines der großen Naturwunder in der Sahara.

Söhne der Wüste - Durch die Sahara

Report | 26.09.2018 | 04:40 - 05:25 Uhr (noch 29 Min.)
/500
Lesermeinung
DMAX Dubai Airport - Der Megaflughafen

Dubai Airport - Der Megaflughafen - Episode 3(Episode 3)

Report | 26.09.2018 | 08:50 - 09:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
TV-Regisseur Kai Tilgen blickt in seinem Buch "Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle verdient habe" hinter die Kulissen des Fernsehgeschäfts.

Ein TV-Regisseur verrät in seinem Buch, wie es hinter den Kulissen von Casting-Shows wie "DSDS" zuge…  Mehr

Lars Steinhöfel (links) und Dominik Schmitt sind seit einem Jahr ein Paar.

"Unter uns"-Fans kennen Lars Steinhöfel als "Easy". Nun hat der Schauspieler bei Instagram sein priv…  Mehr

Popo-Wackeln bei "Die Höhle der Löwen": Mit "TwerXout" möchten Kristina Markstetter und Rimma Banina einen neuen Fitnesstrend schaffen.

Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee wollen zwei Gründerinnen die "Löwen" zu einer Investition ver…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Mel Gibson dreht einen Westernklassiker neu.

Der Western "The Wild Bunch" war im Original ziemlich brutal und wurde wegen der exzessiven Gewaltda…  Mehr