Philosophie

  • Philosophie Vergrößern
  • Philosophie - Plakatmotiv Vergrößern
    Philosophie - Plakatmotiv
  • Ingrid Levavasseur, Étienne Chouard und Raphaël Enthoven dikutieren über die philosophischen Argumente für und gegen Volksinitiativen. Vergrößern
    Ingrid Levavasseur, Étienne Chouard und Raphaël Enthoven dikutieren über die philosophischen Argumente für und gegen Volksinitiativen.
    Fotoquelle: © A Prime Group
  • Manuel Cervera-Marzal, chercheur en science politique et Vanessa Codaccioni, historienne et politologue, maître de conférences en science politique à l'Université Paris 8 Vergrößern
    Manuel Cervera-Marzal, chercheur en science politique et Vanessa Codaccioni, historienne et politologue, maître de conférences en science politique à l'Université Paris 8
    Fotoquelle: © A Prime Group
Info, Philosophie
Philosophie

Infos
Originaltitel
Philosophie
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2020
arte
Mo., 03.02.
06:40 - 07:10


Moral ist out, Ethik hingegen in. Heutzutage ist Ethik ist die Messlatte, an der gutes oder schlechtes Verhalten gemessen wird. Warum werden moralische Prinzipien heute nur noch selten beim Namen genannt? Vielleicht, weil sich solche Urteile immer etwas "moralinsauer" anhören beziehungsweise mit Zwang oder Sanktionen assoziiert werden? Weshalb ist es so schwer, ein guter Mensch zu sein? Warum fühlen wir uns verpflichtet, jemandem, den wir als nett bezeichnen, zu versichern, dass das als Kompliment gemeint ist? Ist Nettigkeit in unserer heutigen Gesellschaft ein Makel und Boshaftigkeit ein Zeichen von Intelligenz? Und: Was ist Boshaftigkeit überhaupt? Laurence Devillairs untersucht in ihrem Werk das Verhältnis des Menschen zu Gut und Böse. Dabei spannt sie den Bogen von radikalen philosophischen Theorien bis hin zu verblüffenden Paradigmen, um herauszufinden, was es letztlich heißt, ein guter Mensch zu sein. Die promovierte Philosophin Laurence Devillairs unterrichtet an der jesuitischen Privatuniversität Centre Sèvres und am Institut catholique de Paris. Ihre Forschungsschwerpunkte sind das 17. Jahrhundert und der Cartesianismus. Veröffentlichungen (Auswahl, nur in französischer Sprache erschienen): "Descartes et la connaissance de Dieu" (2004), "Fénelon, une philosophie de l'infini" (2007), "Brèves de philo" (2010), "Etre quelqu'un de bien" (2019).

Thema:

Thema: Ein guter Mensch sein



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Daniel Aßmann moderiert.

Ausgerechnet - Wohnmobil - Wohnmobil

Info | 03.02.2020 | 21:00 - 21:45 Uhr
5/508
Lesermeinung
Sat.1 Gold Dr. G - Beruf: Gerichtsmedizinerin

Dr. G - Beruf: Gerichtsmedizinerin - Falsche Fährten

Info | 04.02.2020 | 00:50 - 01:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Auch für die 14. "Dschungelcamp"-Staffel hat RTL wieder ein paar Freiwillige gefunden, die sich für ein entsprechendes Honorar in den Dschungel wagen.

Folge für Folge muss ein Bewohner das "Dschungelcamp" verlassen. Hier erfahren Sie, wen es diesmal g…  Mehr

Nina Hoss spielt im subtilen Filmdrama "Das Vorspiel" eine Geigenlehrerin, die ihren jugendlichen Schüler zu Höchstleistungen treiben will.

"Sollte ich Klavierspielen, waren meine Hände schweißgebadet": Schauspielerin Nina Hoss, die als ehe…  Mehr

Moderator Yorck Polus und Handball-Experte Sören Christophersen berichten für das ZDF von der Handball-EM 2020.

Deutschland kämpft bei der Handball-EM in der Hauptrunde um den Einzug ins Halbfinale. Hier finden S…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Federico Fellini bei den Aufnahmen zu "Satyricon": Am 20. Januar wäre der italienische Regisseur 100 Jahre alt geworden.

Am 20. Januar vor 100 Jahren kam Federico Fellini auf die Welt. Er gilt als unumstrittene Leitfigur …  Mehr