Orientalische Gartenlust

  • Öffentliche Grünanlagen sind für wachsende Metropolen wie Riad essenziell. Vergrößern
    Öffentliche Grünanlagen sind für wachsende Metropolen wie Riad essenziell.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Al-Azhar-Park ist die grüne Lunge der riesigen Stadt Kairo und ungezwungener Treffpunkt für die Menschen aus den angrenzenden Stadtvierteln. Vergrößern
    Der Al-Azhar-Park ist die grüne Lunge der riesigen Stadt Kairo und ungezwungener Treffpunkt für die Menschen aus den angrenzenden Stadtvierteln.
    Fotoquelle: ZDF
  • Eine moderne Gartenanlage im Herzen Saudi-Arabiens Vergrößern
    Eine moderne Gartenanlage im Herzen Saudi-Arabiens
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Pflanzen
Orientalische Gartenlust

Infos
Online verfügbar von 14/08 bis 21/08
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2016
arte
Mi., 14.08.
17:45 - 18:30
Arabien: Die Suche nach grüner Zukunft


In der arabischen Welt ist der Platz für grüne Flächen hart umkämpft. Die Bevölkerung im Nahen Osten wächst und mit ihr die Städte. Gärten sind ein Luxusgut, grüne Wohlfühlorte, die der Wüste, den Kriegen und den Megacitys abgerungen werden müssen, um für die Menschen kleine Paradiese zu schaffen. Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise durch die arabische Welt, durch Jordanien, den Libanon, Saudi-Arabien und Ägypten, und entdeckt, wie Gärten das Leben der Menschen in den Megacitys und in der Wüste verändern. In Amman ist jede einzelne Pflanze von Bedeutung. Denn nur wenige Gärten haben in der schnell wachsenden Stadt überlebt. Selbst alte Bäume müssen häufig neuen Bauprojekten weichen. Doch gerade darin sehen einige Landschaftsarchitekten ihre Herausforderung: Grün mit Einfallsreichtum und traditionellen Methoden gleichzeitig zu erhalten. Reiche Libanesen lassen sich in den Bergen Gärten anlegen und nutzen sie als Orte des Rückzugs, aber auch der Geselligkeit. Nahe der saudischen Hauptstadt Riad haben sich die Wüstenpflanzen an die kargen Verhältnisse angepasst. Wenn wie hier die Wüste grüner werden soll, muss der Mensch nachhelfen. Mit den Pflanzen, die sich gegen die Trockenheit durchsetzen, werden dann auch in der Millionenstadt Riad grüne Zonen geschaffen. In Kairo wurde gar ein einst vergiftetes Terrain mit duftenden Pflanzen, schattigen Bäumen und kühlenden Brunnen in ein Stück Paradies verwandelt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

MDR Garten

Natur+Reisen | 24.08.2019 | 12:30 - 13:00 Uhr
4.25/508
Lesermeinung
arte Den Staudenknšterich zu beseitigen, bedeutet Schwerstarbeit.

Invasion der Pflanzen - Gefahr für Umwelt und Mensch?

Natur+Reisen | 24.08.2019 | 22:55 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Querbbeet

Querbeet

Natur+Reisen | 25.08.2019 | 13:30 - 14:00 Uhr
3.55/5020
Lesermeinung
News
Die Sonnenpyramide von Teotihuacán in Mexiko gilt als das zweitgrößte Bauwerk im vorspanischen Mittelamerika. Sie birgt einige Geheimnisse in sich.

Eine vierteilige Doku-Reihe begibt sich auf eine Zeitreise weit zurück in die Geschichte Amerikas un…  Mehr

König Felipe VI. von Spanien und König Letizia mit Thronfolgerin Prinzessin Leonor (rechts) und Prinzessin Sofia beim offiziellen Fototermin im Marivent Palast auf Mallorca im August 2019.

Jeder Schritt der ehemalige Journalistin Letizia, die heute Königin von Spanien ist, wird besonders …  Mehr

Quiz-Routinier Jörg Pilawa führt durch das Gipfeltreffen der klugen Köpfe.

Jörg Pilawa hat für seine Show "Ich weiß alles!" mal wieder extrem pfiffige Spielshow-Gladiatoren au…  Mehr

Helene Fischer hatte sich zuletzt etwas rar gemacht. Nun beherrscht sie dank ZDF wieder die große Bühne.

Im Hamburger Volksparkstadion gab Helene Fischer mal wieder alles. Das ZDF bringt das Konzert nun au…  Mehr

Sam Perry löste in der australischen Ausgabe des Gesangswettbewerbs "The Voice" einen heftigen Jury-Streit aus.

Eine Gameshow-Kandidatin setzt live im TV ihre Ehe aufs Spiel: Diesen und andere kuriose TV-Momente …  Mehr