Personal Shopper

  • Maureen (Kristen Stewart) probiert im Auftrag ihrer Chefin Luxus-Mode an. Vergrößern
    Maureen (Kristen Stewart) probiert im Auftrag ihrer Chefin Luxus-Mode an.
    Fotoquelle: Carole Bethuel/CG Cinéma
  • Was hat Lars Eidinger mit all dem zu tun? Vergrößern
    Was hat Lars Eidinger mit all dem zu tun?
    Fotoquelle: Carole Bethuel/CG Cinéma
  • Maureen (Kristen Stewart) geht für andere Menschen shoppen. Was sich für manche wohl herrlich anhört, kann ganz schön stressig sein. Vergrößern
    Maureen (Kristen Stewart) geht für andere Menschen shoppen. Was sich für manche wohl herrlich anhört, kann ganz schön stressig sein.
    Fotoquelle: Carole Bethuel/CG Cinéma
  • Von was wird Maureen (Kristen Stewart) da heimgesucht? Von ihrem Bruder etwa? Vergrößern
    Von was wird Maureen (Kristen Stewart) da heimgesucht? Von ihrem Bruder etwa?
    Fotoquelle: Carole Bethuel/CG Cinéma
  • Eine Expertin in Sachen Mode: Maureen (Kristen Stewart) mag ihren Job trotzdem nicht. Vergrößern
    Eine Expertin in Sachen Mode: Maureen (Kristen Stewart) mag ihren Job trotzdem nicht.
    Fotoquelle: Carole Bethuel/CG Cinéma
Spielfilm, Mysterythriller
Die Kleider, die sie rief
Von Maximilian Haase

Infos
Produktion: CG Cinéma, Sirena Film, ARTE France Cinéma, Detail Film, WDR, Vortex Sutra, Online verfügbar von 22/05 bis 29/05
Originaltitel
Personal Shopper
Produktionsland
Deutschland / Frankreich / Tschechische Republik
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 19. Januar 2017
arte
Mi., 22.05.
20:15 - 21:55


Kristen Stewart begibt sich in "Personal Shopper" als Medium mit Modefimmel auf die Suche nach Luxus-Klamotten, Bruder-Geistern – und dem Sinn eines verwirrenden, unausgegorenen Thrillers.

Arthaus-Kunst und Hollywood-Glanz zusammenzubringen, ist ein schwieriges Unterfangen. Von David Lynch bis Nicolas Winding Refn wagten bislang nur wenige den Spagat zwischen betörenden Oberflächlichkeiten und hintergründigem intellektuellen Rauschen. Die Gefahr, dass auf dem Weg dorthin beide herausragende Betrachtungsweisen verloren gehen, scheint zu groß. Den abermaligen Beweis dafür tritt Olivier Assayas' wirrer Mode-Gespenster-Mysterythriller "Personal Shopper" an, den ARTE nun zur Primetime als Free-TV-Premiere zeigt: Zu unausgegoren wirkt die Geschichte um ein Geister-Medium, das zugleich als persönliche Shopping-Assistentin einer High-Society-Modeikone arbeitet.

Aber man ist ja offen für alles. Und so wundert man sich auch bei der Geschichte, die sich der französische Filmemacher Assayas ausgedacht hat, zunächst nur ein bisschen: Maureen (Stewart), eine junge hippe US-Amerikanerin, lebt in Paris und verdient ihr Geld damit, der berühmten Modedesignerin Kyra (Nora Waldstätten) beim Shoppen von ultrateuren Klamotten behilflich zu sein. Anprobieren, einkaufen, zurückbringen, dazu noch die vermessene Art ihrer Chefin – der Job ödet sie an.

Medium mit Modefimmel

Wichtig ist Maureen ohnehin etwas ganz anderes: Sie ist ein Medium. Oder will es gern sein. Das heißt: Sie sieht, hört und beschwört Geister. Deshalb ist sie auch nach Paris gekommen: Ihr Zwillingsbruder starb dort an einer seltenen Herzkrankheit. Folglich plant die junge Frau, ihn zu kontaktieren. Im Haus, in dem er lebte, ereignen sich bald eigenartige Dinge. Ob er es wohl ist, der sie eines Tages mit Textnachrichten bombardiert? Und was hat der Lover (Lars Eidinger) ihrer Arbeitgeberin damit zu tun? Regisseur Assayas, so muss man konstatieren, weiß es wohl selbst nicht.

Einzig die Darstellung des bizarren Luxus-Milieus, in dem sich die abgebrannte junge Frau verdingen muss, ist gelungen. Die Widersprüchlichkeiten im Leben Maureens fängt Assayas mit seinem ausgeschmückten Stil tatsächlich ein. Doch "Personal Shopper" erreicht die bedrückende Verwirrung eines David Lynch in keinem Moment, und für den Bombast eines Refn fehlt das große ästhetische Feuerwerk. Andererseits: Mit einer Kristen Stewart in der Hauptrolle kann man sich anscheinend alles erlauben. Sie vermag es allein, "Personal Shopper" vor der völligen Katastrophe zu bewahren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Personal Shopper" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Personal Shopper"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Ihr Gang, ihr eng anliegender Pullover, ihre Anmut: Lana Turner wird mit ihrem ersten Film ""Der dritte Grad"" über Nacht zum Star und zum Sexsymbol auf der ganzen Welt.

Hollywood, das erträumte Leben der Lana Turner

Spielfilm | 22.05.2019 | 21:55 - 23:25 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Owen und seine Freundin Emily.

Life, animated

Spielfilm | 22.05.2019 | 23:15 - 00:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Bora verlässt sein Heimatdorf in Kambodscha, um auf der Baustelle der Diamanteninsel in Phnom Penh zu arbeiten. Diese soll die Zukunft Kambodschas in einem strahlenden Paradies des Wohlstands und Reichtums repräsentieren.

Diamond Island

Spielfilm | 22.05.2019 | 23:25 - 01:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Jury bewertet eine der imposanten Kreationen bei "Das große Backen – Die Profis".

Erst Hobbybäcker, dann Promis, nun Profis: Bei SAT.1 startet eine neue Ausgabe von "Das große Backen…  Mehr

Im Mittelpunkt: Mena Massoud tritt mit seiner Hauptrolle in "Aladdin" aus dem Schatten ins Licht.

Als Kind liebte er Will Smith – nun spielt Mena Massoud an der Seite des Hollywoodstars in der Realf…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Zu seinem 45. Geburtstag empfängt "Affenkönig" Wolfi (Hans-Jochen Wagner) seine einst besten Freunde in seinem protzigen Eigenheim.

"Affenkönig" Wolf lädt zu seinem 45. Geburtstag seine drei besten Freunde vergangener Berliner Tage …  Mehr