Panorama

Report, Dokumentation
Panorama

3sat
Do., 11.10.
01:20 - 01:45


Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es hoch in die Luft. Die erste Geschichte, "Alle Tage in der Luft", begleitete 1966 "Air-Hostessen" bei ihrer stressigen Ausbildung. Nicht nur Geografie-Kenntnisse und Geschicklichkeit waren gefragt: Die jungen Damen mussten auch in Schminkstunden lernen, ihr Äußeres zu perfektionieren. Schon 1968 war der Konkurrenzkampf der Fluggesellschaften offenbar groß - und die Austrian Airlines musste bei den Bordmenüs einsparen, wie die "Zeit im Bild" berichtete. Beim Mittag- und Abendessen hieß es von nun an Adieu sagen zum wohl vertrauten Eckerl-Käse. Und auf Inlandsflügen gab es statt Kaffee und Keksen nur mehr Soda und Beruhigungsmittel gratis. Die Passagiere reagierten aber ganz gelassen. Das waren vielleicht schon die Beruhigungsmittel. Sehr beliebt in luftigen Höhen ist der Tomatensaft. Mit - aber erstaunlicherweise - auch ohne Wodka. Warum ist im Flugzeug der Gemüsesaft so hip, während er am Boden nicht gerade berühmt ist? Dafür gibt es einen Grund, hat eine Aroma-Chemikerin herausgefunden: Der niedrige Luftdruck in der Flugzeugkabine verändert den Geschmacksinn - deshalb schmeckt der Tomatensaft besser. Wie ist das so mit Wiener Würstel? Das wurde bisher noch nicht untersucht. Sie waren jedenfalls sehr begehrt. Weil die Briten begeistert von österreichischen Wurstprodukten waren, flogen 1963 jeden Dienstag mehrere Hundert Kilo Frankfurter speziell gekühlt in die britische Hauptstadt. Am 17. Dezember 1973 war der Flughafen Rom Ziel palästinensischer Attentäter. Helene Hanel war damals als Boden-Hostess der AUA beschäftigt und geriet für 20 Stunden in die Hände der Terroristen. Welche Gedanken ihr in diesen entsetzlichen Stunden durch den Kopf gingen, erzählte sie ein Jahr später Peter Huemer.

Thema:

Über den Wolken

Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es hoch in die Luft. Die erste Geschichte, "Alle Tage in der Luft", begleitete 1966 "Air-Hostessen" bei ihrer stressigen Ausbildung. Nicht nur Geografie-Kenntnisse und Geschicklichkeit waren gefragt: Die jungen Damen mussten auch in Schminkstunden lernen, ihr Äußeres zu perfektionieren. Schon 1968 war der Konkurrenzkampf der Fluggesellschaften offenbar groß - und die Austrian Airlines musste bei den Bordmenüs einsparen, wie die "Zeit im Bild" berichtete. Beim Mittag- und Abendessen hieß es von nun an Adieu sagen zum wohl vertrauten Eckerl-Käse. Und auf Inlandsflügen gab es statt Kaffee und Keksen nur mehr Soda und Beruhigungsmittel gratis. Die Passagiere reagierten aber ganz gelassen. Das waren vielleicht schon die Beruhigungsmittel. Sehr beliebt in luftigen Höhen ist der Tomatensaft. Mit - aber erstaunlicherweise - auch ohne Wodka. Warum ist im Flugzeug der Gemüsesaft so hip, während er am Boden nicht gerade berühmt ist? Dafür gibt es einen Grund, hat eine Aroma-Chemikerin herausgefunden: Der niedrige Luftdruck in der Flugzeugkabine verändert den Geschmacksinn - deshalb schmeckt der Tomatensaft besser. Wie ist das so mit Wiener Würstel? Das wurde bisher noch nicht untersucht. Sie waren jedenfalls sehr begehrt. Weil die Briten begeistert von österreichischen Wurstprodukten waren, flogen 1963 jeden Dienstag mehrere Hundert Kilo Frankfurter speziell gekühlt in die britische Hauptstadt. Am 17. Dezember 1973 war der Flughafen Rom Ziel palästinensischer Attentäter. Helene Hanel war damals als Boden-Hostess der AUA beschäftigt und geriet für 20 Stunden in die Hände der Terroristen. Welche Gedanken ihr in diesen entsetzlichen Stunden durch den Kopf gingen, erzählte sie ein Jahr später Peter Huemer.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Landarzt Dr. Helmut Uhl mit seiner Nachfolgerin Paulina Hauck zum Hausbesuch.

TV-Tipps Dorf sucht Doc - Der lange Weg zur eigenen Praxis

Report | 17.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als James Bond war er bereits im Gespräch, nun wird Idris Elba erst einmal zum Kater in der Musical-Verfilmung "Cats".

Die Stars reißen sich offenbar um eine Rolle in der Kinoverfilmung des Musicals "Cats". Idris Elba, …  Mehr

Was hat Judith Williams denn da in der Hand? Eine Unterhose? In der Tat. Und zwar eine ganz besondere.

In der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" tritt Judith Williams nur selten in Erscheinung. …  Mehr

Die Stars von "Sing meinen Song" treffen sich am Dienstag, 27. November, zum Weihnachtskonzert (VOX, 20.15 Uhr). Mit dabei sind: (von links) Marian Gold, Judith Holofernes, Johannes Strate, Mark Forster, Leslie Clio, Mary Roos und Rea Garvey.

Mark Forster trommelt seine "Tauschkonzert"-Truppe für ein Weihnachtskonzert noch einmal zusammen. D…  Mehr

Robin Wright avanciert nach Kevin Spaceys Wegfall zur Hauptfigur der finalen Staffel von "House of Cards", die ab 2. November bei Sky zu sehen ist. Die ersten fünf Staffeln sind via Sky, Netflix und auf Blu-Ray/DVD verfügbar.

Frank Underwood ist Geschichte, es lebe die Präsidentin! Wie genau der machtbesessene Narzisst das Z…  Mehr

Thomas Anders bekommt seine eigene Show im ZDF. Ab Sonntag, 21. Oktober, begibt er sich in "Du ahnst es nicht!" (13.55 Uhr) mit seinen Gästen auf die Reise in deren Familiengeschichte.

Thomas Anders in neuer Rolle: In der ZDF-Show "Du ahnst es nicht" geht der Sänger als Moderator auf …  Mehr