Peace 'n' Pop

  • Der amerikanische Saxofonist Joshua Redman: Jazz ist Frieden. Vergrößern
    Der amerikanische Saxofonist Joshua Redman: Jazz ist Frieden.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der deutsche Musiker Clueso ist ein Bewunderer von Bob Dylan. Vergrößern
    Der deutsche Musiker Clueso ist ein Bewunderer von Bob Dylan.
    Fotoquelle: ZDF
  • Oscar-Preisträgerin Melissa Etheridge schreibt die Songwriter-Tradition der 60er fort. Vergrößern
    Oscar-Preisträgerin Melissa Etheridge schreibt die Songwriter-Tradition der 60er fort.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der franzšsische Schriftsteller Alexis Jenni sieht die franzšsischen Kolonialkriege noch nicht aufgearbeitet. Vergrößern
    Der franzšsische Schriftsteller Alexis Jenni sieht die franzšsischen Kolonialkriege noch nicht aufgearbeitet.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Schriftsteller Ken Follett Vergrößern
    Der Schriftsteller Ken Follett
    Fotoquelle: ZDF
Musik, Dokumentation
Peace 'n' Pop

Infos
Foto, Synchronfassung, ARTE+7 Homepage: videos.arte.tv
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Sa., 03.11.
06:10 - 07:05
1950-1979 - Make Love not War!


Inmitten des Kalten Krieges löst der Vietnamkrieg eine gewaltige, international wirksame Welle des Protestes aus. Die Initialzündung einer mit Drogen und Lebensstilen experimentierenden, antimilitaristischen Gegenkultur in allen Bereichen der Pop-Produktion. Comics, Antikriegsfilme und Songwriter mit ihrer Folk-Music inspirieren Jugendliche auf der ganzen Welt. Nonkonformistisch attackieren Hippies und Spontis jede Form des Gleichschritts. Mode und Design, Habitus und der Soundtrack des Alltags erfahren einen tiefgreifenden Wandel. In Deutschland verbindet sich der popkulturelle Pazifismus mit den "Nie wieder Krieg!"-Slogans der Friedensbewegung und nährt die größten Massendemonstrationen der Nachkriegsgeschichte, gerichtet gegen den Nato-Doppelbeschluss, begleitet von den Klavieren und Klampfen der Liedermacherzunft. Denn: Das weiche Wasser bricht den Stein! Petting statt Pershing! Gewaltfreier Widerstand, den Lehren Gandhis folgend, und Slogans vom zivilen Ungehorsam spornen noch die "Promi-Blockierer" vor dem Atomraketenlager in Mutlangen an. Literaten wie Ken Follett, Alexis Jenni und Hanif Kureishi lassen diese Zeit mit analytischem Blick Revue passieren, und Plakatkünstler Klaus Staeck berichtet von seinen lebhaften Erinnerungen. Auch Musiker von Joshua Redman über Tryo bis Clueso, von Nneka bis Nitin Sawhney lassen den "Spirit of Love and Peace" auferstehen. Gerade die Perspektiven der Jüngeren auf die längst versunken scheinende Bewegung schärft den Blick für Aktualität und Relevanz von "Peace 'n' Pop".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Inspiration Kleinstadt - Kreativszene Baden-Württemberg

Inspiration Kleinstadt - Kreativszene Baden-Württemberg

Musik | 02.11.2018 | 08:20 - 08:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die nigerianische Sängerin und Songwriterin Nneka verbindet die afrikanische und die deutsche Perspektive auf Krieg und Frieden.

Peace 'n' Pop - 1979-2015 - Frieden und Popkultur von den 80ern bis heute

Musik | 03.11.2018 | 07:05 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Ein Karaoke-Palast wie dieser in Tokio wurde in Sophia Coppolas ãLost in TranslationÒ verewigt.

"Karaoke!" - Singen bis das Mikro glüht

Musik | 04.11.2018 | 05:10 - 06:05 Uhr
3/504
Lesermeinung
News
Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr

Familie wider Willen: Jade (Lea Ruckpaul, links) und Oliver (Tilman Pörzgen, zweiter von links) wollen heiraten. Doch wenn es nach Olivers Mutter Claudia (Rebecca Immanuel, zweite von rechts) und Jades Vater Herb (Christoph M. Ohrt, rechts) geht, dann ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen.

Rebecca Immanuel und Christoph M. Ohrt sind aus der Serie "Edel & Starck" bekannt. Das Traumpaar übe…  Mehr