PULS Festival 2017

  • Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus. Vergrößern
    Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Steffi Rettinger
  • Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus. Blick ins Publikum beim Auftritt von Drangsal. Vergrößern
    Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus. Blick ins Publikum beim Auftritt von Drangsal.
    Fotoquelle: ZDF/BRHans-Martin Kudlinski
  • Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus, auf der Bühne mit Drangsal. Vergrößern
    Impressionen vom PULS Festival 2016 im Münchner Funkhaus, auf der Bühne mit Drangsal.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Hans-Martin Kudlinski
  • Impressionen aus dem Publikum, PULS Festival München 2016. Vergrößern
    Impressionen aus dem Publikum, PULS Festival München 2016.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Steffi Rettinger
  • Impressionen vom PULS Festival München 2016, Discokugelbeleuchtungsfeuerwerk im Hof des BR-Funkhauses. Vergrößern
    Impressionen vom PULS Festival München 2016, Discokugelbeleuchtungsfeuerwerk im Hof des BR-Funkhauses.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Steffi Rettinger
  • Impressionen vom PULS Festival 2016 in München. Discokugelfeuerwerk im Hof des Funkhauses. Vergrößern
    Impressionen vom PULS Festival 2016 in München. Discokugelfeuerwerk im Hof des Funkhauses.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Hans-Martin Kudlinski
Musik, Konzert
PULS Festival 2017

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
3sat
Di., 29.01.
02:40 - 03:40


Surfpunkige Rock-'n'-Roll-Nummern von Chuckamuck wie "Ostsee", "Hitchhike" oder die Single "20 000 Meilen" vom selbst betitelten dritten Album sind Kleinode des deutschen Lo-Fi-Indie. Seit die Berliner Indie-Chanson-Kapelle 2011 mit ihrem Debütalbum "Wild for Adventure" auf dem Traditionslabel Staatsakt landete, beglücken die Jungs um Sänger Oska Wald die Popwelt mit herrlich verhuschtem, eigenbrötlerischem Chaoten-Pop. Die mit rauer Stimme elegant nuschelnd vorgetragenen Alltagsbeobachtungen und Liebesgeständnisse sowie die typischen Schrammel-Gitarren-Arrangements schunkeln euphorisch vor sich hin, wie man es von den großen Black Lips oder Demon's Claws kennt. Als zukünftiger Popstar wird Charlotte Brimner bereits gefeiert. Und das zu Recht: Seit sie 16 Jahre alt ist, schraubt die Sängerin unter dem Pseudonym "Be Charlotte" an ihrer Musikkarriere. Inzwischen hat Be Charlotte denselben Agenten wie Robbie Williams und Elton John - und spielt Konzerte von ihrer Heimatstadt Dundee bis hin zu Tourneen in Südostasien. 15 Länder in acht Monaten hat Be Charlotte bereist. Sie war beim "South By Southwest"-Festival in Austin und beim berühmten Golfturnier "Solheim Cup" in Iowa, bei dem sie in 350 Millionen Haushalte weltweit live übertragen wurde. Dabei stand das Debütalbum von Be Charlotte erst 2018 an. Wenig überraschend bei diesen Songs: Hits wie "Machines That Breathe" sind beinahe unverschämt eingängig, ohne jemals anbiedernd zu sein. Aber auch sperrigere Tracks wie "One Drop" erzeugen eine Spannung, die beinahe hypnotisierend wirkt. Be Charlotte ist der nächste Beweis, dass Schottland immer wieder großartige Musicacts hervorbringt. Von Franz Ferdinand über Biffy Clyro hin zu Paolo Nutini. Und jetzt eben Be Charlotte. Wenn der Begriff "Multitalent" bloß nicht so anstrengend häufig genutzt werden würde. Aber wie könnte man Robert Gwisdek alias "Käptn Peng" besser beschreiben? Käptn Peng ist nicht nur Musiker, sondern auch Buchautor und gleich mehrfach prämierter Schauspieler. Also gut: Das Multitalent Käptn Peng und seine Band "Die Tentakel von Delphi" sind so etwas wie die Könige des (Langzeit-) Studentenraps. Da hat jemand auf jeden Fall schon fünf bis zehn Philosophie-Hauptseminare hinter sich und einige Sommer in der Uni-Bibliothek verbracht. Heraus kommen pointierte, clevere und witzige Texte mit Hirnschraube. Damit bewegt sich Käptn Peng abseits aller Hipness- oder Zeitgeist-Diskussionen. Käptn Peng und die Tentakel von Delphi sind definitiv einer der obskursten und sehenswertesten Live-Acts im deutschen Hip-Hop. Da gibt es nicht nur den für Rap ziemlich untypischen Kontrabass zu hören, sondern auch einen Perkussionisten, der neben Trommeln auch Kuchenbleche, Koffer und alte Besen dabei hat.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Wacken Open Air 2016

Wacken Open Air 2016 - Blind Guardian, Parkway Drive, Ministry

Musik | 26.01.2019 | 01:40 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Thomas Hampson begleitet vom Kammerensemble The Philharmonics

Golden Times - Thomas Hampson & The Philharmonics in Concert

Musik | 26.01.2019 | 20:15 - 21:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Joan Baez' Auftritt vom 13. Juni 2018 gehört zu einem ihrer sechs ausverkauften Pariser Konzerte.

Joan Baez - The Fare Thee Well ... Tour 2018/2019

Musik | 01.02.2019 | 23:10 - 00:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr

Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr

Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr