Oktoberfest 1900

  • Stadtrat Alfons Urban (Michael Kranz, links) zeigt Curt Prank (Mišel Matičević) die von ihm auf dubiose Weise erworbenen Budenplätze auf der noch leeren Theresienwiese.

- Motiv aus Folge 1 "Die Vision" Vergrößern
    Stadtrat Alfons Urban (Michael Kranz, links) zeigt Curt Prank (Mišel Matičević) die von ihm auf dubiose Weise erworbenen Budenplätze auf der noch leeren Theresienwiese. - Motiv aus Folge 1 "Die Vision"
    Fotoquelle: © BR/ARD Degeto/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH/Dusan Martincek
  • Von links: Stadtrat Alfons Urban (Michael Kranz) und Curt Prank (Mišel Matičević) begrüßen Pranks Tochter Clara (Mercedes Müller) in München auf der noch leeren Theresienwiese.

- Motiv aus Folge 1 "Die Vision" Vergrößern
    Von links: Stadtrat Alfons Urban (Michael Kranz) und Curt Prank (Mišel Matičević) begrüßen Pranks Tochter Clara (Mercedes Müller) in München auf der noch leeren Theresienwiese. - Motiv aus Folge 1 "Die Vision"
    Fotoquelle: © BR/ARD Degeto/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH/Dusan Martincek
  • Von links: Maria Hoflinger (Martina Gedeck) mit Curt Prank (Mišel Matičević) und Anatol Stifter (Maximilian Brückner) beim Leichenschmaus zu Ignatz Hoflingers Beerdigung im Wirtshaus "Zum Oiden Deibel". Vergrößern
    Von links: Maria Hoflinger (Martina Gedeck) mit Curt Prank (Mišel Matičević) und Anatol Stifter (Maximilian Brückner) beim Leichenschmaus zu Ignatz Hoflingers Beerdigung im Wirtshaus "Zum Oiden Deibel".
    Fotoquelle: © ARD Degeto/BR/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH/Stephan Pick
  • Clara Prank (Mercedes Müller) auf dem Empfang zu ihren Ehren in der Villa Prank. Vergrößern
    Clara Prank (Mercedes Müller) auf dem Empfang zu ihren Ehren in der Villa Prank.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/BR/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH/Dusan Martincek
Serie, Historienserie
Oktoberfest 1900

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ARD
Mi., 16.09.
02:30 - 04:05
Folge 1, Die Vision / Die Zeichen der Zeit


Die Vision: Der Nürnberger Großbrauer und Gastronom Curt Prank plant, mit Hilfe des Handlangers Glogauer und des Münchner Stadtrats Alfons Urban fünf Budenplätze auf dem Oktoberfest zu ergaunern. Er will eine "Bierburg" für 6.000 Gäste errichten - 20 Mal so groß wie die üblichen Bierbuden auf dem Oktoberfest. Und das als Auswärtiger! Ein Affront gegen die Münchner Brauergilde. Nur einer weigert sich, seinen Budenplatz zu verkaufen: Ignatz Hoflinger, Inhaber der kleinen traditionsbewussten Deibel Brauerei, der mit seiner Frau Maria und den beiden Söhnen Roman und Ludwig auch das Wirtshaus "Zum Oiden Deibel" betreibt. Ein paar Wochen später reist Pranks Tochter Clara voller Erwartung auf die pulsierende Großstadt München mit der Kutsche aus Nürnberg an. Umso enttäuschter ist sie, als sie sich in der Obhut von Colina Kandl, ihrer neuen Anstandsdame, wiederfindet. Doch Clara ahnt sofort, dass Colina keine echte Gouvernante ist. Tatsächlich arbeitete sie bisher als Biermadl und hat, um an die gut bezahlte Stelle zu kommen, ihre Referenzen gefälscht. Als Clara herausfindet, dass Colina auf ein Fest gehen will, droht sie, Colina auffliegen zu lassen, wenn sie sie nicht mitnimmt. Auf dem Fest lernt Clara, die sich als Stubenmädchen ausgibt, Ignatz' Sohn Roman Hoflinger kennen und beginnt einen provokanten Flirt, der leidenschaftlich endet. Zum Entsetzen von Colina, die darauf achten sollte, dass Clara den richtigen Umgang pflegt. Dieser ist in Pranks Augen der Vorstandsvorsitzende der Capital Bräu AG, Anatol Stifter, den Clara bereits auf einem Empfang zu ihren Ehren in der Prankschen Villa kennengelernt hat. Unterdessen unternimmt Glogauer im Auftrag von Prank erneut einen vergeblichen Versuch, Ignatz Hoflinger vom Verkauf seines Budenplatzes zu überzeugen. Während Roman und Clara miteinander schlafen, greift Glogauers Rottweiler Ignatz an und bezwingt ihn mit einem alles verändernden Biss. Die Zeichen der Zeit: Als Roman am Morgen nach der leidenschaftlichen Nacht zu Hause ankommt, findet er seine Mutter Maria und seinen Bruder Ludwig völlig verstört in der Brauerei vor. Sein Vater ist tot. Inspektor Eder von der Gendarmerie hat Ignatz' Kopf bei einem an der Isar kampierenden Stamm von Samoanern vorgefunden, die im Rahmen einer Völkerschau auf dem Oktoberfest als "Kannibalen" präsentiert werden sollen. Der Mord an Ignatz Hoflinger war für Prank notwendig, allerdings ist er über das Aufsehen, das Ignatz' Tod erregt, nicht begeistert. Aber er hat bereits zu viel Geld in die Konstruktion seines Riesenbierzelts investiert. Um den Schein zu wahren, taucht er mit seiner Tochter Clara bei Ignatz' Leichenschmaus auf. Dort wird Anatol Stifters Interesse an Clara ein zweites Mal geweckt. Beim Kondolieren ist Roman ziemlich überrascht, dass er sich erneut der attraktiven jungen Frau gegenübersieht, die er vor kurzem noch als "Bedienstete" kennengelernt hat, wieder fühlen sich beide sehr zueinander hingezogen. Währenddessen begreift Maria Hoflinger, dass der Wiesn-Budenplatz, an dem ihre Existenz hängt, auf ihren Mann Ignatz ausgestellt war. Das bedeutet, dass der Platz nun unter den Münchner Wirten neu versteigert werden muss. Maria setzt ihre letzten Geldreserven bei der Auktion ein, um den Platz zu behalten. Doch wieder einmal gewinnt Prank. Dieser erpresst Stadtrat Urban und die Bordell-Besitzerin Gerdi, damit Maria überboten wird. Nun hat Prank endlich alle fünf Budenplätze, um den Grundstein seiner gigantischen Bierburg legen zu können. Die Hoflingers stehen vor ihrem geschäftlichen Ruin, und Maria ahnt langsam, wer wirklich hinter dem Mord an ihrem Mann stecken könnte. In der Zwischenzeit freundet sich Ludwig mit dem Künstler Fierment an. Dieser führt Ludwig in die Welt der Schwabinger Bohème ein. Fierment ermuntert Ludwig, der lieber Künstler als Wirt sein will, weiterhin zu zeichnen. Ludwig will nun beides mit einer neuen Geschäftsidee verbinden. Auch gegen den Willen seiner Mutter. Clara kämpft unterdessen mit den Folgen ihrer leidenschaftlichen Nacht. Diese Sendung ist online first ab 8. September 2020, ab 20:15 Uhr und nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar (Stand: 4. August 2020).


Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

TV5 Plus belle la vie

Plus belle la vie

Serie | 21.09.2020 | 11:17 - 11:45 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Passion 00 Uhr im Ersten. David (Sven Koller, l.) ist enttäuscht, dass er mit seinen ungewöhnlichen Vorschlägen für Katjas Beerdigung, bei Matthias (Thomas Ohrner, r.) auf taube Ohren stößt.

Verbotene Liebe Classics

Serie | 21.09.2020 | 13:40 - 14:10 Uhr
4/501
Lesermeinung
Cartoon Network Grup şi Neddy cu sabia de miere

Mighty MagiSwords - Die Show mit den Schwertern - Die Gorillalamm-Statue

Serie | 21.09.2020 | 16:50 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Meike Droste (hier in "Das Leben ist kein Kindergarten") wurde 1980 in der Nähe von Augsburg geboren. Inzwischen lebt sie mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Berlin.

Corona, politischer Extremismus und Gleichberechtigung: Diese Themen sind nicht nur brandaktuell, si…  Mehr

Im Altenpflege-Krimi "Tatort: Anne und der Tod" spielte Katharina Marie Schubert 2019 die vielleicht eindrucksvollste Episoden-Hautprolle der jüngeren Formats-Geschichte. Dafür gab es eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis. Nun ist die 43-Jährige wieder in einer sehr zwiespältigen Rolle zu sehen - im ZDF-Drama "Totgeschwiegen".

Im ZDF-Drama "Totgeschwiegen" spielt Katharina Marie Schubert eine Mutter, die mit anderen Eltern de…  Mehr

Brasch (Claudia Michelsen) und Lemp (Felix Vörtler) am Tatort.

Kein Fall für Lemp: eigentlich. Denn wer sich als Kriminalrat (gespielt von Felix Vörtler) auf einer…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Mittels eines riesigen Teleskops möchte Harald Lesch bis an den Rand der Welt vordringen.

In unregelmäßigen Abständen bringt Harald Lesch den "Terra X"-Zuschauern die Faszination des Univers…  Mehr