One, Two, Three

Jasmina Karapetyan mit ihrer Amateurtanztruppe Vergrößern
Jasmina Karapetyan mit ihrer Amateurtanztruppe
Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
One, Two, Three

Infos
Online verfügbar von 11/06 bis 09/09
Produktionsland
Armenien
Produktionsdatum
2016
arte
Mo., 11.06.
23:45 - 00:45


Sie waren Handwerker, Arbeiterin, Ärztin oder Lehrer. Inzwischen sind sie zwischen 60 und 80 Jahre alt, sie leben allein - und was Hovsep, Maryam, Mikhail, Anahit und Aida sonst noch eint, ist der Wille, nicht aufzugeben. Aida, die Musikerin, sagt "wir müssen immer weiter kämpfen, gegen Krankheit und Tod, gegen das Vergessen und das Schwinden der Erinnerungen - und deshalb singen und tanzen wir gemeinsam, denn das gibt uns Freude!" Die älteren Herrschaften aus Eriwan haben unter der Regie der resoluten Tanzlehrerin Jasmina in einer Amateurtanzgruppe zueinandergefunden. Jasmina ist bei weitem die Jüngste der Truppe und kommandiert doch alle streng herum. Aber derart gut trainiert können sie mit ihren Tanzauftritten beweisen, dass sie noch immer von Liebe träumen und Hoffnungen für die Zukunft haben - und verzaubern so ihr Publikum. Der Filmemacher Arman Yeritsyan hat seine Protagonisten über viele Monate hinweg begleitet, ihren Erzählungen von früher gelauscht und ihr Leben und ihre Entwicklungen von heute beobachtet. Die Offenheit der Protagonisten, ihre Ernsthaftigkeit und Verletzlichkeit wie auch ihr Humor und ihre Fähigkeit, über sich selbst zu lachen, ist unglaublich anrührend, ohne je sentimental zu sein. "One, Two, Three" erzählt eine inspirierende Geschichte, die beweist, dass Zuversicht und Optimismus unabhängig von Alter und Lebensumständen möglich sind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Julie Bächtold lebt mit ihrem russischen Ehemann und der gemeinsamen Tochter in Moskau. Sie arbeitet im Swiss Business Hub.

Abenteuer Moskau - Schweizer in Russlands Metropole

Report | 11.06.2018 | 20:15 - 20:55 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Schalke macht in China Schule: Der Bundesligist Schalke 04 ist in der südchinesischen Millionenstadt Millionenstadt Kunshan aktiv. Der Verein bildet hier junge und talentierte Spieler aus. Sein Partner ist das staatliche Erziehungs- und Sportministerium.

TV-Tipps Das Milliardengeschäft - Deutschland, China und der Fußball

Report | 11.06.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Die Rheinente

Die Rheinente - Von der Quelle bis zur Mündung

Report | 12.06.2018 | 07:35 - 07:50 Uhr
2.75/500
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr