Das Hotel Palace startet in die Wintersaison. Noch geht es chaotisch zu in diesem kleinen, in sich geschlossenen Kosmos. Über allem wacht ordnend und lenkend die attraktive Patronin. Die Besetzungsliste von "Palace Hotel" liest sich wie ein "Who's who" des alten Schweizerfilms: Anne-Marie Blanc, Paul Hubschmid, Gustav Knuth, Käthe Gold, Emil Hegetschweiler, Alfred Rasser, Zarli Carigiet, Margrit Rainer und andere beleben das legendäre Hotel. Vieles läuft bei den Vorbereitungen im Palace nicht ganz rund. Das Zimmermädchen Emilie steckt in Geldnöten. Ihr Sohn Walter hat als Laufbote eine Mappe mit viel Geld verloren. Entgegen allen Vorschriften borgt sich Emilie darum die fehlende Summe von einem Gast. Dadurch gerät sie in Verdacht, aus dem Zimmer des hochstaplerischen Doktor Suvala Dollarnoten entwendet zu haben. Der Hotelkonditor und der Kellermeister sind von der Unschuld ihrer Kollegin überzeugt und wollen dem Dieb eine Falle stellen. Während sich in Keller und Küche die Dinge dramatisch zuspitzen, macht der schöne Freddy eine Blitzkarriere vom Hilfskoch zum Etagenkellner. Er springt ein für den alten Staub, dessen Herz plötzlich nicht mehr richtig will. Freddys Herz dagegen schlägt bereits heftig für das schöne Zimmermädchen Speranza. Und so kommt in der kleinen, wirbligen Welt des großen Hotel Palace auch die Liebe nicht zu kurz.