Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!

  • Garbsen bei Hannover, rund 60.000 Einwohner. Der Stadtteil Auf der Horst gilt als sozialer Brennpunkt mit hohem Ausländeranteil und vielen Arbeitslosen. Was man sonst nur aus Großstädten kennt, summiert sich hier auf kleinster Fläche: Eingeworfene Scheiben, angezündete Container und sogar eine brennende Kirche sind die traurige Bilanz des Viertels. Vergrößern
    Garbsen bei Hannover, rund 60.000 Einwohner. Der Stadtteil Auf der Horst gilt als sozialer Brennpunkt mit hohem Ausländeranteil und vielen Arbeitslosen. Was man sonst nur aus Großstädten kennt, summiert sich hier auf kleinster Fläche: Eingeworfene Scheiben, angezündete Container und sogar eine brennende Kirche sind die traurige Bilanz des Viertels.
    Fotoquelle: MG RTL D / AZ Media
  • Planetencenter Vergrößern
    Planetencenter
    Fotoquelle: MG RTL D / AZ Media
  • Anke Bücher (51) ist KiTa Leiterin. In ihrer KiTa haben 94 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund, in der Eulengruppe sind es sogar 100 Prozent. Vergrößern
    Anke Bücher (51) ist KiTa Leiterin. In ihrer KiTa haben 94 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund, in der Eulengruppe sind es sogar 100 Prozent.
    Fotoquelle: MG RTL D / AZ Media
  • Die städtische Angestellte Barbara Willhauck-Wilken (54) hat gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen eine Gruppe von Aktiven um sich versammelt, die leuchtend rote Jacken tragen und sich 'die Nachtwanderer' nennen. Vergrößern
    Die städtische Angestellte Barbara Willhauck-Wilken (54) hat gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen eine Gruppe von Aktiven um sich versammelt, die leuchtend rote Jacken tragen und sich 'die Nachtwanderer' nennen.
    Fotoquelle: MG RTL D / AZ Media
  • Imad Hussein (19) findet den Alltag im Viertel 'nervig, weil es hier andauernd Stress gibt'. Er stammt aus einer 13-köpfigen Familie, zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern lebt er mitten im Brennpunkt. Vergrößern
    Imad Hussein (19) findet den Alltag im Viertel 'nervig, weil es hier andauernd Stress gibt'. Er stammt aus einer 13-köpfigen Familie, zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern lebt er mitten im Brennpunkt.
    Fotoquelle: MG RTL D / AZ Media
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: MG RTL D / Arriba Media
Report, Dokumentation
Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
RTL
Di., 27.11.
01:15 - 01:45
Garbsen auf der Horst - Der härteste Brennpunkt


Drei Menschen, drei Perspektiven, eine Welt. Die neue Sendereihe 'Ohne Filter - So sieht mein Leben aus!' begleitet hautnah drei unterschiedliche Menschen. Sie alle bewegen sich an einem Ort, ihre Sichtweisen sind jedoch völlig verschieden. Was passiert, wenn sie das erste Mal aufeinandertreffen? Garbsen bei Hannover, rund 60.000 Einwohner. Der Stadtteil Auf der Horst gilt als sozialer Brennpunkt mit hohem Ausländeranteil und vielen Arbeitslosen. Was man sonst nur aus Großstädten kennt, summiert sich hier auf kleinster Fläche: Eingeworfene Scheiben, angezündete Container und sogar eine brennende Kirche sind die traurige Bilanz des Viertels. Imad Hussein (19) findet den Alltag im Viertel 'nervig, weil es hier andauernd Stress gibt'. Er stammt aus einer 13-köpfigen Familie, zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern lebt er mitten im Brennpunkt. Vor zehn Jahren sind die Jesiden aus dem kurdischen Teil des Irak geflohen. Seitdem besucht Imad die Schule in Garbsen. Er hätte im letzten Jahr gerne eine Ausbildung angefangen, aber niemand wollte ihn einstellen. Wird Imad es schaffen aus dem Viertel rauszukommen? Barbara Willhauck-Wilken (54) arbeitet seit 30 Jahren für die Stadt Garbsen. Als im Jahr 2013 die Jugendkriminalität zunahm, zahlreiche Container angezündet wurden und schließlich die evangelische Kirche im Brennpunkt abgefackelt wurde, beschloss sie etwas zu tun. Seitdem geht Barbara Willhauck-Wilken regelmäßig nachts Spazieren, und zwar gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen. Die städtische Angestellte hat eine Gruppe von Aktiven um sich versammelt, die leuchtend rote Jacken tragen und sich 'die Nachtwanderer' nennen. Allerdings hat sie damit zu kämpfen jedes Wochenende mit ausreichend Freiwilligen zu besetzen. Wird sie es schaffen für mehr Sicherheit im Viertel zu sorgen? Anke Bücher (51) ist KiTa Leiterin. Problem: In ihrer KiTa haben 94 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund, in der Eulengruppe sind es sogar 100 Prozent. Die Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Ländern, sie sprechen viele verschiedene Muttersprachen. Das große Ziel von Anke Bücher ist es, dass sich die Kinder bis zu ihrer Einschulung in deutscher Sprache verständigen können. Das ist eine echte Herausforderung. Die Erzieher in der Eulengruppe kommunizieren deshalb mit ihren Kindern in Gebärdensprache. Anke Büchers große Angst ist es, dass ihre KiTa nur noch von Kindern mit Sprachdefiziten und sozialen Problemen besucht wird, der Anschluss und Austausch mit deutschen Familien ganz ausbleibt. Wird sie es schaffen gegen die typischen Brennpunkt-Probleme anzukommen? Drei Menschen, die an einem Ort sind und trotzdem jeder in seiner ganz eigenen Welt. Was passiert, als sich diese drei Menschen erstmals persönlich begegnen, sehen Sie in 'Ohne Filter 'So sieht mein Leben aus?: Garbsen auf der Horst - Der härteste Brennpunkt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Die geheimnisvolle Welt der Kinder - Wir sind 4!

TV-Tipps Die geheimnisvolle Welt der Kinder - Wir sind 4!

Report | 26.11.2018 | 20:15 - 22:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
VOX Familie Heil erzieht ihre Kinder nach dem Wolfsrudelprinzip.

Richtig (v)erzogen - Wir erziehen anders

Report | 26.11.2018 | 22:15 - 23:20 Uhr
3.5/506
Lesermeinung
ARD Anita Augspurg (Johanna Gastdorf) die als Schauspielerin, Fotografin und zugleich erste deutsche Doktorin der Jurisprudenz ihre ganze Energie, Redegewandtheit und Bildung in die Sache der Frauen investierte.

Die Hälfte der Welt gehört uns - Als Frauen das Wahlrecht erkämpften

Report | 26.11.2018 | 23:30 - 01:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr