Paul Simon - Under African Skies

1987 standen Musik und Politik im Mittelpunkt von Paul Simons historischer Tournee ""Graceland"." Vergrößern
1987 standen Musik und Politik im Mittelpunkt von Paul Simons historischer Tournee ""Graceland"."
Fotoquelle: ARTE France
Musik, Dokumentation
Paul Simon - Under African Skies

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 01/06 bis 09/06
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2011
arte
Fr., 01.06.
22:10 - 23:35


1986 nahm Paul Simon in Südafrika sein Erfolgsalbum "Graceland" auf. Der Dokumentarfilm "Paul Simon - Under African Skies" begleitet ihn auf seiner Rückkehr nach Südafrika und erzählt die turbulente Entstehungsgeschichte des legendären Albums. Nach einer Südafrika-Reise fasste Simon den Entschluss, gemeinsam mit schwarzen Musikern von dort ein Album aufzunehmen, auf dem südafrikanische Rhythmen und Klänge mit US-amerikanischem Folkrock verschmelzen. Daraus entstand ein musikalisches Meisterwerk, mit dem sich Simon aber auch direkt in politisches Kreuzfeuer begab: Man warf ihm vor, den Kulturboykott zu unterlaufen, der von den Vereinten Nationen über Südafrika verhängt worden war, um Druck auf das Apartheidregime auszuüben. Er wurde zeitweise sogar auf die schwarze Liste von ANC und UN gesetzt. Die Kontroversen konnten dem kometenhaften Aufstieg des Albums nicht wirklich etwas anhaben. 1986 verkaufte sich "Graceland" weltweit über 14 Millionen Mal und wurde von der Kritik hochgelobt. Das Lied "You Can Call Me Al" wurde 1987 zum Welthit, das Album erhielt den Grammy in der Kategorie "Bestes Album". Der Titelsong "Graceland" wurde mit einem weiteren Grammy in der Kategorie "Single des Jahres" ausgezeichnet. Paul Simon gibt im Dokumentarfilm aufschlussreiche Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Albums. Neben Aktivisten von damals kommen auch Größen aus dem Show - und Filmgeschäft zu Wort, darunter Quincy Jones, Harry Belafonte, Paul McCartney, David Byrne, Peter Gabriel, Whoopi Goldberg und Oprah Winfrey.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"

Soul Chain - Sharon Eyal und das Ballett der Beats

Musik | 26.05.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Interview mit Nobuo Uematsu, Komponist der ""Final Fantasy"-Melodien"

Von der Spielekonsole in den Konzertsaal

Musik | 03.06.2018 | 18:25 - 19:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr