Orgasmus - das höchste der Gefühle
Gesundheit + Medizin, Dokumentation • 10.06.2021 • 20:17 - 21:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Orgasmus - Das höchste der Gefühle
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Gesundheit + Medizin, Dokumentation

Orgasmus - das höchste der Gefühle

Der Orgasmus wird mystifiziert, tabuisiert und von einigen niemals erreicht. Ein Orgasmus tut gut - aber warum? Was passiert im Körper beim sexuellen Höhepunkt, was hilft, wenn er ausbleibt? Vom neuronalen Feuerwerk in unserem Gehirn bis hin zu den evolutionsbiologischen Ursprüngen des Orgasmus-Reflexes bei weiblichen Säugetieren klären Wissenschaftler auf über Sinn und Wirkungskraft vom Orgasmus in unserem Körper. Wie häufig "kommen" ist gesund? Orgasmen gelten als gesundheitsförderlich und sollen Krankheiten vorbeugen. Studien zeigen, dass sich bei Mann und Frau nach dem Orgasmus eine erhöhte Anzahl von Immunglobulinen in Blut und Speichel nachweisen lässt, zudem bewirkt das Hormon Oxytocin eine tiefere Entspannung, was die Regeneration des Körpers erhöht. Und umgekehrt? Gibt es einen Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness, gesteigerter Erregbarkeit und häufigeren oder intensiveren Orgasmen? Prof. Frank Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit, hat sich auf Männergesundheit spezialisiert. Mit einem von ihm entwickelten Potenzmuskeltraining, bei dem unter anderem der Beckenboden trainiert wird, will er die Potenz und Orgasmen seiner Patienten steigern, "um langanhaltende Erektionen, eine längere Standfestigkeit und eine bessere Kontrolle über die Ejakulation zu erreichen". Die Aufklärung der meisten Jugendlichen findet nicht in der Schule oder im Elternhaus, sondern beim Porno-Schauen im Internet statt. Diese Bilder bauen Leistungsdruck auf. Mit Folgen: Bis zu 30 Prozent der Männer zwischen 18 und 24 Jahren sind von sexuellen Dysfunktionen betroffen. Und Studien zufolge hat die Hälfte der Frauen bereits einen Höhepunkt vorgetäuscht. Während Männer so gut wie immer kommen, erleben den Klimax nur 65 Prozent der heterosexuellen Frauen. An der Universität Wien forscht die Evolutionsbiologin Prof. Mihaela Pavličev zum Sinn des weiblichen Orgasmus. "Einerseits ist er für den Fortpflanzungserfolg nicht erforderlich, und andererseits ist der Orgasmus-Reflex zu komplex, um bloß ein evolutionärer Unfall zu sein." Um diese Lücke im biologischen Wissen zu schließen, untersucht sie die Anatomie weiblicher Säugetiere. Die Erkenntnisse über die Entwicklung der weiblichen Geschlechtsteile könnten dabei helfen, die Ursachen für den "Orgasm-Gap" zu entschlüsseln. Der Film zeigt neue Wege auf für einen offenen, ungezwungenen Umgang mit der schönsten und intensivsten Regung unseres Körpers. Betroffene berichten darüber, wie sie durch Unfälle, Krankheiten oder Krisen einen anderen Umgang mit dem Orgasmus erlernen. "WissenHoch2" - ein Thema, zwei Formate: Um 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante wissenschaftliche Fragen; um 21.00 Uhr diskutiert Gert Scobel das Thema mit einem interdisziplinären Team von Experten.
top stars
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Vom Model zur Schauspielerin: Laurie Holden
Laurie Holden
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Helloween haben ein neues Album aufgenommen. Mit dabei auch Sänger Michael Kiske (ganz rechts im Bild).
HALLO!

Michael Kiske

Die Hamburger Heavy-Metal-Legende Helloween veröffentlicht in diesen Tagen ihr neues, selbstbetiteltes Album. Das Besondere daran: Die beiden Ur-Mitglieder Michael Kiske und Kai Hansen sind wieder mit an Bord – zusätzlich zu den anderen fünf Musikern.
Die Allgäuer Landschaft bietet wunderschöne Aussichten und viele Wandermöglichkeiten.
Reise

Faszinierendes Allgäu

Das Allgäu gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Es ist einerseits eine zusammenhängende, aber andererseits höchst unterschiedliche Landschaft, die Teile der Voralpen und den südöstlichen Teil Schwabens enthält. Der größte Teil des Allgäus liegt in Bayern.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Arteriosklerose: Warum die Beine dann schmerzen

Umgangssprachlich wird die Erkrankung wegen der regelmäßigen unfreiwilligen Pausen auch "Schaufenstererkrankung" genannt. Sie heißt so, weil die Betroffenen beim Einkaufen oft vor Schaufenstern stehen bleiben, bis die Schmerzen in den Beinen nachlassen.
Löwenzahn ist nicht nur Unkraut, sondern auch eine nützliche Heilpflanze.
Gesundheit

Mehr als bloß ein Unkraut

Bei Kindern ist der Löwenzahn nicht nur wegen des gleichnamigen Fernsehklassikers beliebt, trotzdem gibt es Pflanzen, die einen weitaus besseren Ruf besitzen. Kuhblume, Pusteblume, "Pissnelke", Unkraut: Die gelben Blumen am Wegesrand gelten gemeinhin als überflüssig.
Gewinnspiele

Sehnsuchtsort für Entdecker

Im Südosten Deutschlands größter Insel Rügen versteckt sich ein kleiner, aber feiner Ort der Ruhe – eine eigene, kleine Welt sozusagen. Auf der Halbinsel Mönchgut, mit weitem Blick über die Ostsee bis zum Horizont und umgeben von einem Naturpark mit altem Baumbestand, liegt das Travel Charme Hotel Nordperd & Villen.
Gewinnspiele

Mit prisma ins Bitburger Land

Gewinnen Sie Aktiv-Urlaub und Zeit zu zweit in der schönen Eifel in der Ferienregion Bitburger Land.