Philosophie

Report, Philosophie
Philosophie

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 23/03 bis 22/05
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 23.03.
23:30 - 23:55
Verführung


Wer verführen kann, wird oft bewundert. Die Philosophie misstraute dieser hehren Kunst jedoch schon seit Platon: Die Verführung galt als enge Verwandte von Lüge und Täuschung, die den Menschen von der Wahrheit wegführt. Gilles Lipovetsky erklärt, dass Verführung in der Natur omnipräsent ist: Blumen schmücken sich mit bunten Farben, um Bestäuber anzulocken, und Tiere balzen, um potenziellen Geschlechtspartnern zu gefallen. Und die Menschen? Wo ist die Grenze zwischen Verführung und sexueller Belästigung? Eine Aktivistin der feministischen Organisation Paye Ta Shnek gibt Antworten. Die nähere Beschäftigung mit dem Phänomen erlaubt eine weitere Hypothese: Was, wenn das wahre Wesen eines Menschen letztlich an der Oberfläche liegt? Wie Nietzsche schon sagte: "Was ist mir jetzt Schein! Wahrlich nicht der Gegensatz irgendeines Wesens - was weiß ich von irgendwelchem Wesen auszusagen, als eben nur die Prädikate seines Scheines! Wahrlich nicht eine tote Maske, die man einem unbekannten X aufsetzen und auch wohl abnehmen könnte! Schein ist für mich das Wirkende und Lebende selber, das so weit in seiner Selbstverspottung geht, mich fühlen zu lassen, dass hier Schein und Irrlicht und Geistertanz und nichts mehr ist." Zu Gast ist Gilles Lipovetsky, geboren 1944, Dozent für moralische und politische Philosophie. 2017 erschien sein Buch "Plaire et toucher. Essai sur la société de séduction" . Außerdem ist eine Aktivistin der feministischen Organisation Paye Ta Shnek eingeladen, die gegen sexuelle Belästigung kämpft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die ehemalige Skirennfahrerin Vreni Schneider führt heute eine Skischule in Elm.

Alles fuhr Ski

Report | 24.04.2019 | 00:05 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL II Ein Mann wurde in seinem Haus mit einem Hammer getötet.

Autopsie - Mysteriöse Todesfälle - Der verschlüsselte Hinweis | Der Hammerschlag

Report | 24.04.2019 | 00:15 - 01:05 Uhr (noch 17 Min.)
3.33/5046
Lesermeinung
arte (Erstausstrahlung ARTE: 16.06.2010)

1939/40, ein "Feldzug" nach Frankreich - Der "Blitzkrieg"

Report | 24.04.2019 | 00:30 - 01:25 Uhr (noch 37 Min.)
/500
Lesermeinung
News
Hannelore Elsner ist tot. Die Schauspielerin verstarb am Wochenende 76-jährig in einem Münchner Krankenhaus. Das Foto entstand bei der After-Show-Party zum Rilke-Projekt "Dir zur Feier" in der Frankfurter Alten Oper 2015.

Die deutsche Filmbranche trauert um Hannelore Elsner. Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin vers…  Mehr

Die neue Serie "Agatha Christie - Die Morde des Herrn ABC" heftet sich an die Fersen des Ermittlers Hercule Poirot (John Malkovich, links), der einem geheimnisvollen Serienmörder auf der Spur ist.

Ein Mörder, der das Töten als Spiel mit dem Alphabet versteht und zwei Ermittler, die erst noch zuei…  Mehr

Die ZDF-Reihe "Herzkino" bekommt einen weiteren Film. In einer modernen Adaption des Märchenklassikers "Frau Holle" spielen Lavinia Wilson (links), Cornelia Froboess (Mitte) und Klara Deutschmann die Hauptrollen.

"Frau Holle" in neuem Gewand: Seit kurzem laufen die Dreharbeiten für eine moderne Version des Märch…  Mehr

Hannelore Elsner gemeinsam mit Golo Euler und Elmar Wepper im Film "Kirschblüten & Dämonen", der am 7. März 2019 in die deutschen Kinos kam.

Große Trauer um eine große Schauspielerin: Wie jetzt bekannt wurde ist Hannelore Elsner am Ostersonn…  Mehr

Nicholas Hoult spielt die Hauptrolle in "Tolkien".

Anfang Mai startet der Film "Tolkien" über das Leben des Autors in den britischen Kinos. Die Familie…  Mehr