Pergolesis Stabat Mater in der Sainte-Chapelle

  • Orchesterleiter Gaël Darchen Vergrößern
    Orchesterleiter Gaël Darchen
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Kinderchor der Kantorei des Hauts-de-Seine Vergrößern
    Der Kinderchor der Kantorei des Hauts-de-Seine
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Kinderchor der Kantorei des Hauts-de-Seine Vergrößern
    Der Kinderchor der Kantorei des Hauts-de-Seine
    Fotoquelle: ARTE France
  • Das Pariser Klassik-Orchester Vergrößern
    Das Pariser Klassik-Orchester
    Fotoquelle: ARTE France
  • Ein Solist des Kinderchors der Kantorei des Haut-de-Seine Vergrößern
    Ein Solist des Kinderchors der Kantorei des Haut-de-Seine
    Fotoquelle: ARTE France
Musik, Klassische Musik
Pergolesis Stabat Mater in der Sainte-Chapelle

Infos
Originalvertonung, Online verfügbar von 15/07 bis 23/07
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
So., 15.07.
18:25 - 19:10
Mit dem Kinderchor der Pariser Oper


1736 verfasste Giovanni Battista Pergolesi seine Version des "Stabat Mater", des Gedichts über den Schmerz der Mutter Jesu um ihren gekreuzigten Sohn. Das für Sopran - und Altstimmen komponierte geistliche Musikwerk besteht aus zwölf Teilen. In diesem Konzert, das im Juni 2016 in Paris stattfand, übernimmt den Gesangspart die Maîtrise des Hauts-de-Seine, der offizielle Kinderchor der Pariser Oper. Es spielt das Orchestre Paris-Classik unter Leitung von Gaël Darchen. Aufführungsort ist die Pariser Sainte-Chapelle. Die Sainte-Chapelle liegt im historischen Zentrum von Paris, nur einen Steinwurf entfernt von der Kathedrale Notre-Dame. Sie ist ein Meisterwerk der Hochgotik und wurde auf Wunsch Ludwigs des Heiligen erbaut, um die Dornenkrone Christi aufzunehmen. Die Sainte-Chapelle ist vor allem berühmt für ihre prächtigen Fenster, die auf einer Gesamtoberfläche von 600 Quadratmetern und auf mehr als tausend Tafeln Szenen aus der Bibel abbilden. Diese "Bibel aus Glas" taucht das Innere der Kapelle in ein ganz spezielles buntes Licht. Eine perfekte Kulisse für Pergolesis Musik, die - losgelöst von jedem religiösen Kontext - den tiefen Schmerz einer trauernden Mutter beschreibt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Ausnahmetalent Lukas Vondracek gab sein erstes Konzert bereits im Alter von vier Jahren.

L. v. Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 - L. Vondracek - Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2016

Musik | 16.07.2018 | 05:00 - 05:50 Uhr (noch 11 Min.)
4/501
Lesermeinung
BR Dirigent Lorin Maazel.

Maazel dirigiert Schubert

Musik | 18.07.2018 | 00:15 - 00:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Seebühne der Bregenzer Festspiele.

Eröffnung Bregenzer Festspiele 2018

Musik | 18.07.2018 | 10:15 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr